WLAN Steckdose mit 2 USB-Anschlüssen und Tasmota von Gosund sp 112

Ich habe Euch damals die Gosund SP 1 vorgestellt, eine WLAN-Steckdose, die ihr mit Eurem Smartphone steuern könnt. Experten unter Euch steuern diese Dosen mit Fhem oder ioBroker mithilfe MQTT.
Seit ein paar Monaten ist der Nachfolger, bzw. eine Erweiterte Version auf dem Markt, die Gosund SP 112, baugleich mit Blitzwolf BW-SHP5 3680W EU.
Diese hat neben der schaltbaren Stecker-Funktionalität noch 2 USB-Slots an Board.
Als Feature kann man diese USB-Anschlüsse auch zusammen via Handy oder Hausautomation schalten. Die USB-Anschlüsse liefern einen Maximalstrom von 2.3 A in Summe. Nicht viel, aber fürs Laden von Smartphones reicht es.
Der Ruhestromverbrauch liegt bei 1,1 W. Die Maximalbelastung liegt bei 16 A.


Mit dem Smartphone bedient man sich wieder der Tuya-Software.

hier 2 screenshots. die tuya software ist intuitiv und einfach zu bedienen.


Man kann auch hier mit alexa, google home und ifttt schalten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fhem-Hausautomation, Hardware | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fhem: Universeller MQTT Infrared Transmitter und Receiver mit ESP 8266

Viele von Euch haben die bunten billig LED-Stripes, sei es für Glasbodenbeleuchtung, Vitrinenbeleuchtung, Kellerbar oder Regalbeleuchtung. Ein kleines Problem sehe ich, das zum Ein- und Ausschalten oder Farbveränderung des Stripes immer die mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung verwendet werden muss, welche eine geringe Reichweite hat und punktgenau auf dem Empfänger gehalten werden muss. Mich nervt, das es sich hier um eine Insellösung handelt und wieder eine zusätzliche Fernbedienung auf dem Tisch liegt. Ebenfalls passen sich die Stripes nicht automatisch an, wenn man mehrere Stripes oder bunte Lampen in Verwendung hat.

Wäre es nicht schön, wenn man diese Stripes zentral steuern könnte mit dem Smartphone oder automatisiert mit FHem? Oder schalten mit Alexa?
Genau das bespreche ich in diesem Blog-Beitag.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fhem-Hausautomation, Hardware | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare

Fhem: Bitcoin Kurs und Fear and Greed Index anzeigen lassen

Ich mag den Bitcoin. Und ich hatte schon mehrmals drüber gebloggt. Ich zeige Euch, wie ihr diese Werte in Fhem anzeigen könnt. Infos, wie der Fear and Greed Index zusammengestellt wird, erfahrt ihr hier.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fhem-Hausautomation | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Fhem / ioBroker: Gosund SP 111 WLAN Steckdose mit Tasmota oder Espurna flashen

Update: 28.09.2019 Jisusu (baugleich Blitzwolf) SP 111 Steckdose mit Tasmota für 23,90 Euro inkl. Versand unversichert abzugeben.

Aktuell: Flashen von Tasmota auf die Gosund SP 111 pro Steckdose für 10 Euro + Versand. (kein China-Server mehr und mehr Stabilität). Aktuelle Tasmota Version, Steckdose(n) mir zuschicken und ich flashe die um. Updates könnt ihr später selber machen, ohne Aufschrauben.

Update: 30.12.2018 Aktuell vom Kongress: Ein Grund mehr Tasmota zu flashen, Heise-Beitrag hier. Youtube video hier

In meinem Blog habe ich vor einiger Zeit die genialen Gosund SP 111 WLAN Steckdosen vorgestellt (Blog-Beitrag: Gosund SP  111 Review). Kurzer Rückblick: Mit diesen Steckdosen könnt ihr mithilfe Alexa oder Google-Home Eure Geräte ein- und ausschalten und habt gleichzeitig noch den Stromverbrauch dabei. Die Steckdosen sind super klein und passen locker in einer Mehrfachsteckdose. Ideal zum Schalten von TV, Lampen und Co.

Die Installationsbeschreibung ist komplett auf deutsch und sogar gut beschrieben.
Einigen Blog-Lesern stört aber die kostenlose App „Smart-Life“, welche eine Cloudfunktion besitzt. Ebenfalls fehlt die Möglichkeit Daten an Fhem oder ioBroker mittels MQTT zu übertragen, bzw. die Steckdose mit den gängigen Hausautomations-Systemen zu schalten.
Deshalb habe ich die Gosund SP 111 etwas näher untersucht.
Ist sie genauso kompliziert zu öffnen wie bei der Gosund SP  1  mit ihren Dreiecks-Schrauben?
Kann man sie erfolgreich mit Tasmota flashen oder hat man danach einen 15 Euro Briefbeschwerer?
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fhem-Hausautomation | Verschlagwortet mit , | 46 Kommentare

LaCrosse Temperatursensor an Arduino Nano und RFM69W als JeeLink-Ersatz

Neu: Selber löten! Platine für den USB-Jeelink für den Transceiver RFM 69 W oder RFM 69 CW für 5 Euro inkl. Versand (Deutschland, unversichert, paypal) kurzzeitig im Angebot. Anfragen per eMail.

Update: 15.01.2019 Einfache Anbindung an Fhem und Alexa, mehr Informationen hier

Update: 25.03.2019 USB-Jeelink-Clone (RFM69CW bzw.RFM69W) fertig gelötet, geflashed (Lacrosse oder Davis Vantage oder WH24A oder als Relay) und getestet mit ioBroker und Fhem für 21,55 Euro inkl. Versand (Deutschland unversichert) abzugeben! Nur noch 3 verfügbar! Alle WLAN- und USB- Jeelinks sind geflashed und getestet. Man bekommt von mir ein Testprotokoll vor dem Verschicken. Infos und Anfrage per eMail.

25.03.2019 Jetzt WLAN Gateway mit einem Transceiver (z. B. LaCrosse Temperatursensoren oder PCA301 Steckdosen) und aktueller Firmware. Das Modul ist getestet (Testbericht per Mail) in einem 3D-gedruckten Case abzugeben, Preis: 29,90 Euro inkl. Versand (unversichert). 4 Module verfügbar.

USB Jeelink-Clone für Fhem und ioBroker

LGW mit 2 Transceiver

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fhem-Hausautomation, Sensoren | Verschlagwortet mit , , , , | 272 Kommentare

Smartes Max7219 Dot Matrix Display für fhem als Status-Anzeige

ich bin ein Freund von Displays. Ich habe damals schon mit dem 16×2 Display viel gemacht, siehe hier: Mir war es aber auf die Dauer zu klein. Deshalb habe ich mal ein Dot-Matrix Display gekauft. Sieht lustig aus und man kann es noch von weitem gut sehen.

Ziel war es, einige Werte aus meiner Hausautomation darzustellen.
Was wir dazu brauchen ist erst einmal Fhem und natürlich die Sensoren. Also beispielsweise feinstaubsensoren, Temperatursensoren, CO2-Sensoren. Darüber habe in den letzten 8 Jahren genug gebloggt. Als nächstes müssen wir uns auf ein Übertragungsprotokoll einigen. Für mich gibt es da keine Diskussion: MQTT.
Der weit schwierigere Teil ist es geeignete Treiber-Software für das Display zu finden. Ansprüche: MQTT, ESP8266, WLAN, Konfigurierbar. Ich nehme für diese Art von Display gerne die Firmware von Qrome, aber die kann kein MQTT. Also weiter das github durchwühlt und folgende Lösung gefunden, siehe hier. Stark verbesserungswürdig, WLAN-Konfigurationen und feste IPs gehören nicht im Quell-Code. Dafür wäre ich vor 20 Jahren exmatrikuliert worden. Egal, alles hat seine Zeit und die obige Firmware läuft.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fhem-Hausautomation | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare