Baumarkt-Steckdosen schalten mit dem Arduino

Update: 11.02.2018 Bitte beachtet auch folgenden Blogbeitrag über die Sonoff 433 MHz Bridge, eine einfache Möglichkeit Steckdosen zu schalten.

Funksteckdosen Fernbedienung - hier ohne DIP-Schalter

Funksteckdosen Fernbedienung – hier ohne DIP-Schalter

Mein Arduino liegt schon gefühlte 100 Jahre bei mir in der Ecke und ich wußte bis dato nicht, was ich damit anfangen konnte. Ich hatte ihn mir mal gekauft, weil ich mich ein wenig mit Sketch und Microcontroller beschäftigen wollte. Ein nettes Thema, bei dem man auch viel Zeit braucht, die ich derzeitig nicht habe.
Jetzt ist mir neulich eine Fernbedienung von einer Baumarkt-Steckdose kaputt gegangen. Meistens brechen die Plastik-Tasten ab. Nun hat man 3 funktionsfähige Steckdosen aber keine Fernbedienung. Da fielen mir einige Sites auf (1), (2), welche Steckdosen mit Arduino schalten.
Gesagt getan: Das Anlöten der 3 Leitungen (Dout, 5V und Masse) gestaltete sich einfach. Nun gab es ein Problem: Die Beschreibungen im Internet beziehen sich auf die InterTechno-Steckdosen (amazon.de Link: Intertechno Funksteckdosen 3 fach Set IT-1500
)oder Elro AB440S/3C Funksteckdosen Set: 3 x Funksteckdose und 1 x Fernbedienung
mit 10-DIP-Schaltern.
Meine „defekte“-Fernbedienung hat gar keine DIP-Schalter, jedoch den SC2202-Chip oder kompatible eingebaut.

[asa]B007VWETZC[/asa]

Wie bekommt man den Haus-Code und die Codes der einzelnen Steckdosen heraus?
Die Lösung war innerhalb einer Nacht gefunden: In der RCSwitch-Library befindet sich auch ein Programm RC-Receive. Dieses Programm habe ich auf meinem Arduino gebeamt. Nun habe nacheinander auf die 3 Fernbedienungstasten geklickt, nachdem ich zuvor  den Seriellen Monitor (STRG-Umschalt-M) eingeschaltet habe.
Das Ergebnis im Seriellen Monitor hat mich verblüfft und es zeigte die Lösung:


2taste
Decimal: 20788 (24Bit) Binary: 000000000101000100110100 Tri-State: 0000FF0F01F0 PulseLength: 313
microseconds Protocol: 1
Raw data:
5212,312,944,312,940,316,940,312,944,312,940,316,940,312,940,316,940,316,940,940,312,316,940,940,316,312,
940,316,940,312,944,940,312,312,944,312,940,940,316,940,312,316,940,940,312,316,940,312,944,

Die Codes der einzelnen Schalter standen in der Ausgabe des seriellen Monitors. Also kein Geraffel mit dem Zusammenschustern der Haus- und Steckdosen-Code. Die Lösung steht dort schon da. Nun mußte man einfach nur noch das Send-Programm anpassen:


/* Same switch as above, but tri-state code, schalter 1 */
mySwitch.sendTriState("0000FF0F10F0");
delay(1000);
mySwitch.sendTriState("0000FF0F10F0");
delay(1000);

und wieder zum Arduino-Board hochladen. Mit diesem (Teil-) Skript schaltet sich die Steckdose 1 bei mir ein und aus. Wenn ihr das selber nachvollziehen wollt: Die Codes sind natürlich bei Eurer Fernbedienung anders.

Mit diesem Lösungsansatz kann man natürlich schöne Dinge machen, beispielsweise ein Webinterface zum Schalten der einzelnen Steckdosen, oder zeitgesteuert Funksteckdosen schalten.

Ihr könnt die Sender und Empfänger auch bei einzeln eBay kaufen: 433 MHz Sender und Empfängermodule bei eBay

Als Empfänger kann ich diesen empfehlen: Siehe Blog-Beitrag über Pir
Diese sind zwar teurer, haben aber einen besseren Empfang.

Fazit: Ihr könnte also mit Billig-Baumarkt-Steckdosen mit den Chips SC5262, HX2262 oder PT2262 einfach über den Arduino die Steckdosen schalten.

Dieser Beitrag wurde unter Fhem-Hausautomation abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Baumarkt-Steckdosen schalten mit dem Arduino

  1. Pingback: Fhem: Baumarkt-Funksteckdosen 433 MHz anschließen | Robins Blog – Technik und Multimedia

  2. Pingback: Blog J.Schweiss | Intertechno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.