Einzelne Teile der ARD / ZDF Mediathek auf dem Samsung TV abspielen

Update 22.01.2012 Ich habe einen Beitrag mit einer Liste von HbbTV-fähigen Samsung-TVs geschrieben und wie man mit dem Netplayer auf die ARD / ZDF – Mediathek zugreifen kann. Hier entlang.

Solange es von Samsung keine Abspielmöglichkeit von Sendungen gibt, wie z.B. eine Maxdome-App, Tagesschau-App oder Clips von der ARD oder ZDF Mediathek, muß man sich eben anders zu helfen wissen. Ich hatte mir ja vor ein paar Tagen eine App selbst gestrickt, jedoch habe ich jetzt meiner Meinung nach was besseres gefunden. Vor allem muß man nicht den Klimmzug über die Usermode-Apps zu machen, dessen Installation sich etwas schwierig gestaltet.
Was benötigt man alles?

Die Punkte 1-4 dürften klar sein. Innerhalb des Netzes verbindet man den PC-Sharemanger mit dem TV und gibt auf dem PC ein oder mehrere Ordner frei, sodaß das TV darauf zugreifen kann. Achtung: Das Programm läuft auf 32bit Systemen, mit meinem 64bit Windows 7 hatte ich Probleme.

Neu hingegen ist die Möglichkeit ein Programm zu benutzen, welches für Euch TV-Clips wie ARD-Ratgeber Technik, die tägliche Tagesschau, und sogar einige einzelne Filme aus dem Internet aufnimmt und diese in einem von Euch bestimmten Ordner schiebt.
Hier kommt das Programm MediathekView ins Spiel. Das Programm basiert auf Java und läuft deshalb auf allen gängigen Betriebssystemen, wie Windows, Mac OS X sowie Linux.

Die Anwendung ist denkbar einfach:
Man lässt MediathekView einmal am Tag alle verfügbaren Podcasts bzw. VideoPodCasts der ARD / ZDF Mediatheken durchsuchen und wählt das gewünschte TV-Programm an. Dieses wird dann heruntergeladen und auf dem Freigabeordner der PC-ShareManager Struktur gespeichert. Im Mediaplayer des Samsung TV kann man mit [roter Taste A] auf den PC-Share-Manager anwählen und findet dort die freigegebene Struktur auf dem PC wieder. Ebenfalls sind dort die heruntergeladenen Dateien im MP4 Format enthalten.

Nachdem man die Sendung gesehen hat, kann man diese wieder vom PC löschen. Mediathekview ist kostenlos, also einfach mal ausprobieren. Auf der Homepage vom MediathekView – Programm stehen noch Screenshots und Installationshinweise.

War der Beitrag für Dich sinnvoll?
  • Genial (0)
  • Interessant (0)
  • Nützlich (0)
  • Langweilig (0)
  • Schlecht (0)
Dieser Beitrag wurde unter Samsung TV veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Kommentare zu Einzelne Teile der ARD / ZDF Mediathek auf dem Samsung TV abspielen

  1. Carsten sagt:

    Das mit dem Netplayer funktioniert ja soweit ganz gut. Nur der Inhalt der ARD Sendungen wird nicht aktualisiert. Wie mache ich das?

  2. Hajowo sagt:

    @werner
    Danke hat alles geklappt. Das mit dem Bildschirm „an“ (Einbrenngefahr?!) bei VTuner ist ja das Problem. Warum kann das nich behoben werden?

  3. Werner sagt:

    Hallo Hajowo,
    trage im Netplayer eine zweite Adresse vom tschechischen Entwickler ein: http://bit.ly/i1USex
    Dort findest du viele Rubriken. (gehen nicht alle)
    Zum Radio geht es über internationale Podcats, Deutsch (German), Radio live.
    Beim Radio hören wird der Bildschirm dunkel.
    Außerdem gibt es bei den Samsung Apps den VTuner -Internetradio (weltweit).
    Bildschirm bleibt an. Ich hoffe dir geholfen zu haben.

  4. Hajowo sagt:

    Hat jemand von euch eine Adresse für Internetradio über den Netplayer (livestraem)?

  5. faby sagt:

    Hallo Zusammen,

    für die Anzeige der Zdf-Mediathek habe ich jetzt auch eine Lösung gefunden.
    Dies ist leider für jeden mit Aufwand verbunden.

    Wie bereits in meinem vorherigen Beitra geschrieben sendet der Netplayer an den Zdf-Server einen User-Agent im HTTP-Header , der vom Server abgelehnt wird.

    Leider ist es mir nicht gelungen den Netplayer entsprechend zu manipulieren.
    Die Player API von Samsung erlaubt nur eine Url zu übergeben. Alle andere passiert im Backend also für mich in der Blackbox.

    Aus diesem Grund habe ich mir eine Proxylösung geschaffen, die dem Header beim Aufruf der ZDF-Seite durch einen anderen ersetzt.

    Dazu habe ich die Firmware meiner Fritzbox mit Freetz um den Proxy „Privoxy“ erweitert und diesen als transparenten Proxy eingerichtet.

    Fritzbox modifizieren:
    Image erstellen siehe http://freetz.org/wiki/packages/privoxy
    Anleitung zum Transparten Proxy bis auf auf die letzte Befehlszeile
    übernehmen. Neben der Anleitung muss noch die Konfig von /etc/default/privoxy nach
    /var/tmp/flash/privoxy/privoxy_conf kopiert,
    cp /etc/default/privoxy /var/tmp/flash/privoxy/privoxy_conf
    und die Datei um „accept-intercepted-requests 1“ ergänzt und speichern werden.
    nvi /var/tmp/flash/privoxy/privoxy_conf
    (Sucht Euch am besten eine nvi-Anleitung)

    In der Freetz Gui Privoxy folgende Regel unter user.action setzen:
    :81

    {+hide-user-agent{MSDL (compatible; LG NetCast.TV-2011) HbbTV/1.1.1 (;
    LGE; GLOBAL_PLAT3; 1.0; 1.0;)} \
    }
    .metafilegenerator.de./

    Privoxy starten und los gehts 🙂

    Falls Ihr keinen Route habt der sich modifizieren lässt, könnte man natürlich auch eine Proxylösung auf dem PC einrichten und den Traffic vom TV über diesen leiten.

    Mögliche Kandidaten wären aus meiner Sicht Privoxy, Squid und Apache mit mod_proxy_http.
    Eventuell gibt es auch noch andere. Wichtig ist nur das Ihr den Traffic umgeleitet und den Header manipuliert bekommt. Da man m.E. im Fernseher keine Proxy Einstellungen setzten kann muss das Programm im transparentem Modus laufen.

    Die Url für den Netplayer ist:
    http://makka.eu5.org/zdf/

    Zu Testen des Headers könnt Ihr folgende Url in den Netplayer einbinden.
    http://makka.eu5.org/test.php
    Diese zeigt jeweils den übergeben Header an.

    Gute Tipps im Umgang mit Freetz findet Ihr im http://www.ip-phone-forum.de -Forum.

    Viele Grüße,
    faby

    P.S. Die Source findet Ihr unter
    http://makka.eu5.org/ard.zip
    http://makka.eu5.org/zdf.zip

    Falls jemand eine App mit den Sourcen bauen will, sollte Ihr dem XMLHttpRequest Objekt einen eigenen Header mitgeben.

    xmlHttpObject.setRequestHeader(„User-Agent: MSDL (compatible; LG NetCast.TV-2011) HbbTV/1.1.1 (; LGE; GLOBAL_PLAT3; 1.0; 1.0;)“);

  6. Robin sagt:

    Hallo Carsten,
    Informationen über den Netplayer findest Du in meinem Beitrag hier. Der Netplayer ist eine nicht zertifizierte Software, kommt also nicht von Samsung, sondern hat jemand programmiert. Wenn Du den Netplayer installiert hast, sagst du Add URL und gibst diesen Link http://makka.eu5.org/ard/ in der Maske ein.
    LG
    /robin

  7. Carsten sagt:

    Darf ich mal fragen was dieser Netplayer ist und wie man das einfügt.
    Sorry! Ist nicht so mein Fachgebiet 🙂
    Habe einen UE 46 C 7700

  8. Robin sagt:

    Hallo faby,
    ist hiermit geschehen. Vielen Dank für die tolle Arbeit. Sind die Script-Dateien Open-Source?
    LG
    /robin

  9. Sven sagt:

    @faby:

    Hey, super. Vielen Dank für die Arbeit und das teilen der Info hier.

    Jetzt habe ich doch auch mal einen Anreiz den Netplayer hinzuzufügen. Muss mir den dann doch mal herunterladen (nicht über die Standard-Installationsmethode, ansonsten ist Skype und meine anderen Apps leider weg).

    Viele Grüße
    der IT-affine Sven

  10. Werner sagt:

    Hallo faby,
    du hast mit deinem ARD Link für den Netplayer

    http://makka.eu5.org/ard/

    eine tolle Arbeit geleistet.
    Ich habe ihn gleich im Netplayer hinzugefügt.
    Er funktioniert auf Anhieb. Danke! Prima!
    Ich drücke die Daumen,
    das es mit der ZDF Mediathek auch noch eine Lösung gibt.

    MfG Werner

  11. faby sagt:

    Hallo Zusammen,

    unter folgendem Link findet Ihr das komplette HBBTV-Angebot der Ard.

    http://makka.eu5.org/ard/

    Dazu habe ich ein kleines Script geschrieben welches das HBBTV-Angebot parst und als XML darstellt. Bindet den Link einfach in den Netplayer ein uns los gehts 🙂

    Momentan versuche ich noch die ZDF-Mediathek zum laufen zu bekommen.

    http://makka.eu5.org/zdf/
    Hier habe ich das Problem, dass der ZDF-Server (metafilegenerator.de)
    den User-Agent prüft und diesen beim Netplayer ablehnt.
    Bei einem erlaubten User-Agent z.B.
    „MSDL (compatible; LG NetCast.TV-2011) HbbTV/1.1.1 (; LGE; GLOBAL_PLAT3; 1.0; 1.0;)“ antwortet der Server mit 302 Redirect oder 404 not found und leitet die Anfrage auf den Streamingserver mit einer SessionID und der aktuellen IP des Clients um.
    (Mein Versuch die SessionID via Script zu ermitteln und den umgeleiteten Link
    dem Netplayer zur Verfügung zustellen war leider nur einen Abend erfolgreich. )

    Mein Ansatz wäre den User-Agent von Netplayer entsprechend zu manipulieren.
    Eventl. weiß einer von Euch wie man dies Umsetzten könnte. In Samsungdoku habe ich leider nichts gefunden.

    Eine andere Möglichkeit wäre die mms- oder rstp-Links der Mediathek zu parsen.
    Leider bekomme ich diese Links nicht zum laufen.

    Hat jemand ein Video aus der ZDF-Mediathek, welches nicht als Podcast zur Verfügung gestellt wird, zum laufen bekommen?
    (Möglicherweise wird auch hier der User-Agent geprüft.)
    Dann postet gerne eine Beispiel-XML!

    Viele Grüße,
    faby

    P.S. @robin eventl. könne man diesen Post noch in der Netplayer-Rubrik verlinken…

  12. Carsten sagt:

    Das freut mich Werner. Solange die C-Serie keinen Browser hat ist das der beste Weg.

  13. Werner sagt:

    Danke an Carsten für den Tipp mit dem Programm Stream Transport.
    Klappt ganz prima.
    Man findet das kostenlose Programm bei Chip.de auch mit Erläuterungen und Vorschauvideo. http://www.chip.de/downloads/StreamTransport_42979152.html Gerade bei etwas langsameren DSL bekommt man eine gute Alternative zur guten qualitativen Wiedergabe.
    Endlich lassen sich auch die Mediatheken u.a.vom ZDF wiedergeben.

  14. Carsten sagt:

    Ich nutze das Programm StreamTransport. Sendung aus einer Mediathek damit auf einen USB-Stick downloaden und im Samsung abspielen. Klappt einwandfrei.

  15. Michael sagt:

    Eine genauso einfache wie geniale Idee mit der Mediathek!
    Ich selbst mag dieses Mediathekview zwar nicht so sehr, weil bei mir entweder das Aufzeichnen gar nicht klappt oder man eben beim Aufzeichnen auch immer so lange warten muss, bis die entsprechende Sendung vorbei ist.
    Aber ein ganz ähnliches Ergebnis erreicht man ja auch mit denPodcasts, die es bei fast allen wichtigen öffentlich rechtlichen gibt (vor allem auf 3sat, Deutschlands bestem Sender :-)) denn die laden sich mit einem guten podcatcher (bsp gpodder) schneller und auch vollautomatisch, wenn es was neues gibt.

  16. badticket sagt:

    Hi,

    ARD, ZDF Mediathek Inhalte und auch NAVI-X kann man über den PS3 Media Server auch ohne PS3 anschauen…

    Sharkhunter hat ein Plugin dazu geschrieben mit dem Titel „Channels“. Es gibt auf dem Samsung zwar noch Buffering Probleme aber Inhalte können z.T. problemlos abgespielt werden. Ggf. sind Anpassungen in der Samsung.conf notwendig. Auf der PS3 läuft der ganze Kram dann perfekt… bestimmt sind nur minimale Änderungen notwendig… Sharkhunter hat auch das Groovshark Plugin geschrieben… 🙂

    Hier mal ein paar Links für den dens interessiert…

    PMS Subjunk
    http://www.ps3mediaserver.org/forum/viewtopic.php?f=14&t=8883
    Sharkhunters Plugin’s
    Channels
    https://github.com/SharkHunter/Channel/tree/master/channels
    Grooveshark
    http://www.ps3mediaserver.org/forum/viewtopic.php?f=12&t=6861&start=50

    Einfach mal nach PMS, PS3 Sharkhunter, Chocolate

  17. Sven sagt:

    Nein, Maxdome App gibt es (noch) nicht

  18. merste sagt:

    So wie es ich das sehe muss es wohl schon einen App geben aber bei mir wird er
    leider nicht angeboten…

    http://www.maxdome.de/service/samsung

  19. Michael sagt:

    Servus,

    seeehr interessant, was da angeboten wird.
    Mich würde interessieren, ob und wie ich das Angebot von vfbtv.de auf meinem Fernseh nutzen kann. Auf Vfbtv.de kann man sich, nach kostenpflichtiger Anmeldung, einloggen und Streams (über dne VfB Stuttgart) anschauen. Nun kann man da die Spiele über die kompletten 90min anschauen. Wenn das auf den TV übertragbar wäre, wäre ich begeistert.
    Meint ihr, das ist möglich, wenn ja wie?

  20. zYloriC sagt:

    Hey Robin,
    die Idee und Lösung ist gut, aber ich kann mich nicht damit anfreunden, die Mediatheken täglich prophylaktisch zu crawlen und dann eine überlaufende Festplatte zu haben. Werde mir die Tool aber ggf. für einzelne Anwendungen installieren.
    Ich selbst fände eine youtube-like app am Besten, bei der man nach belieben im Content browsen kann und interessante Mediathek-Themen direkt ansehen kann.

    Daher kurzum: Robins Usermode App +1 🙂
    Ich selbst finde Usermode-Install nicht kompliziert. Verstehe aber aus eigener Erfahrung, dass das Coding echt zeitaufwendig ist (hab mich mit befasst, aber selbst noch nicht viel bewirkt.)
    beste Grüße,
    zYloriC

  21. Hannes sagt:

    Im Grunde genommen handelt es sich hierbei um einen Download, der mithilfe von DLNA an den Sammy gestreamt wird.
    Funktioniert auch wunderbar mit Windows 7 und dem Windows Media Player. Die Funktion heißt PlayTo.
    http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/Getting-started-with-media-streaming

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.