Raspberry Pi Modell B mit Siriproxy – Installation und Beispiele

raspberry piDas ich ein großer Fan von dem Billig-Computer Raspberry Pi bin, brauche ich nicht mehr hier zu sagen. Das ist mittlerweile mein dritter Blog-Beitrag über dieses kleine Stück Hardware. Viele fragen mich immer, was man damit machen kann. Hier habe ich eine gute Site über seine Anwendungsbeispiele gefunden.
Heute möchte ich Euch Siriproxy mit dem Rasperry Pi vorstellen. Über die Installation lasse ich mich nicht aus, weil es dafür genügend Websites darüber gibt. So meint das zumindest Blog-Leser Tim.
Was Siriproxy ist, könnt ihr im Internet nachlesen. Nur kurz für Schnelleser: Wenn man der Siri sagen möchte, wie die Lottozahlen von Samstag lauten, findet Siri Lottostellen keine Lottozahlen. Oder wenn man wie ich an Homeautomation interessiert ist und mit Garage auf, oder Licht an oder Zeige Webcams der Siri Befehle beibringen möchte, rennt man bei ihr gegen die Wand. Hier muss zwischen der Sprach-Verbindung vom User zum Apple-Server eine Weiche gebaut werden, der solche ungewöhnlichen Kommandos erkennt, analysiert und schließlich auch ausführt. Dafür wird der Siriproxy benötigt. Glücklicherweise ist jetzt zumindest für die iPhone 5 / iPad 3 > auch kein Jailbreak mehr notwendig. Man installiert eine Zertifikats-Datei auf das iPhone und schon funktioniert Siriproxy mit dem Raspberry Pi.

Nun kurz und knapp im Stechschritt die Installation:
Image von Siriproxy herunterladen und auf einer SD-Karte mit Win32DiskImager kopieren. Gegebenfalls die englische Doku lesen.

Vielleicht auch nochmal meine anderen Blog-Beiträge lesen, hier und hier.
Wenn man eine Verbindung mit SSH zum Raspberry Pi hat, kann es losgehen.
User: root , Passwort: siriproxy
Ich habe anschließend mit apt-get install mc den Midnight-Commander installiert. Eine schöne Oberfläche, mit dem man einfache Dateien kopieren und bearbeiten kann. Bleibt aber jedem selber überlassen.

dnsmasq installieren: mit apt-get install dnsmasq .  Den Editor vi aufrufen und mit  vi /etc/dnsmasq.conf  die Datei öffnen. Nach address suchen und address=/guzzoni.apple.com/deineRaspberryPi-IP eintragen.
Anschließend mit sh /etc/init.d/dnsmasq restart neu starten.

Dann aus dem Verzeichnis  /root/.siriproxy/ die ca.pem Datei herunterladen. Ich habe das so hinbekommen das ich die Datei mit dem Midnight-Commander in das Verzeichnis /var/www kopiert habe und anschließend mit dem iPhone /iPad (Safari) die URL http://deineRaspberryPi-IP/ca.pem aufgerufen habe. Safari fragt sagt dann noch, das das Zertifikat nicht validiert ist, macht aber nix, installieren und gut ist.

Das war es eigentlich auch schon. Mit siriproxy server -d deineRaspberryPi-IP wird nun der Server aufgerufen. Jetzt sollte man Siri anwerfen und  Test siri proxy ins Mikrofon sprechen. Wenn dann die Anwort kommt: Siri Proxy is up and running, funktioniert Siri Proxy.

Jetzt wird es interessant: Die ganze Struktur ist mit Ruby (kenn ich mit überhaupt nicht aus) aufgebaut und jetzt ist es möglich zusätzliche Plugins dem Siri Proxy Server hinzuzufügen. Dazu gibt es auf folgender Website einige Beispiele. Auf dieser Auflistung finde ich das Elvisimprsntr’s IPCam plugin sehr interessant. Ich zeige Euch anhand dieses Plugin, wie man Module SiriProxy hinzufügt. Die Vorgehensweise habe ich auf einer anderen Website gefunden, deren Link ich zur Zeit nicht habe.

Einmalig ein Verzeichnis erstellen

mkdir ~/plugins

dort hin navigieren

cd ~/plugins/

die aktuelle repo aus dem Projekt ziehen

git clone git://github.com/elvisimprsntr/siriproxy-ipcam

die Beispiel Konfiguration der Haupt-Konfiguration hinzufügen. Vorher nachschauen, ob die Datei config.yml überhaupt dort sich befindet.

cat siriproxy-ipcam/config-info.yml >> ~/.siriproxy/config.yml

Die config.yml anpassen
Am besten mit den Midnight-Commander. Die Datei liegt in  siriproxy/config.yml . Mit F4 öffnen. und dort nach den Eintrag IPCam suchen.  Die erste Cam-Url ist die URL der Wansview-IP-WLAN-Cam, der zweite die der hootoo.

- name: 'IPCam'
path: '~/plugins/siriproxy-ipcam'
camurls: {'balkon': {'url': 'http://IPderWansviewCam/tmpfs/snap.jpg', 'id': 'admin','pw': 'deinPasswortderIPCAM'},
'zimmer': {'url': 'http://IPderHootooCam:Port/snapshot.cgi', 'id': 'admin', 'pw': 'deinPasswortderIPCAM'}}
#Example configuration options that can be placed in your main SiriProxy config.yml

Ruby-Datei ggf. übersetzen: Jetzt sollte man ipcam.rb -Datei noch eindeutschen. Sie findet man in dem Plugin-Ordner. Hier werden auch alle nachfolgenden Module (z.b. Lottozahlen oder Google-Places) zu finden sein.

[sourcecode language=“text“ gutter=“false“]/plugins/siriproxy-ipcam/lib/siriproxy-ipcam.rb[/sourcecode]

Anschließend muß man die Dateien zusammenfassen mit folgendem Kommando

siriproxy bundle

Wenn also irgendwas an config.yml oder an den .rb-Dateien geändert wurde, immer siriproxy bundle ausführen!

Mit

<em>

 

siriproxy server -d deineRaspberryPi-IP

wird nun der Server aufgerufen.

Das obige Installation kann auch mit den anderen Plugins auf die gleiche Weise angewendet werden. Ich habe das mit dem Lottozahlen-Plugin und Google-Places ausprobiert.

Erweiterung der example.rb Datei:
Ich habe die Datei noch um ein paar Gimmicks erweitert, hier als Beispiel die WansView-Camera auf eine vordefinierte Position zu fahren und als zweites meine Synology-NAS per WakeOnLan einschalten. Man sieht, das Scripting ist im Grunde einfach.

listen_for /balkon kamera position eins/i do
say "Die Balkon-Kamera wird auf Position 1 verstellt!"
system "wget --user=admin --password=DeinPasswort 'http://IPderCam/cgi-bin/hi3510/preset.cgi?-act=goto$
request_completed
end

listen_for /nas einschalten/i do
say "Die Synology NAS wird jetzt eingeschaltet. Denke daran, das Du sie wieder ausschaltest, um Strom zu sparen$
system ("wakeonlan 00:13:33:12:66:33")
end

Falls noch Fragen sind, einfach in den Kommentaren posten. Wie Siriproxy beim Start von Raspberry-Pi aufgerufen werden kann, habe ich noch nicht herausgefunden.

Spaß mit SiriProxy (hier im vorgestellten Image für die Rasperry Pi. Z. B. Einschalten der Synology NAS per Wake On Lan (WOL)

Spaß mit SiriProxy (hier im vorgestellten Image für die Rasperry Pi. Z. B. Einschalten der Synology NAS per Wake On Lan (WOL)

siriproxy webcam shot

War der Beitrag für Dich sinnvoll?
  • Interessant (0)
  • Nützlich (0)
  • Langweilig (0)
  • Schlecht (0)
  • Genial (1)
Dieser Beitrag wurde unter Raspberry Pi abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Raspberry Pi Modell B mit Siriproxy – Installation und Beispiele

  1. Robin sagt:

    Hallo Rico,

    danke für die Blumen. „schalten nicht“ ist etwas zu wenig Info für mich.
    Ich habe in dem example.rb auch keine GPIO-Ausgänge geschaltet. Aber vielleicht hilft dir dieser Artikel weiter, um überhaupt einen Funktionstest der Ausgänge durchzuführen. (Gerade bei google gefunden)

    LG
    /robin

  2. Rico sagt:

    Hallo,
    ich habe dein Tutorial im Netz gefunden.
    Dafür erst einmal ein Kompliment- echt Klasse.
    Ich bin grad dabei den Siriproxy auf meinem Raspberry Pi
    zu installieren. Soweit funzt das auch alles
    Ich kann Befehle über mein iphone starten und diese werden auch ausgeführt,
    jedoch schalten die GPIO Ausgänge nicht.
    Kannst du mir deine Einträge von der examle.rb nicht mal zukommen lassen??
    Das wäre echt super!
    Gruss Rico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.