LED-Lampe mit interaktiven Bitcoin-Ticker (Wemos D1)

Inspiriert von dem übermäßig großem Bitcoin vom Dennis in seiner Bitcoin-Informant-Show auf youtube, dachte ich ich mir „will auch haben“.
Aber nicht so protzig sondern schön elegant aus Plexiglas, so für „aufn Schreibtisch“.

Kurz bei Ali-Express geschaut und mir die große Auswahl zu kleinen Preisen angesehen. (-> Ali-Express Bitcoin Lampe). Nach 2 Wochen Wartezeit kam sie als Paket auch an. Kurz ausprobiert, klappt. Die LED Lampe hat in dem Gehäuse 9 RGB LEDs, die je nach Sensortasten-Druck auf der Oberseite anfangen zu leuchten.

Nach gefühlt einer Stunde war mit das statische Leuchten des Bitcoins  zu langweilig geworden. Und so dachte ich mir: Es wäre doch nett, wenn bei steigenden Bitcoin-Kurs die grünen LEDs leuchten, bei fallenden Kurs die roten. Die Sensor Taste sollte weiterhin zum Ein- Ausschalten dienen.

Aufgeschraubt und reingeschaut.
Die Platine bot mir nix besonderes. 9 RGB-Leds, einen Mikrokontroller, und etwas Hühnerfutter (Widerstände, usw.)

 

Die Platine war mir nicht intelligent genug, deshalb habe ich zum altbekannten WeMos D1 gegriffen und für die Sensor-Taste ein preiswertes Modul. Geringe Kosten, große Wirkung. Weil ich damals schon den Bitcoin-Ticker mit OLED-Display (-> Blogbeitrag Bitcoin-Oled-Display) programmiert habe, danach den allseits beliebten Bitcoin-Rollercoaster (-> Blogbeitrag Rollercoaster), war die Umprogrammierung ein Kinderspiel.





Als LED-Stripe Library habe ich die Arduino Fastled verwendet und für die Touch-Sensortaste brauchte man nur einen digitalen Eingang. Fragt jetzt nicht nach dem Programm-Code, er ist gruselig, weil ich aus den anderen Projekten nur ein paar Zeilen hinzugefügt habe. Ich kann Euch auf Anfrage eines Wemos D1 flashen. Über ein Webinterface braucht ihr nur Euer SSID und passwort eintragen, MQTT server optional.

Fazit: Nun holt der Wemos jede Minute den Bitcoin Kurs ab und zeigt ihn in Rot oder Grün an. Ebenfalls wird der Kurs via MQTT an Fhem übertragen. Mit der Sensortaste kann man die LEDs aus- und einschalten. Die Spannungsversorgung funktioniert nach wie vor über 5 V USB.

Bei Fragen ab in die Kommentare.

 

Dieser Beitrag wurde unter Gadget, Hardware abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.