Raspberry PI: günstige USV mit Verbatims Powerpack

Ich habe mein Raspberry Pi im 24/7-Modus laufen. Also rund um die Uhr. Ich nutze diesen genialen Kleincomputer als Fhem-Server und XBMC-Mediaserver. Der Fhem-Hausautomationsserver loggt ständig Temperatur, Feuchtigkeit und Strom mit, und zeigt schöne Plots (Auswertungen). Ebenfalls schalte ich mit ihm Steckdosen und Lichter an und aus. Bei Gewitter schalte ich jedoch die meisten Verbraucher aus und ziehe den Stecker. Es ist es dann ärgerlich, das viele Daten von den Sensoren innerhalb der Offline-Zeit weg sind. Oder auch Steckdosen und Lampen während dieser Zeit sich nicht ein- und ausschalten lassen.
Deshalb ich jetzt zwischen meinem Nokia-Netzteil (-> Ebay: passendes Nokia AC 10e Netzteil für Raspberry Pi ) und den Raspberry Pi das Verbatim Powerpack platziert. Das Verbatim Powerpack ist eigentlich dafür gedacht, das man unterwegs sein Handy-Akku wieder aufladen kann. Die Laufzeit des Raspberry Pi schätze ich auf mehrere Stunden. Das Powerpack funktioniert also als unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV). Wenn das Nokia-Netzteil keinen Strom mehr liefert, kommt der Akku des Powerpacks zum Einsatz. Man muss nichts umschalten.

Das könnte Euch auch interessieren:
USB-Loader von RAVPower (-> Erfahrungsbericht)
15 W USB-Solar-Loader von RAVPower mit 3 Solar-Panels (-> Erfahrungsbericht)

Kaufen bei amazon:

Verbatim external PowerPack als USV für den Raspberry Pi

Verbatim external PowerPack als USV für den Raspberry Pi / Das rote Kabel aus dem Pi ist die Antenne für den 433 MHz-Sender, um Baumarkt-Steckdosen zu steuern.

War der Beitrag für Dich sinnvoll?
  • Nützlich (0)
  • Schlecht (1)
  • Interessant (1)
  • Genial (1)
  • Langweilig (1)
Dieser Beitrag wurde unter Fhem-Hausautomation, Raspberry Pi abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Raspberry PI: günstige USV mit Verbatims Powerpack

  1. Gordon sagt:

    Hey! Evtl. kannst du aus deiner USV-Lösung mit dem hier noch mehr raus holen und ein paar Benachrichtigungen absetzen.

    https://raspi-ups.appspot.com/de/index.jsp

    Ich bin gerade an der Lösung dran und es sieht sehr gut aus…

  2. Gordon sagt:

    Hi. Interessanter Ansatz. Den gleichen Gedanken hatte ich auch gerade. Hast Du das noch so im Einsatz? Wie ist der Akkuzustand? Man soll den Akku ja nicht ständig am Ladegerät hängen haben.

  3. buliwyf sagt:

    Mag denn das Power Pack diesen Betrieb mit aktivem Netzteil und Verbraucher? Normalerweise soll man ja den Akku laden und zum Laden von Geräten die Stromzufuhr trennen damit das Netzteil nicht kaputt geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.