Living Colors Bloom von Philips

24.02.2013: Philips Hue-Starterpaket ab März lieferbar. Dieses Paket ist mit der Living-Colors-Serie 2.Gen. mit runder Fernbedienung kompatibel. Ich habe mir das Paket mal geordert und habe für das Starterpaket einen Erfahrungsbericht geschrieben.

Update 18.11.2012: Erfahrungsbericht Living Colors Bloom von Philips
Wie versprochen nun ein kleiner Erfahrungsbericht nach einer Woche testen. Wie bei allen iBOOD-Bestellungen dauert der Vorgang vom Bestellen und Ausliefern fast 2 Wochen. Die Philips LivingColors Bloom Smartlink
kam gut verpackt an und wurde natürlich auch sofort ausprobiert. Die Lampe ist vom Material wertig und schwer, also kein billig China Plastik. In der Abbildung wirkt die Lampe riesig, ist sie aber nicht. Durch die 45 Grad-Neigung nach oben bietet sich die Lampe sofort an, auf dem Boden zu stellen und eine weiße Wand anstrahlen zu lassen. Ich habe hier weiße strukturierte Rauhfaser, welche vom Licht er eine schöne Reflektion wirft. Bei mehreren Leuchten bringt die Lampe ein stimmungsvolles Licht, im Gegensatz zu dieser 5m-Meterware von den LED-Ketten. Als kleines Bonbon gab es zu diesem Angebot noch einen separaten Stecker, dem sogenannten Philips 6916531PH Living Whites Leuchten-Adapter
noch kostenlos dabei. Dieser allein kostet bei amazon.de weit über 20 Euro. Auf der Rückseite hat dieser einen Schalter, welcher den Zustand dimmbar und nicht dimmbar machen kann. Mit der mitgelieferten Fernbedienung kann man diesen Schalter auch steuern, ideal für das Schalten von zusätzlichen Verbrauchern mit Energiesparlampen. Die Fernbedienung: Mein Geschmack ist es nicht, obwohl man  sich daran schnell gewöhnen kann. Mich nervt, das runde Design: Ziel ist es ja, wenn es Dunkel ist, Licht zu machen. Wo findet man also bei der RUNDEN Fernbedienung oben und unten? Wo findet man die I-Taste? Sinnvoll wäre es wenn man auch im Dunkeln durch Aussparungen oder Erhebungen auf der Oberfläche erkennen könnte, wo sich welche Tasten befinden. Ebenfalls finde ich es nicht gut, das keine App gibt, über die man die Lampen steuern kann.
Nachtrag: Es gibt das Philips Hue, welches von Apple als Starterpaket verkauft wird. Damit kann man auch die Living Colors 2. Generation (also diese hier), steuern. Das fand ich bei meinem Marmitek-Projekt mit der Synology-NAS sehr komfortabel. Da gab es eine Fernbedienung für Apple und Android.  Sparen kann man mit den Lampen auch: Die Leistung einer LED-Lampe liegt bei ungefähr 10 W und die Living Whites Plug liegen im Ruhezustand bei 0.3 W.

Mache die Welt ein wenig bunter, mit den Philips Living Color Bloom

Ursprünglicher Beitrag vom 26.10.2012

Im Internetkaufhaus iBOOD gibt es (nur) heute die Philips Living Colors Bloom in einem weißen Gehäuse. Diese Lampe kann mit einer Fernbedienung ein- und ausgeschaltet, gedimmt werden. Ebenfalls können die Farben geändert werden. Mit 10W ist die Lampe äußerst sparsam. Es lohnt sich deshalb gleich mehrere Lampen anzuschaffen, weil man wohl von der Leuchtkraft nicht zu viel erwarten kann. Sie dient also nur für indirekte Beleuchtung.

Angebote:

War der Beitrag für Dich sinnvoll?
  • Genial (0)
  • Interessant (0)
  • Nützlich (0)
  • Langweilig (0)
  • Schlecht (0)
Dieser Beitrag wurde unter Gadget, Philips Hue abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.