Gastbeitrag: Samsung TV mit Skype-Cam C750 – und D-Serie

Update: 24.01.2013 Ganz ohne Update der Usermode-App von Samsung kommt diese neue Webcam aus: Sie nennt sich Logitech TV CAM HD für Skype. Diese wird einfach an einem freien HDMI-Ausgang gesteckt und funktioniert mit jedem TV mit HDMI. Sie hat folgende Spezifikationen:
Integrierte Skype-App, funktioniert mit jedem HDTV mit HDMI-Anschluss
Der Klingelton funktioniert auch bei ausgeschaltetem Fernseher
Dank des Weitwinkelobjektivs passt die ganze Familie in das Bild
Kristallklare HD-Videobilder in 720p
Lieferumfang: TV Cam HD, Fernbedienung für TV Cam HD, 1,8-m-HDMI-Kabel, Netzteil, Bedienungsanleitung
Ansehen bei amazon.de: Logitech TV Cam HD für Skype schwarz
[asa]B008RLPEDW[/asa]

Update: 18.10.2011 Ich habe vermutet, dass die Skype auch auf dem Samsung C650 läuft und gerade hat mir Sven das auch bestätigt, möglicherweise sogar alle Serien, welche die Firmware T_VALDEUC benutzen.

Ursprünglicher Beitrag vom 17.10.2011
Ich habe vermehrt Anfragen über die Skype-App im Zusammenhang mit dem Samsung-TV bekommen. Da passt es doch ganz gut, dass der Blog-Leser Sven – bekannt in Kommentaren als „der IT-affine Sven“ – neulich solch eine Kamera für seinen Samsung C750 gekauft hat. Ich hatte ihn gebeten, doch durch mal einen Beitrag darüber zu schreiben. Er war sofort damit einverstanden. Genug gelabert, hier kommt sein Beitrag!

Skype auf dem TV fand ich schon länger eine praktische und schöne Idee. Einfach vom Sofa aus mit Freunden und Familie ein wenig videotelefonieren bzw. skypen mit und ohne Video. Leider war das für die C-Serie nur für wenige TVs vorgesehen.
Deshalb habe ich schon frühzeitig die Posts auf der Website SamyGo.tv beobachtet (und auch ein paar Anregungen beigesteuert).
Seit einiger Zeit ist schon bekannt, wie man die Skype-App auf den C-Serien-Modellen mit Internet@TV freischaltet, nur bei der war man auf die originale Freetalk-Kamera angewiesen. Die Freetalk war mit VGA-Auflösung und Preisen um die 130 Euro nicht gerade ein Schnäppchen. Vor einiger Zeit lief der Lebenszyklus der Kamera aber aus und für die D-Serie gab es ja Samsungs eigene Kamera STC-1100, immerhin mit HD-Auflösung (720), aber gleicher Preis. Anscheinend wurden die nötigen Treiber in neuere Firmwares für die C-Serie eingepflegt, da Anfang September die ersten Käufer Erfolgreich die Kamera mit der Skype-App auf dem C650 getestet haben.
Da jetzt die Samsung-Kamera auf eBay im Ausland für gute 60 Euro bestellbar war/ist, habe ich mir einfach eine bestellt.

Die Kamera habe ich auf eBay beim Händler cronyseller für gute 60 Euro in Südkorea bestellt. Samsung hat den Stammsitz in Korea.
Die Lieferung erfolgte per FedEX innerhalb von 4 Tagen. Wie bei den großen Logistikunternehmen üblich konnte man im Internet stets nachschauen, wo sich das Paket gerade befindet und für wann die Lieferung terminiert ist.

Paket-Inhalt:
Das Paket enthielt neben der Kamera eine Vorrichtung zum Befestigen mittels Magneten hinter dem TV sowie ein USB-Kabel. Mehr benötigt man auch nicht.

Update von der Samsung-Firmware notwendig:
Da mein C750 noch auf Firmware-Stand auf Version T-VALDEUC 3007.1 war, wurde (war zu erwarten) die Kamera nicht erkannt. Also die Firmwareversion T-VALDEUC 3009 gezogen, TV geupdated, Skype-App gestartet et voilà, es funktioniert. Ich konnte nicht prüfen, ob die Kamera auch mit T-VALDEUC 3008 funktioniert. Lest auch den Beitrag über Firmware-Aktualisierung in diesem Blog.

Bild- und Tonqualität:
Die Tonqualität ist echt super, auch wenn man das STC-1100 nur mit dem Kopf, also der Linse, oben herausragen lässt.
Obwohl ich ca. 3 Meter entfernt sitze und von der Kamera im 90-Grad-Winkel weg gesprochen habe, hört es sich super klar an.
(dabei sind sogar noch ein paar Kameralöcher durch Verpackungsaufkleber verdeckt)

Bildqualität habe ich noch nicht wirklich testen können, bis jetzt habe ich noch keinen Videoanruf getätigt (-> wird nachgereicht!). Derzeit sieht man nur das eigene Vorschaubild (ist doch etwas klein und kein Fullscreen möglich bei Vorschaubild).
Wenn ich die Bedienungsanleitung (Englisch) richtig verstanden habe, liegt die Auflösung bei C-Modellen bei 640×480 Pixel 🙁 Also wahrscheinlich doch nichts mit 720p für die C-Serie!
Ich vermute mal, dass dies an der Skype-App liegt. Die D-Serie hat ja eine 2011er Skype App (die auch ein paar zusätzliche Features hat).

Negativ:
Die blaue LED an der Kamera leuchtet, wenn der TV eingeschaltet ist. Diese LED zeigt den Betriebszustand an. Naja, eine Aufnahmeanzeige würde mehr Sinn machen. Falls es mich doch stören sollte, wird die LED mit einem kleinen Stück silberfarbener Klebestreifen fixiert.

Fazit:
Eine gute Kamera, welche in einer sehr guten Sprachqualität aufnimmt, bei einem guten Preis/Leistungsverhältnis.
Störend ist die etwas zu hell leuchtende, blaue LED. Schade ist auch, dass die LED nur die vorhandene Stromversorgung anzeigt und nicht eine laufende Aufnahme signalisiert.
Als echte negative Punkte bleiben die (vermutliche) VGA-Auflösung und das Risiko, dass Samsung später Hindernisse einbaut, um auf dem C650/C750 Skype Nutzung zu ver-/behindern.
Dann könnte man im schlimmsten Fall nicht mehr die Firmware updaten ohne die Skype-Funktion zu verlieren.  (Anmerkung von Robin: Reset der Firmware auf 0000, siehe meinen Beitrag.)
Letztlich ist Skype auf einem nicht dafür vorgesehenem C-Modell also immer auch ein Risiko, keiner kann garantieren, dass es überhaupt läuft oder ob es nach einem Update noch läuft. Ich möchte es aber nicht mehr missen.

Angebote für Kameras der Samsung C-Serie ansehen bei eBay: STC1100 Skype Kamera bei eBay

[asa]B004TB51A0[/asa]

Das könnte Euch auch interessieren:

STC1100 Skype Kamera Packungsinhalt

Skype Kamera für Samsung TV – Größenvergleich

Dieser Beitrag wurde unter Samsung TV abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

63 Antworten zu Gastbeitrag: Samsung TV mit Skype-Cam C750 – und D-Serie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.