Bitcoin accepted here – Sticker günstig

Um mal etwas die Werbetrommel für den Bitcoin zu rühren, gebe ich einige meiner Bitcoin-Aufkleber günstig ab. Pro Stück 1.50 Euro + 70ct Versand.


Die Sticker haben eine Größe von 14.5 cm x 5.5 cm und sind auf hochwertigem silbernen PET-Material gedruckt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gadget | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Software: EaseUS MobiMover – Dateien vom und zum iPhone / iPad schubsen

EaseUS ist bekannt für seine Backup-Software DataRecovery , ToDo-Backup und Partition-Manager. Beide Anwendungen habe ich verwendet, als ich noch mit dem PC gearbeitet habe. Gerade der Partition-Manager hatte mir damals sehr gut gefallen, weil er Assistent-basierend den letzten freien Speicherplatz aus meiner Festplatte herausgeholt hatte. Das Backup-Programm lief bei mir damals besser als das Acronis-Backup-Programm.

Neulich hatte ich das Problem, das ein Bekannter einige Dateien (Bilder, Musik) auf sein iphone übertragen haben wollte. iTunes war nicht installiert, und so probierten wir den EaseUS MobiMover aus.

Was kann das Programm?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Software | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Kurzes Review zum Fire HD-10 Tablet und Verbesserungsmöglichkeiten

Das Amazon Fire HD-10 Tablet gibt es schon eine ganze Weile. Nur wurde es zum Prime-Day für 99,99 Euro inkl. Versand verkauft. Die Sparfüchse unter Euch haben vorher einen limitierten 100 Euro Amazon-Gutschein gekauft, bei dessen Kauf 10 Euro angerechnet wurde. Also quasi Fire HD-10 Tablet für 89,99 Euro inkl. Versand.

Aber selbst für den derzeitigen Preis von 149,99 Euro inkl. Versand kauft man keinen Müll. Zwar hat es ein älteres Android drauf, aber die Prozessorgeschwindigkeit, Bildschirmqualität und die bewährte Amazon Garantie rechtfertigen den Preis. Ich könnte jetzt die Featureliste vom Tablet runterschreiben, aber dafür gibt es die Amazon-Website und über 1000 Rezensionen.

Hier 3 Dinge, die mir am Tablet nicht gefallen und gelöst werden sollten.

Das Tablet ist mir zu schwer und zu unhandlich.
Hierzu habe ich eine preisgünstige Hülle gekauft. Unschlagbar im Preis, qualitätsmäßig nicht für die Ewigkeit, erfüllt aber ihren Zweck.
Tablet wird in dem Case eingeklipst und man hat so schon ein besseres Gefühl. Durch das Knickcover kann man das Tablet aufrichten. Ein Magnetverschluss – auf Tablet an – zu Tablet aus – rundet die Hülle ab. Mein Fazit: Empfehlung!

Ständige Werbung auf dem Home-Screen.
Lösung: Von Amazon-Support kostenpflichtig abschalten lassen oder nach diesem Video vorgehen (-> Youtube). Wahrscheinlich ist dieser Hack nicht für die Ewigkeit, aber zur Zeit klappt es, die nervige Werbung ist weg.  /stand juli 2018

Amazon Launcher löschen und Nova Launcher installieren
Amazon hat eine spezielles Menü für das Tablet entwickelt, welches nur ein Ziel hat: Produkte verkaufen.
Gerade für ältere Leute ist es meiner Meinung nach gefährlich, sie damit hantieren zu lassen. 2 –  3 Klicks und schon hat man einen Film ausgeliehen oder gekauft.

Da hilft nur eins: runter damit! Ich habe bei ZD-net einen aktuellen Beitrag gefunden, wie man sich den kostenlosen Nova-Launcher installiert. Hier gehts zum Beitrag.

Danach ist man den ganzen Amazon-Müll los, stand juli 2018

Whatsapp-Integration: Natürlich kann man auch Whatsapp installieren -> Whatsapp.com -> App herunterladen -> Telefonnummer registrieren, fertig.

Wem die Umprogrammierung zu kompliziert ist, dem kann ich dienstleistungsmäßig helfen. Ansonsten Fragen in den Kommentaren stellen.

Transparenz: Dieses Tablet wurde mir von Amazon nicht zur Verfügung gestellt.

 

Veröffentlicht unter Tablet PC | Hinterlasse einen Kommentar

WeMos D1 Mini: Bitcoin-Rollercoaster mit Live-Bitcoin-Abfrage

Nachdem sich der Bitcoin-Ticker (-> Blog-Beitrag) an großer Beliebtheit erfreut, habe ich als Abfallprodukt ein kleines Gadget gebaut.

Ein kleines Bitcoin-Männchen, welches in einem Achterbahnwagen sitzt und je nach Bitcoin-Veränderung (jede Minute wird gemessen), den Wagen auf- oder ab bewegt. Die ganze Szenerie sieht lustig aus, ist also ein Hingucker.

Softwaremäßig habe ich wieder die Library vom Youtuber ItKindaWorks genommen, damit man nicht im Programmcode (sketch) die SSID und Passwort eingeben muss. Um den Wagen in auf- oder abwärtsrichtung zu katapultieren, habe ich einen kleinen Servo genommen.

Live – Bitcoindaten kommen von einer Coindesk-API. Diese werden jede Minute einmal abgerufen.

JSON answer: {"time":{"updated":"Jul 21, 2018 18:52:00 UTC","updatedISO":"2018-07-21T18:52:00+00:00","updateduk":"Jul 21, 2018 at 19:52 BST"},"disclaimer":"This data was produced from the CoinDesk Bitcoin Price Index (USD). Non-USD currency data converted using hourly conversion rate from openexchangerates.org","chartName":"Bitcoin","bpi":{"USD":{"code":"USD","symbol":"$","rate":"7,425.0788","description":"United States Dollar","rate_float":7425.0788},"GBP":{"code":"GBP","symbol":"£","rate":"5,653.7520","description":"British Pound Sterling","rate_float":5653.752},"EUR":{"code":"EUR","symbol":"€","rate":"6,330.5330","description":"Euro","rate_float":6330.533}}}
0

Bitcoin price:
7425.00
runter

Das Bewegen des Wagens wird mit einem Servo-Motor über die Servo-Arduino-Library erledigt.

Hardwaremäßig habe ich 5 V an dem Servo angelegt und das Steuerkabel an D4 (GPIO 2) vom WeMos D1 angelegt.

Etwas Heißkleber und Vorlagen von Thingiverse ( hier und hier ) und schon kann die wilde Fahrt losgehen.

Wer den Programmcode haben möchte, möge mich unten in den Kommentaren anschreiben.

Nebenbei schubst er den Bitcoin-Kurs noch per MQTT an eine Broker.

  • Bitcoin is dead
    Bitcoin is dead – $200
    Bitcoin is dead – $800
    Bitcoin is dead – $2000
    Bitcoin is dead – $6000
    Bitcoin is dead – $18000
    Bitcoin is dead – $52000
    Bitcoin is dead – $150000

Das wird Euch auch interessieren:
Bitcoin-Sticker (Blog-Beitrag)

Veröffentlicht unter 3D-Druck | Verschlagwortet mit , | 6 Kommentare

Ultimaker 2 + intelligente Gehäuseabdeckung mit Feinstaubsensor, Hepa-Filter und Temperaturmessung

Ich verwende meinen Ultimaker 2+ schon über einem Jahr, das Ding läuft wie eine Uhr. Mit Tinkercad etwas designen, mit Cura slicen und per Octoprint die Daten zum Ultimaker 2 + übertragen. Später bei Thingiverse veröffentlichen.
Ok, das Ding war kein Schnäppchen, aber oft findet man im Amazon Warehouse teils neue oder neuwertige Drucker viel günstiger (-> affili:amazon Warehouse Ultimaker). Garantie hat man natürlich auch. Mittlerweile gibt es Clones aus China (-> affili: AliExpress) , aber da muss jeder selber wissen was er kaufen möchte.

Wie dem auch sei, zum Einjährigen wollte ich dem Ulti eine Gehäuseabdeckung spendieren.

Meine Gründe:

Lärmschutz: Durch eine Abdeckung reduzieren sich die Geräusche um einige dB.
Schutz vor Staub: Man glaubt gar nicht, wieviel Staub der Ultimaker ansaugt
Feinstaub-Schutz: Filamente geben Feinstaub ab, siehe dieses Youtube-Video von DIYtech
Halterung für eine Webcam: Die Cam wird an die Abdeckung geschraubt zum Monitoring
Temperaturüberwachung: Ständige Überwachung des Arbeitsumfeldes, Daten werden an Fhem übermittelt.
Filterung der Luft: Hier sollte ein Hepa Filter mit einem kleinen Lüfter helfen.

Drehteller von Hama (amazon: Hama-Drehteller), zum einfachen Wechseln des Filaments

Bei eBay gibt es für die Ultimaker-Serie Abdeckungen (-> ebay: Ultitop Druckerabdeckung), jedoch fehlten mir einige Funktionalitäten.

Ich habe mich jedoch entschlossen, selber eine Abdeckung zu konstruieren und machen zu lassen. Ich bekomme es aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr selber hin.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3D-Druck, Fhem-Hausautomation | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Fhem / ioBroker : esp-RFid Reader mit MiFaire RC522 oder Wiegand Modul

Ich hatte schon im November 2013 über das RC522 RF-Reader geschrieben (Blog-Beitrag hier). 2013 – Ja, da gab es noch im Mainstream noch nicht den Hausautomations-Hype. Man wurde nur belächelt und es wurde immer gesagt: Wofür braucht man das.
Egal, ich hatte das RC522 Modul mit einem Arduino Uno aufgebaut. Im Jahre 2018 kann man dafür einen kostengünstigen ESP8266 mit einem NodeMCU Baustein verwenden. Die Übertragung geschieht drahtlos und über das MQTT-Protokoll zum Hausautomations-Server. Als Beispiel habe ich hier ein Fhem Script angefügt. Da der Kommunikationsweg über MQTT verläuft, kann man hier auch ioBroker oder auch Node-Red nehmen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3D-Druck, Fhem-Hausautomation | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare