Netplayer-App für Samsung Internet@TV

Update 06.7.2015: Der Netplayer-Dienst für die  ARD-Mediathek wird ab dem 30.09.2015, also nach ungefähr 5 Jahren, eingestellt. Die Mediathek wird von der Samsung internet@TV App also dann nicht mehr erreichbar sein. Für die Bereitstellung des Services möchte ich mich ganz herzlich beim Blog-Leser Könich und bei Faby für die Software bedanken! Meine Meinung nach ist die hier verwendete Technik nicht mehr zeitgemäß. Ich bin seit einem halben Jahr auf Amazon Fire-TV umgestiegen (-> Blogbeitrag) und habe es nicht bereut. Für den etwas schmaleren Geldbeutel, aber mit gleicher Funktionalität, empfehle ich den Fire-TV Stick (-> Blogbeitrag). Beide können nach einer kleinen Modifikation auch Kodi (-> Blogbeitrag) (ex. XBMC), mit der ihr Eure Mediatheken anschauen könnt.

Update 18.10.2012: Mit folgender URL http://makka.eu5.org/arte kann man mit dem Netplayer auch die ARTE-Mediathek ohne Proxy aufrufen, danke für die Info El Bruto und besten Dank an Könich für die Bereitstellung des Dienstes und Faby für die Software
Update 01.06.2012: Blog-Leser Faby hat die Mediathek-Software weiter verfeinert. Die ARD-Mediathek, eine ARD-Test-Mediathek (mit einer größeren Auswahl an TV-Sendungen) sowie die ORF-Mediathek kann man jetzt unter folgender URL aufrufen. https://bit.ly/Kd1vot . (bitte an das „s“ hinter http denken!). Diese URL bitte in den Netplayer eintragen. Vielen Dank an Faby und Könich für die Bereitstellung dieses Dienstes.
Update 13.04.2012: Blog-Leser Könich und Faby haben es möglich gemacht, das ihr die Mediathek vom ORF mit dem Netplayer empfangen könnt. Die Bildqualität dieser Sendungen ist zwar nicht so berauschend, jedoch wenn man die P.Size-Taste auf der Samsung-Fernbedienung drückt, bekommt man ein Vollbild. Der Link, den ihr in den Netplayer hinzufügen müsst, lautet: http://bit.ly/Hzia4O .Danke für den Hinweis auf die ORF-Mediathek an Blog-Leser Manfred.
Update 22.02.2012: Blog-Leser Könich hat eine IP-Adresse zur Verfügung gestellt, mit der ihr neben dem Netplayer noch 10 weitere User-Mode-Apps für Euren Samsung der C- oder D-Serie installieren könnt. Mehr Infos zur Installation im Beitrag.
Update 31.01.2012: Blog-Leser Könich hat sich bereit erklärt, die Scripte für die Mediatheken zu hosten. Das heißt für Euch: Die alten Mediatheken links könnt ihr löschen und folgende hinzufügen: ARD-Mediathek: http://bit.ly/yRj37i ZDF-Mediathek: http://bit.ly/xU98Os (O wie Otto)! neu: ARTE-Mediathek: http://bit.ly/zFaZmy . ZDF und Arte funktionieren nur mit der Proxy-Lösung!

Update 29.01.2012:ARD-Mediathek funktioniert derzeitig nicht mit dem Netplayer!
Update 10.01.2012: Blog-Leser Faby hat ein nettes Script geschrieben, welches das gesamte Angebot der ARD-Mediatek auf dem Netplayer zeigt. In einer geordneten Struktur könnt ihr dann beispielsweise den letzten Tatort oder auch andere ARD-Sendungen zum Teil in HD-Qualität über den Netplayer ansehen. Alles, was ihr machen müsst, ist folgende URL den Netplayer hinzufügen: http://makka.eu5.org/ard/ . Nochmals ein herzliches Dankeschön für das Script an Blog-Leser Faby. Angeblich arbeitet er auch an einer Version für die ZDF-Mediathek
Update 27.11.2011: XML-Datei erweitert mit einigen Video-Podcasts vom Schweizer Fernsehen, danke für den Tipp Blog-Leser Roland. Um alle Podcasts anzusehen, einfach diesen Link http://bit.ly/vidpod zum Netplayer hinzufügen.

Update 08.10.2011: Der Netplayer 2.73 ist raus.

Update 13.08.2011: Der Netplayer sollte jetzt auch mit der D-Serie funktionieren.

Update 18.04.2011: XML-Datei erweitert mit AudioPodcasts, Rubrik BR-Alpha hinzugefügt. Um alle Podcasts anzusehen, einfach diesen Link http://bit.ly/vidpod zum Netplayer hinzufügen, danke an Blog-Leser Portablis.

Update 17.04.2011 XML-Datei erweitert mit AudioPodcasts, Rubrik SWR und ein paar Video-Podcasts vom ZDF hinzugefügt. Um alle Podcasts anzusehen, einfach diesen Link http://bit.ly/vidpod zum Netplayer hinzufügen, danke an Blog-Leser Roku.

Update 16.04.2011 XML-Datei erweitert mit Rubrik MDR und ein paar Video-Podcasts vom WDR hinzugefügt. Um alle Podcasts anzusehen, einfach diesen Link http://bit.ly/vidpod zum Netplayer hinzufügen, danke an Blog-Leser Grobmutant.

Update 13.04.2011 XML-Datei erweitert mit Rubrik „Kino-Vorschau“, einfach diesen Link http://bit.ly/vidpod zum Netplayer hinzufügen, Quelle: hifi-Forum.

Update 12.04.2011 XML-Datei erweitert mit ein paar neuen Feeds, einfach  diesen Link http://bit.ly/vidpod zum Netplayer hinzufügen, danke Gigolo.

Update 07.04.2011 Die gesammelten Link-Vorschläge in den Kommentaren habe ich jetzt in einer XML-Datei gepackt und in dem Netplayer hinzugefügt werden. Postet einfach ein paar Links in den Kommentaren und ich nehme sie dann in der XML-Datei auf.

Diese App habe ich schon länger im Visier. Jetzt habe ich mich doch dazu entschlossen darüber zu bloggen. Die App (genauer gesagt: Usermode-App) ist nicht von Samsung herausgegeben worden, sondern wurde von einem polnischen Entwickler programmiert. Jeder kann ja nach Lust und Wissen seinen Samsung TV mit internet@TV selber Apps entwickeln. Wie das funktioniert und was man dazu braucht, habe ich in einem früheren Beitrag beschrieben.

Was kann man mit der Netplayer-App abspielen, ansehen, anhören?

Die Netplayer – App ist richtig leistungsfähig. Mit ihr kann man die unterschiedlichsten Multimedia-Dateien anzeigen lassen. Sogar LIVE-TV kann man mit dem Netplayer streamen, sofern man den richtigen Link für den Live Stream hat.

Nachfolgend nochmal eine Auflistung der Features

  • RSS-Podcasts (Foto, Audio und video)
  • Streaming Video (also z.B. auch Fernsehen)
  • Filme über MegaVideo
  • Webcams ansehen
  • Internetradio anhören
  • einzelne Webseiten anschauen

Was braucht man die Netplayer-App?
Wichtig ist vor allem, das der Samsung Fernseher Internet@TV beherrscht. Viele Samsung Modelle der C-Serie (2010) oder auch Modelle der D-Serie (2011)  können das.

Ebenfalls ist eine Internet-Flatrate notwendig, 6000er Bandbreite oder höher. Die Verbindung kann über das LAN – Kabel erfolgen, oder über eine WLAN-Verbindung. Als WLAN-Stick empfehle ich den Samsung WIS09ABGN WiFi USB Dongle für DLNA Streaming und Media 2.0 oder für einen Bruchteil des Geldes den hama MIMO WLAN Stick

Wie funktioniert die Installation?
Um die Netplayer Usermode-App bei Euch zu installieren ist ein lokaler Developer – Account notwendig. Dann wird über das Developer-Menü eine IP-Adresse angegeben (die Adresse des polnischen Programmierers) und die Anwendung über das Internet installiert.

Doch nun alles Schritt für Schritt.

Zunächst muß ein Benutzer mit dem Namen develop erstellt werden (bitte genau so schreiben!).
Das geht so: Im Internet@TV – Menü wählt man Einstell. aus, im Benutzerverwaltungsmenü erstellt man sich einen Benutzer mit dem Namen develop und legt eine beliebige 4-stellige PIN fest. Diese PIN sollte man sich  natürlich merken. Nachdem der Benutzer develop erstellt wurde, wechselt man wieder zur Übersichtsseite. Jetzt muß man sich unter dem Benutzernamen develop einloggen. Dafür wählt man das rote A auf der Fernbedienung und selektiert den Benutzer develop und gibt die 4-stellige PIN ein, die vorhin festgelegt wurde.

Wenn alles richtig gemacht wurde, erscheint links unten der Name des eingeloggten Benutzers, nämlich develop.
Jetzt wechselt man wieder zu Einstell. und sieht, das dort das Menü erweitert wurde.

Update 02.01.2013: Wichtig: Besitzer der Samsung ES-Serie müssen eine gesonderte Version des Netplayers auf ihrem eigenen Webserver hochladen, mehr Infos hier. Das unten beschriebene Verfahren funktioniert nur für Besitzer der C- und D-Serie.

  • Jetzt diese IP am TV eintragen (Entwicklung -> Settings -> Setting Server IP  -> 185.16.61.225 (4 blaue Kästchen =  4 Zahlen, also  185  16  61  225)
  • Übertragen der Dateien zum TV (Entwicklung -> Settings-> User Application
  • In der App-Übersicht erscheinen dann neue Apps mit einem roten Streifen versehen
  • Wichtig! Ausloggen aus dem develop – Account
  • Den Netplayer starten
  • Fertig!

NEU  22.02.2012: Neben der Netplayer-App bekommt ihr mit der obigen IP weitere Apps auf Eurem TV gebeamt. Hier eine nicht vollständige Auflistung: Netplayer, BONG.tv, gmail-Ticker, Youtube-3D

Wenn etwas schiefgeht, z.B. das TV geht einer gewissen Zeit wieder aus.
1. TV ausschalten
2. Vom Netzwerk trennen / Netzwerkkabel  / WLan-Stick
3. TV einschalten
4. Internet@TV starten
5. Netplayer deinstallieren
6. TV ausschalten
7. Netzwerk wieder verbinden / Netzwerkkabel  / WLan-Stick
8. Fertig.

Wo bekomme ich denn Podcasts, Filme, Internetradios usw. her?
Natürlich aus dem Internet. Als Beispiel kann ich die Website: podcast.de empfehlen. Hier kann man die URL nehmen und in den Netplayer mit der Bildschirm – Tastatur eingeben.

Beispieldateien
Damit ihr sofort loslegen könnt, zeige ich Euch die URLs für nochmals in einer Liste:

  • ARD-Mediathek: http://makka.eu5.org/ard/
  • ZDF-Mediathek (nur mit Proxy): http://makka.eu5.org/zdf
  • ARTE-Mediathek (nur mit Proxy): http://bit.ly/zFaZmy
  • Sammlung von guten Videopodcasts: http://bit.ly/vidpod
  • Eine Beispiel-Datei vom Entwickler:  http://bit.ly/i1USex
  • http://mangood.netne.net/full.xml
    Mangood – eine Auswahl an polnischen TV-Podcasts, Videos und XXX – Content (!) von Megavideo, hier die Google-Übersetzung des Inhalts der XML-Datei
  • (einfach mit Add-Address (gelbe C-Taste) diese URLs in den Netplayer unter der Rubrik „Video“  eingeben.

Das könnte Euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Samsung TV abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

343 Antworten zu Netplayer-App für Samsung Internet@TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.