Angetestet: Zigbee2Tasmota Gateway mit Zigbee CC2530 und ESP8266

Tasmota hat seit der Version > 7.0.0 eine schöne Erweiterung erhalten: Ein Zigbee-Plugin. Kurz erklärt: Normalerweise benötigt man, Wenn man Zigbee-Module verwendet, ein Hub. Beispielsweise für Philips den Hue-Hub oder für die neue Aqara-Serie den Xiaomi Hub. Jeder Hub schlägt mit jeweils über 30 Euro zu Buche. Der Philips Hub benötigt noch ein Netzwerk-Kabel zum Router und der Xiaomi Hub telefoniert nach Hause.

Hier kommt Zigbee2Tasmota ins Spiel: Über eine Hardware – einen Wemos D1 und einen CC2530 – werden die Zigbee-Signale vom cc2530 empfangen und mit der speziellen Tasmota-Software im Wemos D1 verarbeitet. Das Ergebnis wird dann an die Hausautomation wie Fhem, ioBroker usw. per MQTT übermittelt. Durch WLAN ist man auch noch nicht mal ortsgebunden. Lediglich werden 5 V USB-Spannung benötigt.

Die Software für das Zigbee-Modul kommt von Koen kanters, nehmt dort die Coordinator-Version. Die tasmota Software muss mit

#define USE_ZIGBEE in user_config_override.h

selber kompiliert werden. Wem das alles zu umständlich ist, dem kann ich beide Module für 21,95 inkl. Versand schicken.

Zum Testen habe ich mir den Xiaomi Magic Cube und 2 TFK-Sensoren gekauft. Das Pairen klappte mit der Version 8.3.0.1 sofort. Mit dem Magic-Cube schalte ich immer die Radiosender beim Echo 5 um.

Bauteile bei Amazon (affili)

Bauteile bei aliexpress (affili)

CC-Debugger zum Flashen: http://s.click.aliexpress.com/e/_s4OKfR
CC2530: http://s.click.aliexpress.com/e/_rzfijX
Jumper-Cable: http://s.click.aliexpress.com/e/_rQG1Dn
Wemos D1: http://s.click.aliexpress.com/e/_sdIhFj
Xiaomi-Aqara-Produkte (Würfel): http://s.click.aliexpress.com/e/_suASO5

In Fhem sieht das Device nach erfolgreicher Verbindung mit MQTT so aus:

ZigbeeReceived_0xF83A_AqaraCube
wakeup
2020-01-28 09:50:22
ZigbeeReceived_0xF83A_AqaraCubeFromSide
0
2020-01-26 21:09:41
ZigbeeReceived_0xF83A_AqaraCubeSide
2
2020-01-27 11:20:20
ZigbeeReceived_0xF83A_AqaraUnknown
4
2020-01-28 09:59:01
ZigbeeReceived_0xF83A_Battery
80
2020-01-28 09:59:01
ZigbeeReceived_0xF83A_LinkQuality
162
2020-01-28 09:59:01
ZigbeeReceived_0xF83A_Manufacturer
LUMI
2020-01-21 14:28:14
ZigbeeReceived_0xF83A_ModelId
lumi.sensor_cube.aqgl01
2020-01-21 14:28:24
ZigbeeReceived_0xF83A_PresentValue
2
2020-01-28 09:50:22
ZigbeeReceived_0xF83A_Voltage
2.965
2020-01-28 09:59:01

 

Wichtig: Um dem Zigbee-Device einen sinnvollen Namen zu geben, sollte man in der Tasmota-Konsole folgendes machen: SetOption83 1

und dann kann man sinnvolle Namen vergeben.

ZigbeeName 0xF83A,Cube1

Aktionen, wie bei mir das Umschalten von Radio oder Licht ein/aus, können via DOIF gemacht werden.

defmod Cube1_2_DOIF DOIF ([ZigbeeDevices:ZigbeeReceived_0xF83A_AqaraCubeSide] eq "2")(set ECHO_G0913L05926203E8 speak "du hörst radio stad den haag, los gehts",set ECHO_G0913L05926203E8 tunein s3089)

Wie man HUE-Lampen schaltet mit MQTT habe ich noch nicht hinbekommen. Die HUE-Devices werden aber erkannt.

Neue Zigbee-Module pairt man in der Tasmota-Konsole mit dem Kommando: ZigbeePermitJoin 1. Anschließend hält man 5 sek die Reset Taste vom Zigbee-Device. In fhem sieht man dann die neuen Readings.

Fazit: Das Zigbee2Tasmota – Modul ist eine tolle Sache. Leider ist es erst in einer frühen Entwicklungsphase. Ich habe den Würfel und die sehr günstigen Tür-Fenster-Kontakt Sensoren getestet und bin begeistert. Die Reichweite geht bei mir durch 2 Räume. Mehr Infos auf der Tasmota-Website.

Fragen wie immer in den Kommentaren.

Dieser Beitrag wurde unter Fhem-Hausautomation, ioBroker abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Angetestet: Zigbee2Tasmota Gateway mit Zigbee CC2530 und ESP8266

  1. Remo sagt:

    Hallo Robin,
    ich hätte auch Interesse die beiden Module für 21,95€ zu erwerben. Mein CC2531-USBStick funktioniert am Raspberry Pi 4 nicht, daher wäre deine Lösung einfach perfekt.

  2. Stefan Schmitt sagt:

    Hallo Robin,

    Wieder ein sehr guter Beitrag, habe schon länger Xiaomi Zigbee Hardware im Einsatz über ein Gateway von dresden elektronik und bin auch sehr zufrieden.

    Gruß

    Stefan

  3. Jens sagt:

    Hallo Robin – ich hätte an den beiden Modulen. Falls noch vorhanden, bitte Info bzgl Abwicklung. Danke

  4. Robin sagt:

    Danke für die Info.
    Das ganze Modul ist noch in der Anfangsphase, d.h. es werden laufend Updates rausgebracht.

    liebe Grüsse
    robin

  5. Joerg Schreiner sagt:

    Hallo,
    vielen Dank für die Beschreibung.
    Zwei Infos noch:
    Der Link zur Tasmota Doku hat sich geändert:
    https://tasmota.github.io/docs/#/
    Bei den Tasmotabefehlen wurde der Prefix „Zigbee“ in „Zb“ geändert.
    Also z.B. statt „ZigbeeName“ nun „ZbName“

  6. Jan sagt:

    Hallo Robin,

    Da ich keinen Programmer habe bin würde ich gerne auf dein Angebot zurückkommen und eine fertige Lösung kaufen.

    Gruß Jan

  7. Robin sagt:

    Hey Thomas,

    hm, Zigbeename ist der Name des Devices
    Das Gehäuse ist Schrott, passt nicht richtig der Deckel, veröffentliche ich nicht.

    liebe Grüsse
    robin

  8. Thomas Cristo sagt:

    Hallo Robin,
    das ist eine coole Idee. Damit erreiche ich jetzt auch entferntere Gräte.
    Ich habe noch 2 Fragen:
    – Das Kommando ‚ZigbeeName‘ kann ich in der Doku nicht finden. https://github.com/arendst/Tasmota/wiki/Zigbee
    – Hast du das schicke Gehäuse auch veröffentlicht?

  9. Robin sagt:

    Du hast Post.

    liebe Grüsse
    Robin

  10. Christoph sagt:

    Hi Robin,

    die Lösung finde ich perfekt, um den Raspi mit Openhab von dem Zigbee Stick zu entkoppeln und die Sende-/Empfangseinheit auch räumlich getrennt im Haus zu platzieren. Da ich keine Programmer bin würde ich gerne auf dein Angebot zurückkommen und eine fertige Lösung kaufen.

    VG
    Christoph

  11. Carsten sagt:

    Hey Robin,
    erstmal vielen Dank für die Hardware und den schnellen Support. Hab die Teile heute das erste Mal eingesetzt. Läuft alles. Habe allerdings (neben meinen Hue-Birnen und LED Leisten), erstmal nur 1 Zigbee Element. Nämlich den IKEA Bewegungsmelder für 10 Euro das Stück. Genau aus dem Grunde wollte ich das auch ausprobieren. Nachdem man das Pairing angestoßen hat, wird der Ikea BM sofort erkannt und abgespeichert. In FHEM wird das Device auch im Klartext angezeigt, die Bewegung erhält eine kryptische Meldung als Reading, die man aber per notify oder DOIF gut weiterverarbeiten kann. Habe mir jetzt erstmal den Aquara Magic Cube aus Chinaland bestellt um weitere Dinge zu testen. Weitere BM werden auf jeden Fall folgen. Vielen Dank nochmal. Ggfls. werde ich wegen eines weiteren Gateway nochmal auf Dich zukommen. Gruß Carsten

  12. Carsten sagt:

    Hallo Robin,
    Immer wieder interessant Deine Artikel. Ich würde gerne Dein Angebot nutzen und die beiden Module für 18,95 von Dir abnehmen.
    Nur so eine Verständnisfrage. Das Pairen funktioniert dann ohne weiteres Zusatzmodul; habe ich das richtig verstanden?
    Dann könnte man u.U. auch die Bewegungsmelder von IKEA darüber anlernen? Nur so ein Gedanke.

    Gruß Carsten

    PS: Wäre die .stl Datei von Deinem Gehäuse evtl. im Preis inbegriffen 🙂

  13. Jörn sagt:

    > Wem das alles zu umständlich ist, dem kann ich beide Module für 18,95 inkl. Versand schicken.

    CC2530 + Wemos + richtige Firmware? Ich hätte Interesse.

  14. Robin sagt:

    wirklich fummelig. Mit dem CC-Debugger draufstecken – gut is.

  15. Robin sagt:

    Gehäuse wäre klasse, ich habe mir testweise eins gebastelt.
    Pairen habe ich im Blog-Beitrag noch erweitert.

    liebe Grüsse
    robin

  16. Martin sagt:

    Nachtrag: mit etwas Fummelei geht es ohne Programmer: https://www.zigbee2mqtt.io/information/alternative_flashing_methods.html

  17. Martin sagt:

    Sehr cool! Danke…
    Brauche ich das Zigbee-Modul, den Programmer UND den Adapter? (nächste Frage: was möchtest Du für ein programmiertes Zigbee-Modul inkl. Antenne habe? Den Prgrammer brauche ich wohl nur 1x und dafür lohnt es sich nicht, oder?)
    Wie geht das Pairen?
    PS: denke gerade über ein Gehäuse nach, das ein USB-Netzteil umschließt um ein „nur in die Steckdose stecken“-Gerät ohne Kabel zu bekommen… hmm… Tinkercad wartet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.