Samsung UE40D8090 bzw. UE46D8090 – ein Erfahrungsbericht

Samsung TV UE40d8090

Update 30.03.2012 : FAQ erweitert

Samsungs Kanallisten-Editor (Channel List PC Editor) jetzt erhältlich, zum Beitrag und Download

Ich habe von Samsung das Modell UE46D8090 bzw. UE40D8090  zum Test zugeschickt bekommen und ihr könnt jetzt noch Fragen zum Modell stellen. Gegenüber den anderen Serien wie die UE40D6200 , UE46D6500 oder die 7000er unterscheiden  sich die TVs nicht besonders. Der UE46D8090 hat z.B. als herausragendes Merkmal Microdimming.

Auch wenn ihr also ein Modell der niedrigen Preisklasse kaufen möchtet, könnte dieser Beitrag für Euch  interessant sein. Ihr solltet aber vor dem Kauf noch die Vergleichsliste bei Samsung.de anwerfen, um die genauen Unterschiede der Serien zu entdecken. Eine gute Quelle um einiges über die Qualität der Modelle zu erfahren, sind die Rezensionen von amazon.de.

Zur neuen D-Serie (8090)
Da das TV-Gerät optisch, technologisch und auch preislich in einer ganz anderen Liga spielt als mein aktuelles LE40C750 3D-Samsung TV (Nachfolger D-Serie UE40D6200), versteht sich wohl von selbst. Jedoch werde ich – so gut es geht – die beiden Geräte hier miteinander vergleichen. Ebenfalls werde Euch ich nicht nur positive Aspekte vom Samsung UE46D8090 mitteilen, sondern auch, was mir missfällt. Ich werde schließlich nicht für den Artikel hier bezahlt. Ihr dürft Euch also auf einen interessanten Beitrag mit vielen Fotos freuen.

Inhalt
In dem Karton des UE46D8090 war neben dem eigentlichen Fernseher und dem Krakenfuß noch eine 3D Brille sowie einiges an Kabel, z.B. Chinch-Buchsen und Scart-Buchsen. Die Scart-Buchsen haben in dem flachen Gehäuse keinen Platz mehr gefunden. Ich vermute, das man beim Aufhängen an der Wand damit auch Schwierigkeiten bekommt, wenn man die Chinch->Scart-Kabel nicht verlängert. Besonders gut gelöst fand ich den abgeknickten Netzkabel-Stecker. Angenehm finde ich auch das blaue Bildschirm-Putztuch, welches ich auch für die Reinigung meines Apple Ipod-Touch benutze. An der Fernbedienung sind gegenüber der C-Serie einige Tasten verändert bzw. anders beschriftet worden. Das Layout ansich wurde nicht verändert. Die „Enter“-Taste an der Fernbedienung hat keine Gummierung mehr, sondern einen glänzenden Plastiküberzug. Vorteil davon ist die leichte Auffindbarkeit im Dunkeln und weniger Abnutzung der Tastenoptik. Bei meiner Fernbedienung verschwindet mittlerweile die weiße Beschriftung der Tasten. Ein Highlight dieser Fernbedienung ist mir erst jetzt aufgefallen. In der Enter-Taste ist finger-sensitives Modul eingebaut worden. Es wirkt bei der Smart Hub Web-Browser-App wie ein Track-Ball. Fährt man mit dem Finger über der Enter-Taste nach unten, bewegt sich der Mauszeiger (vorher die gelbe Taste drücken) nach unten, fährt man mit dem Finger über die Enter-Taste nach oben, bewegt sich der Mauszeiger nach oben.

Design und Installation
Die 8000er Serie ist preislich etwas höher angesiedelt und das merkt man auch an dem Design. Der Kunde bekommt ein dünnes LED-Panel mit einen stylisch-glänzenden Aluminum-Optik Rahmen. Die Standard-Tasten wie zum Beispiel Programmwechsel / laut und leise usw.  sind von der Frontseite (LE40C750) verdeckt auf die rechte Seite gerutscht.

Das Gerät schreit nahezu danach an der Wand mit einem ensprechenden Halter (-> siehe Amazon) gehangen zu werden. Blog-Leser Andreas hat auch noch einen wirklich preiswerten Wandhalter bei amazon.de herausgesucht. (-> 14.08.2011 Exklusiv-Aktion: Beim Kauf eines Samsung TVs 50% an Wandhalterungen sparen!).

Den metallischen Standfuß (manche sagen auch Krakenfuß dazu), wurde von der C-Serie (750er) übernommen (-> Erfahrungsbericht LE40C750 / LE46C750). Der Standfuß  ist Geschmacksache, ich finde den ok, manche Blog-Leser nicht.

Tonqualität: Der Grund, warum ich im letzten zum LE40C750 (LCD) griff und nicht zu einem LED-TV, war, das die Tonqualität sich damals so angehört hatte, wie der Sound aus einer Pizza-Schachtel. Keine Bässe, und seichte Töne. Bei der jetztigen D-Serie hat sich das stark verbessert.  Da der UE46D6200 und der UE46D6500 von den Abmessung fast identisch sind, trifft das jetzt wohl auch auf diese Serien zu. Also ein dickes Plus von mir für das eingebaute Sound-System.

Bildqualität: Bei der Bildqualität gibt es nichts zu meckern. Natürlich kommt es auf dem Input an. Wenn man ein schlechtes Signal einspeist, kommt natürlich auch nichts vernünftiges heraus. Dank des eingebauten Satellitentuners haben Schüsselinhaber in diesem Punkt natürlich die besseren Karten, gefolgt von Digital-Karten-Inhaber von den großen Kabel-Providern. Vom eingebauten Microdimming merke nur selten etwas. Für mich kein Grund, sich das teuere Modell zu kaufen.

Die D-Serie und das leidige Thema der Kanalsortierung
Samsung hat es auch mit Einführung der D-Serie (2011 / Stand Juli 2011) noch nicht geschafft, eine vernünftige Software zur Kanalsortierung zu schreiben. Da ich einen Unitymedia-Digitalanschluß mit einem AlphaCrypt classic CI Modul zum Empfang von verschlüsselten Satelliten-ProgrammenSamsung TV Firmware / Software Update Installation der C Serie und das Basic-Paket von Unitymedia (-> siehe Erfahrungsbericht Unitymedia) besitze, wäre es grausig, hunderte von Kanälen nach der gewünschten Reihenfolge zu ordnen. Der D8090  hat sogar noch einen eingebauten Satelliten-Receiver, was Schüssel-Besitzer es richtig schwierig macht, Kanäle vernünftig zu ordnen. Um eine Kanalsortierung durchzuführen, nimmt man am besten den Channel List PC Editor zur Kanalsortierung.

Der  Samsung UE408090 und die 3D-Erfahrung
Heute Abend habe ich mich mal hingesetzt und nach einer harten Woche etwas gechillt. Also den Samsung eingeschaltet und geschaut was er 3D-mäßig unter der Haube hat.
Vorbemerkung: Ich hatte kein 3D-Blu-Ray-Player und auch keine Sony-PS-3 geschweige einen 3D-Blu-Ray Film zur Hand. Also kurzentschlossen mal den SmartHub an der Fernbedienung angeworfen. SmartHub ist eine Benutzeroberfläche (bzw. eine Software, welche alle Multimedia-Eigenschaften von heute unter einem Hut bringt. Dazu zählen Audio, Fotos, Video, Internet-Browsing-Funktionen und schließlich auch die Samsung-Apps. Die Apps sind kleine eigenständige Programme, wie Youtube, Yahoo, Spiele und auch tadaaaaa die App Explore Samsung 3D. Also ratzfatz diese App mal gestartet und dort in dieses 3D-Portal geschaut. Hier gibt es 3D-Zeichentrickfilme, Dokumentationen und Trailer von aktuellen Kinofilmen. Bei den Dokumenationen habe ich mir IMAX: The Ultimate Wave Tahiti 3D [3D Blu-ray] und IMAX: Grand Canyon Adventure – Abenteuer auf dem Colorado 3D [3D Blu-ray] mit der Samsung SSG-3700CR/XC wiederaufladbare 3D-Brille (nur für die Modelle der D-Serie geeignet) schwarz angeschaut. Die Filme stehen in diesem Portal als Komplettversion zur Verfügung, dauern ungefähr 45 min. Beide Filme sind in englischer Sprache, jedoch absolut sehenswert. Also jeder der sich gerade diesen TV gekauft hat. sofort ausprobieren. Das die Explore-3D-App wirklich sehenswert ist, zeigt auch die -> Pressemeldung vom 19. Juli 2011: In der Pressemeldung steht, das von der App in nur 100 Tagen eine Million Filmabrufe getätigt wurden.

Wichtig ist noch zu erwähnen, das man eine schnelle Internet-Flatrate benötigt. Bei meinem Unitymedia-Anschluß hatte ich keine Probleme. Die Bildqualität der oben genannten Filme ist top und ich habe zu keiner Zeit irgendwelcher Geisterbilder gesehen.

HbbTV auf dem Samsung TV der 8000er Serie
Mit dem getesteten Samsung UE46D8090 soll es möglich sein, HbbTV zu empfangen. HbbTV ist kein neuer TV-Sender sondern ein Datendienst, den die öffentlichen und privaten Fernseh-Sender bei einigen TV-Kanälen ausstrahlen. Dazu gehört ein mit in die Jahre gekommener Videotext und ggf. Zusatz-Anwendungen, wie zum Beispiel die ARD-Mediathek oder die ZDF-Mediathek. Mithilfe dieser Mediatheken kann man einige (nicht alle) vergangene Sendungen der letzten Tage nochmals ansehen. Wichtig dabei ist natürlich zu erwähnen, das man dazu eine schnelle Internet-Verbindung benötigt, weil HbbTV auf das Internet zugreift. Die privaten Fernseh-Sender, wie Pro7, wittern bei HbbTV natürlich wieder ein lukratives Werbegeschäft,  weil jeder Sender seine eigenen Apps dort einbringen kann. Bei Pro7 sieht man beispielweise im HD-Text einen zusätzlichen Service von Wetter.com. Einige neue Samsung TV-Geräte der D-Serie sollen also HbbTV empfangen können. Folgende Sender haben bei mir HbbTV-Empfang: ARD-HD, ZDF-HD, Arte, Pro7, Das Vierte, Bibel.TV, HSE24, die Dritten inkl. Radio-Programme, EinsFestival, EinsPlus, EinsExtra. Die HbbTV-Inhalte befinden sich derzeitig noch in den Kinderschuhen, meiner Meinung nach hat dieser Zusatzdienst jedoch großes Potential.
Aktivierung von HbbTV
Auf meinem Samsung UE46D8090 war HbbTV abgeschaltet. Natürlich gibt es keinen Menüpunkt, auf dem steht: HbbTV einschalten, nein, es ist natürlich etwas tricky. Im Setup-Programm gibt es einen Menüpunkt: Datendienste, diesen muß man aktivieren. Wenn man das erledigt hat und beispielsweise auf ARD-HD geht, kommt kurz ein Balken ins Bild, welches dem User mitteilt, das Zusatzdienste vorhanden sind und mit der roten Fernbedienungstaste aktiviert werden können.

Fazit von HbbTV von Samsung:
Ein eindeutiger Mehrwert dieses Fernsehers, die Bedienung ist klasse, Videotext wurde von Grund auf renoviert und einige verpasste Sendungen kann man sich in Ruhe on Demand (auf Wunsch) zu jeder Tages- oder Nachtzeit ansehen. Wichtig ist hier eine Internet-Flatrate.

FAQ:
Wie kann man  den leuchtenden Samsung-Schriftzug auf der Vorderseite des Gerätes abstellen?

Menü -> System -> ENTER
Lichteffekt (Aus / Standby an / TV-Modus an / Immer)
Dort kann man auch das Boot-Logo abstellen sowie einen Namen für den TV festlegen.

MKV-Dateien abspielen über den Twonky 6.034-Media-Server -> Klappt bei mir nicht, Geräte der C-Serie spielen MKV ab, siehe meinen Beitrag dazu

Wie stellt man Social-TV an oder aus? Im Smart Hub die blaue Taste drücken (D Einstell.) -> Dienstmanager -> Ticker -> Autostart -> Aus / Social TV

Ist der eingebaute Browser flash-fähig? Ja, siehe Foto unten. Ich benutze den eingebauten Browser jedoch nicht, weil dieser (für mich) viel zu langsam ist und ich sowieso immer mein kleines Netbook immer auf dem Wohnzimmer-Tisch habe. Andere Blog-Leser haben natürlich einen Tablet-PC vor sich. Da surft es sich ganz anders.  Mit einem  iPad kann man via iMediashare Videos / Fotos usw nach Bedarf zum Samsung rüberbeamen. Das geht auch schon mit der C-Serie, Netzwerkverbindung vorausgesetzt.

Im Smart Hub gibt es eine Skype-Funktion: Kann man jede beliebige Web-Cam anschließen?
Nein, kann man nicht, es wird die Samsung CY-STC1100/XC Skype/TV-Kamera für D6500- und D8090-Serie benötigt.

Kann man MKV-Dateien 720p oder 1080p  (Blu-Ray) von der Festplatte abspielen? Ja, das ist möglich, getestet wurden 720p und 1080p Dateien. Beide Filmformate funktionieren ohne Probleme. Vor- und Zurückspulen sowie die Pause-Taste funktioniert auch!

Kann man MKV-Dateien 720p oder 1080p  (Blu-Ray) vom Netzwerk (NAS, Fritz.NAS) abspielen? Ja, das ist möglich, aber abhängig von der NAS, bzw. vom DLNA-Server

Die mitgelieferte Fernbedienung gefällt Euch nicht? Hierzu habe ich einen Beitrag von alternativen Fernbedienungen veröffentlicht. Dazu gehört der Download von iPhone / Android und PC Fernbedienungs-Apps.

PVR (Videorekorder-Funktion) -> Ich kann keine Sendungen aufnehmen, ich bekomme das TV-Signal über einen Satelliten-Receiver: Man kann nur vom internen TV-Tuner des Fernseh-Gerätes auf Festplatte aufnehmen, und auch nur digitale Signale. Also kein analoges TV!

PVR (Videorekroder-Funktion) -> Kann ich eine Sendung auf einem Kanal aufnehmen, während ich eine andere Sendung schaue? Nein, das Gerät hat nur einen Fernseh-Tuner!

Meine Uhr vom EPG geht immer eine Stunde vor oder nach! -> Sommerzeit / Winterzeit-Umstellung der D-Serie. Wähle im Menü den Menüpunkt Zeit, dann Uhr -> Zeitzone -> Manuell. Anschließend stelle die Sommerzeit und GMT + 1 ein. Nach dem Aus- und wieder Einschalten sollte das Problem behoben sein.

 

Vergleich LE40C750 und dem UExxD8090:
Bildvergleich: Wenn man die Bildqualität erreicht, kommt einem der D8090 lebendiger vor. Das liegt wohl an der LED-Technik. Hat sich die Bildqualität verbessert? Ich würde mal sagen: nicht unbedingt.  3D: Wenn man den C750 etwas regelt (also in den 3D-Einstellungen korrigiert, Bildhelligkeit heller usw.), finde ich zwischen den beiden TV keinen großen Unterschied. Ghosting habe ich bei beiden TVs nicht bemerkt.

Smart Hub <-> Internet@TV:  Das Smart Hub wirkt aufgeräumter, der Media-Player von der C-Serie ist weggefallen, dafür gibt es im Smart Hub 3 verschiedene Icons für Bild / Musik / Video. Der Internet-Browser ist hinzugekommen und ein neues Icon Sender zur Sendereinstellung gibt es auch noch. Mir hat die Internet@TV-Optik auch sehr gut gefallen, für mich also kein Grund den Smart Hub groß zu loben. Ich sage dazu immer: A piece of new software, what else?

Optik und Design: Mir gefällt der schmalere Rahmen mit dem beleuchteten (aber auch abschaltbaren) Samsung-Logo sehr. Da wirkt die C750er Serie eher klobig. Hier kann man wirklich nachdenken, ob man das TV an die Wand nagelt.
Vergleich: D6500er Serie und 8090er. Diese beiden Serien unterscheiden sich wirklich nur in wenigen Punkten. Hier muß man wirklich überlegen, ob man wirklich die Differenz von ungefähr 600 Euro investieren soll.

Hier nochmal aktuelle Vergleichspreise bei amazon.de:

Samsung UE46D6500VSXZG 116 cm (46 Zoll) 3D-LED-Backlight-Fernseher (Full HD, 400Hz CMR, DVB-T/C/S2, CI+) schwarz / passender eleganter Wandhalter

günstiger meistens per Warehouse-Deal (Versandrückläufer), z.B. Warehouse Dealz UE46D6500 im Angebot

Aktueller Preis von Amazon.de:
116cm(46″) Samsung UE-46D8090YSXZG


Das könnte Euch auch interessieren:

Sendung verpaßt? Pro7 bietet HbbTV

Pro 7 HbbTV Menü

ARD-Mediathek Hbb-TV im Samsung D-Serie

hbb TV im ARD Programm für Samsung TV D-Serie

Internet-Browser mit dem Samsung TV der 8000er Serie (der Browser ist flash-fähig)

edle Aluminum-Optik Samsung 46D8090

Schriftzug "Samsung" ist beleuchtet aber auch abschaltbar

AlphaCrypt-Cam Modul in der Samsung D-Serie

 

War der Beitrag für Dich sinnvoll?
  • Genial (0)
  • Interessant (0)
  • Nützlich (0)
  • Langweilig (0)
  • Schlecht (0)
Dieser Beitrag wurde unter Samsung TV abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

183 Kommentare zu Samsung UE40D8090 bzw. UE46D8090 – ein Erfahrungsbericht

  1. toyo sagt:

    Hallo Samsung Gemeinde,
    ist dieses Forum noch aktiv?

    Wollte nur wissen wie man bei dem D8090 das ScreenMrroring nutzen kann.
    Mit FirmwareUpdate hat es nicht geklapt. Bei meinem Samsung Galaxy SIII habe ich Android 4.3, mit der Screen Mirroring App aber es klappt auch nicht, Wie könnte es denn gehen?

    Danke im Voraus Toyo

  2. Volker sagt:

    Hallo Robin,

    ich habe folgendes Problem: ich bin umgezogen und hatte mir einen Festplattenrekorder von Kabeldeutschland zugelegt. Dabei fiel auf, das mein Tehcniker im neuen Haus die Buchse falsch verkabelt hatte, denn auf dem Rekorder waren einige HD-Programme nicht mehr zu empfangen (mit CI-Modul war aber alles ok). Dann wurde von einem Techniker ne richtige Buchse eingebaut und jetzt funtionieren alle HD Sender auch mit dem Rekorder. Mein Pech: der Technker hat am TV alle Bildeinstellungen gelöscht und jetzt habe ich ein irgendwie unscharfes Bild. Gerade bei der Fußball-WM sieht es immer so aus, als wen ich einen „Schatten“ habe. Bei Olli Kahns schwarzem Anzug sieht es immer so aus, als wenn eine zweite Linie umläuft. Ich habe schon viele Einstellungen verändert- aber nicht gefällt mir richtig. Ich muss zugeben, ich liebe den Soap-Effekt – den viele verteufeln – aber vielleicht hast du einen Tipp?

  3. techflaws sagt:

    Eine Freundin von mir holt an ihrem ue40d8090 immer per Mediathek ihre tägliche Soap-Dosis nach. Beim ZDF klappen sowohl Pause als auch Vorspulen, bei der ARD-Mediathek beides nicht. Auf dem PC klappt es bei beiden. Irgendne Idee, woran das liegen könnte?

  4. Robin sagt:

    Hallo Yvonne,
    hört sich nach einem Softwarefehler an. Wenn die Aufnahme gelöscht wurde, sollte das TV auch aus bleiben, bzw. sollte keine Aufnahme stattfinden. Um welche Festplatte handelt es sich? Ich habe gelesen, das Samsung TV mit Festplattengrößen über 500GB Schwierigkeiten machen. Grössere Festplatten sollten dann in mehreren Partitionen umgewandelt werden (ohne Gewähr). Ich nutze schon seit 2 Jahren meine Platinum 500GB (-> siehe Erfahrungsbericht).
    LG
    /Robin

  5. Yvonne sagt:

    Hallo Robin!
    Mein UE46D8080 hat folgendes Phänomen entwickelt: Ich habe programmiert, dass er von Montag bis Freitag um eine bestimmte Uhrzeit immer die selbe Sendung aufzeichnen soll. Das tat er auch ohne Probleme, bis zu dem Zeitpunkt, wo die extra neu gekaufte Festplatte scheinbar hängen geblieben ist. Plötzlich hat der Fernseher sich immer (also auch nach dem händischen Einschalten) 10 Sek. nach dem Einschalten wieder ausgeschaltet und dann solange ein- und nach 10 Sek. wieder ausgeschaltet, bis man ihn händisch ausschaltet. Nach dem Abschließen der Festplatte funkt er wieder ganz normal. Allerdings schaltet er sich jetzt immer um die programmierte Zeit ein, wie wenn er aufnehmen möchte – auch nachdem ich die Programmierung gelöscht habe. Finde nichts, wo ich das ändern könnte *hmmm* Hast du eine Idee?

  6. Robin sagt:

    Hallo andreas,
    von dem Problem höre ich mittlerweile öfter in meinem Blog. Eine Lösung habe ich auch nicht parat. Hier möglicherweise doch mal ein Firmware-Update machen, oder das Gerät resetten. Ansonsten dem Service melden.
    LG
    /Robin

  7. andreas sagt:

    Hallo Robin,
    Habe meinen ue40d8090 natürlich am LAN. Habe schon wenige Male erlebt, das obwohl der Fernseher ausgeschalten, Ton kurzzeitig zu hören ist. Oder habe eine Aufzeichnung gemacht, wobei auch hier der Fernseher ausgeschalten war, und bei Aufzeichnung (mitten in der Nacht), sich der (wie vorab eingestellt) Ton ohne Bild einschaltet. Gerät Defekt?
    LG
    /andreas

  8. Sven sagt:

    @Volker ebert & Waidi: FYI
    Für das Umbennenen der Sendungen muss man nicht zwangsläufig die HDD umstecken. Es „reicht aus“, wenn man Zugang auf die Konsole des TVs hat. Somit lässt sich automatisch der Sendungsname ändern, z.B. „Tag-Uhrzeit-Sender“ oder manuell. Dafür muss man aber den TV hacken und und sich entweder ein Skript zum automatischen umbenennen selber schreiben oder jedesmal am PC über Telnet/SSH es händisch machen.

    So oder so, das Resultat bleibt natürlich dasselbe, Samsung hat diesen Teil des TVs ziemlich verbockt.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, immer noch fehlt ein Firmware-Upgrade für ALLE TVs mit PVR, die:
    1. automatische Aufnahmezeitanpassung (+- x Minuten vor Sendung bzw. nach Sendung weiter aufnehmen)
    2. Umbenennungsfunktion von Aufnahmen im TV
    nachrüstet.

    VG
    Sven

  9. Markus sagt:

    knappe Antwort:

    unausgereifte Firmware. Ein weiteres unausgegorenes Feature von Samsung. Gehst du über die Youtube – App oder über den Browser rein ??

  10. Marek sagt:

    Hallo, also ich habe mir den neuen samsung smart tv zugelegt. gutes teil 🙂 wenn ich aber ins internet rein gehe z,b youtube dann stürzt die internet verbindung nach 10 min ab. dann steht da “ Seite wiederherstellen oder Seite Verlassen “ woran kann es liegen ? würde mich sehr freuen wenn ihr mir weiter helfen würdet.
    mfg Marek

  11. Volker ebert sagt:

    Hallo Waidi,
    Mit dem Umbenennen Trick meinte ich ein Linux Tool, bei dem man die Festplatte an einen Linux PC ansteckt. Sehr umständlich.
    Meine Empfehlung:1x 100€ für den Technistar S2 investieren und nie mehr ärgern.

  12. Robin sagt:

    Hallo Waidi,
    das geht aber, siehe meinen Erfahrungsbericht vom ES7090.
    LG
    /robin

  13. Waidi sagt:

    Hallo Samsung-Nutzer,
    ich habe bei meinem UE55ES8080 noch keine Funktion gefunden, für PVR-Aufnahmen eine fixe Nachlaufzeit einzustellen, gibt es so etwas?
    Derzeit gehe ich nach der Programmierung über den Guide in den Programm-Manager und verlängere die Aufnahmezeit manuell. Macht man das, wird sofort der Programmtitel entfernt und man weiß bei mehreren Aufzeichnungen natürlich nicht mehr um welchen Sendungen oder Filme es sich handelte. Das ist wirklich sehr ärgerlich!!
    Am 30.12. schrieb Volker Ebert es gäbe einen Trick mit dem man die Titel umbenennen könne. Das ist zwar umständlich, würde aber helfen. Kann jemand den Trick beschreiben?
    Ich bin für alle Tipps zu den Themen fixe Nachlaufzeit und Titel renamen dankbar.

    LG,
    Waidi

  14. Volker Ebert sagt:

    @Markus:
    also, mein Ue46D7090 ist SW-mässig aktuell, und solch fundamentalen Dinge wie Überzeit sind nicht drin, und so fundamentale Fehler wie unten beschrieben nicht draussen. Es gab beim D seit Monaten kein Update mehr. Mir scheint, sobald ein neues Modell auf dem Markt ist, wird die Software des Vorgängers nicht mehr angefasst.
    Evtl kann uns ja jemand von eventuellen Verbesserungen bei der ES Serie berichten.

  15. Markus sagt:

    @Volker:
    100 % zustimm ! Ich habe zwar keinen Technisat, dafür eine Coolstream HD-1 (also schon etwas betagt) und dort läuft es ähnlich komfortabel. Ich kann zusätzlich auch das Aufnahmeziel bestimmen (z.B. auf´s NAS und nicht auf die externe Platte), oder auch sich überschneidende Sendungen in einzelnen Files aufnehmen (z.B. mehrere Folgen einer Serie hintereinander) und das jeweils mit Vor – und Nachlaufzeit)

    Gerade die Möglichkeit zu sagen, generell bei jeder programmierten Aufnahme vorn und hinten etwas mehr zu geben, sollte firmwaretechnisch für Samsung kein Problem sein. Oder geht das mittlerweile ?? Hab ewig kein Update mehr gemacht.
    Aber die bauen lieber tausend neue Geräte, als Support zu bieten.

  16. Volker ebert sagt:

    Liebe Samsung Fangemeinde,

    anbei mein Fazit nach einem Jahr mit dem Samsung UE46D7090, und zwar speziell der PVR Funktion. Bin gespannt auf Eure Meinung, und auch, ob sich bei ES was verbessert hat.

    Das erste halbe Jahr habe ich ausschließlich den eing. PVR benutzt. Entnervend ! Dann einen Technisat Technistar S2 beigestellt. Was für ein Unterschied im Userinterface! Hier die Details:

    Eine Aufnahme programmieren mit 10 min Überzeit:
    S: 23 Tastendrücke, T:5 Tasten (Bei Technisat kann die Überzeit generell definiert werden)

    Wieder löschen
    S: 20 Tasten., T: 5 Tasten

    Umbenennen einer Sendung
    S: nicht möglich (ausser mit Tricks) ca 1/4 aller Aufnahmen ist falsch betitelt
    T: sehr komfortabel möglich

    Grobe Fehler im Samsung PVR
    1) die Wiedergabe wird gestoppt, wenn gerade eine laufende Aufnahme endet. Also wieder starten, stelle suchen, weiterschauen. Sehr nervig !!
    2) Bei Aufnahme wird zuweilen der Ton eingeschaltet. Es ist nicht lustig, nachts von Stimmen geweckt zu werden

    Bedienkonzept-Vergleich
    Würde zu weit führen. Nur so viel in Schulnoten
    S: 4-5
    T: 2+

    Fazit: Samsung ja aber nur in Verbindung mit einem extra PVR. Wie seht ihr das?

  17. Robin sagt:

    Hallo Markus,
    stimmt sehe ich auch gerade. Da habe ich wohl was falsch gelesen. Bei der D-Serie bin ich mir auch nicht so sicher. Über einen Hack weiß ich nichts, weil ich keine D-Serie besitze.
    LG
    /robin

  18. Markus sagt:

    ich sprach von der D – Serie, worauf sich auch Christians Frage bezog, ob die K400 an einem D – Serien Modell funktioniert. Und das tut sie so ohne weiters nicht. Vielleicht gibt es einen Hack bei SamyGo ??

  19. Christian sagt:

    Hi Robin,
    in den rezensionen sind sie sich auch nicht sicher. fraglich ist die D-serie. offensichtlich funktioniert es nicht, leider.

  20. Robin sagt:

    Wovon sprichst du?

  21. Markus sagt:

    hm,die E – Geräte funktionieren, aber die D – Serie ??

  22. Robin sagt:

    Hallo Christian,
    ja klappt, die neuen Geräte von Samsung haben alle Blutooth. Einfach mal die Rezensionen von amazon.de ansehen.
    LG
    /robin

  23. Christian sagt:

    Hallo,
    Habe einen UE46 D8090ysxzg. Kann mir einer sagen, ob dieses Gerât mit einer externen Tastatur vom Typ logitech K400 funktioniert.

    Danke, Christian

  24. Markus sagt:

    @Frankie: hier geht es aber um die D-Serie, die keine Gestensteuerung hat.

  25. Frankie sagt:

    Wir suchten einen TV mit perfekten Bild, toller Optik und vielen Funktionen.
    Dies bringt dieser TV mit, jedoch sind die Funktionen unter aller Sau.
    Sprach und Gestensteuerung taugen nicht mal als Spielzeug. Wenn Besuch in der Wohnung ist, sollte man dringend darauf verzichten, damit man sich nicht blamiert.
    EPG Programmzeitschrift wird nur aktualisiert, wenn der Sender aktiv ist. Somit sollte man nach dem Einschalten einmal hoch zappen.
    Sehr ärgerlich… nach dem Ausschalten ist wieder alles weg. Speicherplatz muss z.z.. Verdammt teuer sein.
    Die 2. Fernbedienung mit Touchfläche ist genau so ein .
    Ich würde mich schämen, wenn ich sowas verkaufen sollte.
    Nie wieder ein Samsung.
    Hatte zuvor LG und Technisat receiver. Dort war die Welt noch in Ordnung.

  26. Andre sagt:

    Heute morgen war die Service-firma bei uns, hat 2 Plattinen gewechselt, aber das Problem blieb noch.
    Ich habe danach ein Factory Reset durchgeführt (Exit-Taste für >10s festhalten) und danachfuntinierte er wieder! Wundert mich, dass der Reparteur das nicht versucht hat! Anscheinend war es irgendeinen Softwareproblem.

  27. Andre sagt:

    Habe eine Samsung UE46D8090 vor einem Jahr gekauft und heute fing sie plötzlich nicht mehr einzuschalten. Wenn man den Power-Knopf drückt fängt sie an mit der Einschaltung, aber dann passiert nichts. Ich höre ein Geräusch, das sich regelmässig sich wiederholt, als ob sie eine wiedereinschaltung versuchen wurde.
    Kann mit jemand helfen das Problem zu lösen?

  28. Sven sagt:

    @Chris:
    Ich würde mich nach einem Programm umschauen, welches Dir Informaationen aus der vob extrahiert. Also Video und Audiocodec mit den Parametern. Dann schaust Du nach, ob der Samy bzw. der Technisat Angaben machen, ob sie den genutzten Audiocodec in den Parametern unterstützen.

    Viele Grüße
    Sven

  29. Robin sagt:

    Hallo Chris,
    ich kann mich erinnern, das ich auch Probleme beim Streamen von der Fritzbox hatte. Ich hatte mal auf der CeBit bei AVM nachgefragt, die meinten, es läge am langsamen Prozessor der Fritzbox. Mit meiner neuen Synology funktioniert das alles prächtig.
    LG
    /robin

  30. Chris sagt:

    Hallo,
    ich werfe mal eine Frage zum 8090 in die Runde. Vielleicht kann ich von euren Erfahrungen profitieren.
    Ich habe Porbleme beim streamen von vob – Dateien. Es kommt immer wieder zu Tonaussetztern (Bild einwandfrei). Habe die Festplatte an der FritzBox hängen und streame via LAN (6e Kabel) auf den Sammy -> Tonaussetzer. Hänge ich die Platte direkt an den TV -> Tonaussetzer. Wenn ich die Platte aber an meinen Technisat S2 hänge speilt der Sammy den Film OHNE Tonaussetzer ab. Warum nur über den Technisat ? (nicht direkt am TV und nicht über Stream von der Fritzbox – Aussetzer an gleicher Stelle). Auch der Stream über Serviio bringt das gleiche Prob. Was ist am / über den Technisat Receiver „anders“ ?
    Vielen Dank für eure Hilfe.

  31. Robin sagt:

    Hallo,
    ich nutze für das Mediastreaming zur Zeit die Synology DS212+, für den schmaleren Geldbeutel genügt die Buffalo Linkstation. Mit beiden Geräten kannst Du MKV-Dateien abspielen.
    LG
    /robin

  32. Sergio sagt:

    „Kann man MKV-Dateien 720p oder 1080p (Blu-Ray) vom Netzwerk (NAS, Fritz.NAS) abspielen? Ja, das ist möglich, aber abhängig von der NAS, bzw. vom DLNA-Server“

    Kannst due es nähe erläutern. Bei mir funktioniert da z.B. nicht Über Fritz.Box Mediaserver und über MediaLink vom Mac auch nicht. Mein ue46es7090 „sieht“ zwar die MKV’s sagt dann aber das der Daten derzeit nicht unterstützt seien 🙁 Von der Festplatte direkt an USB angeschlossen geht das aber wunderbar (?)

    Mit welchen Server b.z.w. wie bringe ich mein Tv dazu die MKV vom Netzwerk abzuspielen?

  33. Robin sagt:

    Hallo Markus,
    ich teste derzeitig den UE46ES7090, direkt von Samsung geliefert. Siehe auch meinen Erfahrungsbericht.
    Also kurz mal den PVR-Funktion angeworfen.
    Er nimmt auf, sofern es sich nicht um eine HD+-Aufnahme handelt, die geschützt ist. Toll, weiß man das vorher?
    Timeshift: Man kann in Etappen (aktuell, 10min,20 min bis 360min) aufnehmen.
    PVR: Man kann mit dem Progr.-Manager die Sendung auswählen, dann den Timer-Progr. bearbeiten und die Zeiten von Hand vor- und nachstellen.
    LG
    /robin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.