Fhem: Günstige Temperatur- und Luftfeuchte-Sensoren von LaCrosse

Temperatur- und Luftfeuchte-Sensoren von Technoline

Temperatur- und Luftfeuchte-Sensoren von Technoline

Update 04.11.2015 Zur Zeit bei Amazon.de günstig: Technoline TX 29 DTH-IT Aussensender
und funktioniert perfekt mit dem Jeelink-Clone

02.04.2016 -> Ich habe von privat ein paar Jeelink-Clones mit den Transceiver RFM12B und RFM69(H)W abzugeben (-> siehe Blog-Beitrag), damit ihr unter Fhem die Sensoren betreiben könnt. Anfragen in den Kommentaren!

Ursprünglicher Beitrag vom 4.12.2013

Neulich habe ich relativ günstige Temperatur- mit integrierten Luftfeuchte-Sensoren von der Firma technoline gekauft. Gerade jetzt im Winter ist eine Messung der Luftfeuchtigkeit wichtig. Denn bei zu hoher Luftfeuchtigkeit im Raum kann sich Schimmel bilden. Mit diesen Temperatur/Hygrometer habt ihr alle Daten ständig im Griff.

Die Sensoren der Firma Technoline gehören zur preiswerteren Kategorie von Sensoren. Die von mir erworbenen Sensoren des Typs TX29DTH-IT (DTH zeigt, das in dem Temperatursensor noch ein Luftfeuchte-Sensor verbaut ist), bekommt man z. B. bei Amazon.de: Proficell/Technoline TX 29 DT-HT Außensender). In dem Set ist ein Plastik-Standfuß, 2 Schrauben und 2 Dübel. Sie kann man als Tischgerät hinstellen und wenn man den Plastikfuß seitlich anclipst, auch an die Wand dübeln. Sie können als Innen- oder Außensensor montiert werden, wobei ich draußen eher einen geschützten Platz aussuchen würde. Der TX29DTH-IT hat vorne sogar ein Display, welches abwechselnd die aktuelle Temperatur und die Luftfeuchtigkeit anzeigt. Mit 3 V (1,5 V Mignon AA) Batterien ist der Sensor genügsam und hält über ein 1 Jahr durch.

Temperatur- und Luftfeuchte-Sensoren von Technoline

Temperatur- und Luftfeuchte-Sensoren von Technoline

Wer noch die Wetterstation WS-9160T oder ähnliche (Amazon: Wetterstation) besitzt, hat Glück, denn man kann diesen Sensor mit der Station paaren. Mit bis zu 3 Temperaturen können auf dem Display angezeigt werden. Mit der Taste CH könnt ihr von einer Station zur anderen wechseln. Auf dem Foto rechts ist der TX29 zu sehen, welches keinen Luftfeuchtigkeits-Sensor hat. (amazon: Proficell/Technoline TX 29-IT
)
Technisch: Der TX29 DTH-IT sendet auf der Frequenz von 868 MHz. Er sendet seinen Bericht alle 5-10 Sekunden was meiner Meinung nach das Frequenzband unnötig vollmüllt. Ich benutze bei mir Fhem mit einem Raspberry Pi und als drahtlosen Receiver den JeeLink, siehe Blogbeitrag.
Alle Infos zur Installation des JeeLinks findet ihr in der Wiki.

Tipps und Tricks:

Ihr möchtet einen Hinweis auf euer Tablet ausgeben, wenn eine bestimmte Temperatur unter- oder überschritten wird? Ich mache das idealerweise mit dem DOIF-Befehl, Beispiele:

define Alarm_Frost DOIF ([CUL_WS_1:temperature] < 5) (set AsureTablet ttsSay Die Außentemperatur hat nur noch 5 Grad.)

define Alarm_Kuehlschrank DOIF ([CUL_WS_2:temperature] > -10.0) ({fhem ("set Pushover1 msg 'FHEM-Temperatur-Alarm' 'ACHTUNG - die Kühlschranktemperatur ist über -10 Grad gestiegen!' '' 0 '' ") } )

Notiert Euch, wann ihr frische Batterien in den Sensor eingelegt habt! Auf Papier? Nein, ihr könnt das einfach pro Sensor oben in der Text-Eingabe machen, das Format lautet so:

setreading <name> <reading> <value>

Für einen Eurer Sensoren vom Beispiel unten also

setreading 04Thermo Batteriewechsel 1

Wenn ihr das für jeden Eurer Sensoren macht und dann

list .* Batteriewechsel

erhaltet ihr eine Auflistung aller Sensoren mit dem Datum des Batteriewechsels. Danke Billy aus dem Fhem-Forum. Bei den Lacrosse-Sensoren wird der Zustand der Batterien ständig zu Fhem geschickt. Ihr könnt mit

list .* battery

auch eine Auflistung über den Batteriezustand der Sensoren erhalten.

Das Ergebnis könnte also so aussehen:


01Thermo 2014-10-28 03:12:35 1
02Thermo 2014-10-28 03:10:33 1
03Thermo 2014-10-28 03:12:43 1
04Thermo 2014-10-28 03:10:08 1
05Thermo 2014-10-28 03:12:49 1
06Thermo 2014-10-28 03:13:01 1
07Thermo 2014-10-28 03:13:14 1
08Thermo 2014-10-28 03:13:21 1
09Thermo 2014-10-28 03:13:31 1
10Thermo 2014-10-28 03:13:40 1
11Thermo 2014-10-28 03:13:57 1

Wie erstellt man Grafiken? Hierzu gibt es den .gplot-Editor. Da verweise ich auf das Fhem-Forum. Ebenfalls gibt es einen kleinen Wiki-Eintrag dafür.

Wie erstellt man Plots (Graphen)? Dazu muss erst mal eine Log-Datei des jeweiligen Sensors erstellt werden. Aus dieser Text-Datei kann dann ein Plot erzeugt werden.

Viele Blog-Leser bekommen zuerst immer die Fehlermeldung

Cannot Read ./www/gplot EuerSensor.gplot

Also erst mal eine Log-Datei erzeugen, hier ein Beispiel mit Lacrosse Sensoren:

define FileLog_03Thermo FileLog ./log/03Thermo-%Y.log 03Thermo:T:.*

(wenn mein Thermo-Sensor 03Thermo heißt)

Dann im Navigationsmenü auf unsorted klicken und FileLog 03Thermo suchen und draufklicken.

Anschließend unten auf Create SVG plot klicken (ja, sticht auch sofort ins Auge, deshalb der Screenshot :-)). Danach alle benötigten Felder zu einem Plot zusammenklöppeln. Ich glaube, das bekommt ihr hin.

create svg plot

 

 

 

TFA 30.3155 WD an einem JeeLink-Clone, Klick zum Vergrößern

TFA 30.3155 WD an einem JeeLink-Clone, Klick zum Vergrößern

Kompatible Sensoren: Ich habe Temperatursensoren der Marke (amazon-Link->) TFA Typ 30.3155 WD (mit digitaler Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsanzeige) bei mir getestet. Hier ist zu beachten, den Jeelink oder Jeelink-Clone mit einem  speziellen Sketch zu betanken. Die Baudrate ist bei diesen Modellen geringer als bei den TX 29 DT-H. Nach dem Flashen können beide Thermosensoren (also der TX 29 DT-H und der TFA Typ 30.3155 WD benutzt werden. Man sollte aber beachten, das der Sketch alle 30s von einem Sensor zum anderen Sensor schaltet um durch auf Daten zu warten. Bei den obigen Modellen macht es nichts aus, weil diese in 4s – 10s Rhythmus Daten senden. Das Toggeling (Umschaltung zwischen den Baud-Raten funktioniert ab der Version 10.1e der Jeelink-Firmware. Wie man einen Jeelink flashed, steht in einem gesonderten Blog-Beitrag von mir.

 

 

Suche nach neuen Sensoren: Um neue Sensoren anzulernen, schaltet man am besten autoload_undefined_devices auf 1 unter Everything -> global. Save nicht vergessen. Anschließend set myJeeLink LaCrossePairForSec 120 ignore_battery mit Shutdown restart und dann sollten die Sensoren sichtbar sein.

Technoline TX 25 IT als Funk-Regensensor / Funk-Wassermelder / Funk-Licht-Sensor

-> Dafür habe ich einen separaten Blog-Beitrag gemacht, hier gehts weiter!

Anstatt eines JeeLink-Transceivers könnt ihr auch ein Arduino-Nano mit einem RFM12B – Modul benutzen. Lest dazu meinen Blog-Beitrag.

Temperatursensoren mit JeeLink, Raspberry Pi und Fhem im Einsatz

Temperatursensoren mit JeeLink, Raspberry Pi und Fhem im Einsatz

Technische Daten (TX 29 IT):
Außentemperaturbereich:  – 39.9 °C bis 59.9°C
Temperaturauflösung: +/- 0.1 °C
Sendebereich: bis 100m

Installation von Temperatursensoren in Fhem:
Wenn ihr die 2 Mignon-Batterien in die Sensoren eingelegt habt, wird der Sensor initialisiert und zeigt automatisch abwechselnd Temperatur und Luftfeuchtigkeit an. Das ist ganz praktisch, so kann man sofort sehen, ob die Daten vom Sensor in Fhem übernommen werden. Mit dem Einlegen der Batterien wird auch eine  (Zufalls-) Zahl generiert, welcher den Sensor eindeutig identifiziert. Diese Zahl müsst ihr in der Konfigurationsdatei von Fhem eintragen.

######################
## B4 ist die eindeutige Zuordnung des Sensors!!
define 04Thermo LaCrosse B4
attr 04Thermo alias Büro
attr 04Thermo event-min-interval state:600
attr 04Thermo group Temperaturen
attr 04Thermo icon scene_office
attr 04Thermo room Plots
#attr 04Thermo doAverage 1

define FileLog_04Thermo FileLog ./log/04Thermo-%Y.log 04Thermo:T:.*
attr FileLog_04Thermo logtype temp4hum6:Temp/Hum,text

define weblink_04Thermo SVG FileLog_04Thermo:weblink_04Thermo:CURRENT
attr weblink_04Thermo alias Büro
attr weblink_04Thermo label "Büro min.: $data{min1} °C, max: $data{max1} °C, Letzte: $data{currval1} °C"
attr weblink_04Thermo room Plots

Ihr erfahrt diese Zahl am einfachsten, wenn ihr in der Cfg-Datei von Fhem den Verbose-Level erhöht. Standardmäßig steht dieser bei mir auf 2, damit er mir das Log nicht unnötig vollmüllt.

Also:

attr global verbose 5

In dem Logfile findet ihr dann eine Information dieser Art:

2014.01.01 21:52:29 3: LaCrosse Unknown device B4, please define it

Nachdem ihr den Hex-Wert (also die eindeutige ID) des Sensors erfahren habt, könnt ihr den Verbose-Level wieder auf 2 zurückstellen.
Wenn ihr den Code für mehrere Sensoren im ganzen Haus einpflegt sieht das ungefähr so aus. Ich habe in meinem Plot zusätzlich noch eine Gruppe Temperaturen erstellt, um so einen schnelleren Überblick zu bekommen.

temperaturen display

Ihr könnt natürlich jederzeit noch an der Optik spielen, bspw. das die Werte in Grün sind, andere Icons verwenden usw.

Die Plotdefinition sieht bei mir so aus. Ihr könnt natürlich das Aussehen (Farbe, Optik jederzeit ändern).

plot

[asa]B00392XX5U[/asa]

Fazit: Ich habe mehrere Sensoren  im Einsatz und bin damit sehr zufrieden. Mit integriertem Display und Luftfeuchte-Messung gibt es diese Sensoren zu einem unschlagbarem Preis-/ Leistungsverhältnis.

Das könnte Euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Fhem-Hausautomation abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

138 Antworten zu Fhem: Günstige Temperatur- und Luftfeuchte-Sensoren von LaCrosse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.