Synology NAS – Thumbs.db-Dateien entfernen

Wenn man mit Windows 7 arbeitet und man greift auf die gemeinsamen Ordner der Synology-NAS zu, kann es vorkommen, das auf der NAS eine thumbs.db-Datei erzeugt wird. Mich hat es etwas gewundert, warum das so ist und bin in diesem Blog fündig geworden. Natürlich habe den Störenfried sofort abgeschaltet. Auf meiner NAS habe ich keine Lust auf Datei-Müll und schon gar nicht aus dem Hause Microsoft. Beim Löschen von Ordner, in der diese Datei vorhanden ist, kam bei mir immer die Meldung: Datei wird verwendet, weil sie im Windows-Explorer geöffnet ist.
Wie bekomme ich diese Dateien nun wieder weg?

Lösung:
Hier geht man per SSH auf die Synology und dann auf das Laufwerk, zum Beispiel mit

[sourcecode language=“text“ gutter=“false“]cd /volume1/photos/[/sourcecode]

Dann führt man folgenden Befehl auf der Kommandozeile aus, um erst mal zu sehen, wie oft Thumbs.db auf diesen Verzeichnissen vorkommt.
Dieser Befehl löscht erst einmal noch nichts, ihr könnt ihn ohne weiteres ausprobieren.

[sourcecode language=“text“ gutter=“false“]find . -name "Thumbs.db" -print |while read FILENAME; do echo "${FILENAME}"; done[/sourcecode]

Wenn jetzt sicher seid, das die Suchfunktion die richtigen Ergebnisse angezeigt hat, könnt ihr durch Ersetzung des echo-Befehls durch rm  die Dateien in einem Rutsch ohne Nachfrage löschen.

Dieser Befehl löscht alle Thumbs.db-Dateien im aktuellen Verzeichnis ohne Nachfrage!

[sourcecode language=“text“ gutter=“false“]find . -name "Thumbs.db" -print |while read FILENAME; do rm "${FILENAME}"; done[/sourcecode]

Diese Löschfunktion funktioniert natürlich auch mit anderen NAS, nicht nur von Synology.

Das könnte Euch auch interessieren:

[asa]B008U69DDG[/asa]

Dieser Beitrag wurde unter NAS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Synology NAS – Thumbs.db-Dateien entfernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.