Chumbys neues Interface und Steuerung mit Fhem-Hausautomations-Server

fhemViele von Euch haben bestimmt auch damals einen Chumby (Internet-Radio-Wecker) gekauft und waren lange Zeit glücklich damit.
Die Herstellerfirma ist aber vor einiger Zeit inso gegangen, sodass die Chumbys nicht mehr richtig funktionierten, weil sie auf den Service von Chumby.com angewiesen waren. Auf Chumby.com waren die ganzen Apps von den Usern gespeichert und über ein Benutzerinterface auf der Chumby-Radiowecker-Oberfläche konnten man einfach Apps installieren. Meiner Meinung war Chumby seiner Zeit voraus und wie das immer so ist, wenn nicht sofort innerhalb ein neues Modell auf dem Markt kommt, gehts den Bach runter.Ich hatte damals einige Blog-Beiträge über den Chumby geschrieben und über die interessanten Funktionalitäten hingewiesen. Nach der Insolvenz passierte einige Zeit gar nichts, man konnte nur noch die Standard-Uhrzeit-App auf dem Chumby laden.
Glücklicherweise war das Chumby-Projekt mehr oder weniger Open-Source. Damit konnte man – Wissen voraussetzend – seine eigene Oberfläche machen.
Basierend auf Linux und Perl hat sich auch jemand drangesetzt und den Original-Desktop auseinandergenommen und erweitert.
Diese Firmware ist kostenlos und auch relativ leicht zu installieren. Neben einigen Apps, die jetzt schon standardmäßig mit der neuen Firmware kommen hat die neue Software auch ein Webinterface erhalten. Sie Software kann noch einiges mehr. Ich möchte hier nicht ins Detail gehen: SSH-Funktion, PHP, Pyton, Perl alles dabei. Internas abchecken wie htop, aktueller Speicherverbrauch, WLan-Aktivität usw. Weiterhin DLNA-Server, einfache Aktualisierung der Firmware usw.
Wichtig: Sie funktioniert nur auf dem Chumby-One.

chumbywebinterface

Hier ist es nun möglich, den Chumby über http://ip direkt anzusprechen um ihn zu konfigurieren.
Viel mehr noch, man kann praktisch über http Befehle „von irgendwo“ loslassen und der Chumby reagiert.

chumby
Ich habe das Beispielhaft mal für die „Nachtschaltung“ über Fhem – meinem Hausautomations-Server – ausprobiert. Bei der Nachtschaltung wird der Chumby gedimmt und es erscheint nur noch die Uhr in großen Lettern. Natürlich kann man die Nachtschaltung, wie auch andere Einstellungen, über das neue Webinterface oder auch direkt beim Chumby ändern.
Aber mit der Steuerung über Fhem hat man natürlich mehr Möglichkeiten zur Automatisierung. Beispielsweise: Stelle mir den Wecker nur wenn ich kein Urlaub habe und kein Feiertag in meinem Bundesland ist. Ein einfaches Beispiel habe ich hier mal skizziert.

In die fhem.cfg eintragen:

[sourcecode language=“text“ gutter=“false“]
############################ chumby
define ChumbyNight dummy
attr ChumbyNight group Chumby
attr ChumbyNight room Internetradios
attr ChumbyNight webCmd an:aus
define ChumbyNighttimeModusAN notify ChumbyNight:an { system("wget -O /dev/null -q http://192.168.178.20/cgi-bin/zmote_on.sh")}
define ChumbyNighttimeModusAUS notify ChumbyNight:aus { system("wget -O /dev/null -q http://192.168.178.20/cgi-bin/zmote_off.sh")}
[/sourcecode]

Alle notwendigen Informationen über Fhem findet ihr in meinen vielen Blog-Beiträgen.

Offtopic: Natürlich kann man nicht nur den Chumby via Webinterface steuern. Ich habe noch 2 weitere Freecom-MusicPals. Hier sieht die Sache anders aus: Freecom gibt es zwar noch, aber die Software / Firmware für den Musicpal wird nicht mehr supportet. Wetter-Links beispielsweise funktionieren nicht mehr und den Link kann man leider nicht ändern / anpassen. Auch hier habe ich mit Fhem ein kurzes Skript geschrieben, welches den MusicPal ein- und ausschaltet.

In die Fhem.cfg eintragen:

[sourcecode language=“text“ gutter=“false“]
############################ MusicPal Buero
define MusicPalRadio dummy
attr MusicPalRadio group MusicPal
attr MusicPalRadio room Internetradios
attr MusicPalRadio webCmd an:aus:play:fav1
define MusicPalRadioAN notify MusicPalRadio:an { system ("wget http://192.168.178.51/admin/cgi-bin/ipc_send?power_up –user=admin –password=admin -O /dev/null -q") }
define MusicPalRadioAUS notify MusicPalRadio:aus { system("wget http://192.168.178.51/admin/cgi-bin/ipc_send?power_down –user=admin –password=admin -O /dev/null -q") }
define MusicPalRadioPLAY notify MusicPalRadio:play { system("wget http://192.168.178.51/admin/cgi-bin/ipc_send?f=play_pause –user=admin –password=admin -O /dev/null -q") }
[/sourcecode]

Fazit: Man sieht, man kann auch aus seinen „alten“ Internet-Radios noch einiges rausholen.

Nachtrag zum abgebildeten Chumby-Foto: Das Desktop-Bild wird auf meinem Server als JPG dynamisch erzeugt, dann über eine URL an den Chumby mit der App offline/ imageurl / Intercom angesprochen. Auf dem Samsung-TV (s. Foto im Hintergrund) habe ich dafür eine User-Mode-App gemacht, welche das gleiche macht. Um ein JPG auf dem Samsung-TV zu bekommen die Blog-Beiträge von mir lesen, zum Beispiel von der F-Serie, und die Beiträge zum Smart-Hub.

Das könnte Euch auch interessieren:

War der Beitrag für Dich sinnvoll?
  • Langweilig (0)
  • Nützlich (0)
  • Schlecht (0)
  • Interessant (1)
  • Genial (1)
Dieser Beitrag wurde unter Fhem-Hausautomation, Internetradio abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.