Amazon Fire TV – Stick – ein Erfahrungsbericht

Update 22.11.2017 Fire-TV stick für 24,99 euro inkl. Versand, nur in der Cyberweek von amazon!

Update 06.05.2017 Der Amazon FireTV-Stick unterstützt jetzt auch Alexa. Mit dieser neuen Version könnt ihr nun mithilfe der mitgelieferten Fernbedienung auch Alexa, dem KI-System befragen. Wer also noch keine Fire TV-Box (-> Erfahrungsbericht Amazon FireTV Box) hat, kann hier preisgünstig zuschlagen

Ursprünglicher Beitrag:

Der Fire-TV Stick hat jetzt, wie auch die Fire-TV Box eine Sprachfernbedienung dazubekommen. Mein Tip: Wer weder eine Fire-TV Box noch einen Fire-TV Stick besitzt, sollte ihn sich mal ansehen. Gerade mit Kodi hat man damit sehr viel Spaß. Wer wissen will, der Stick von innen aussieht, ich habe den alten mal kurz auseinander genommen, die Bilder seht ihr weiter unten.
firetvstick2 Ich habe seinerzeit als Premium Amazon-Kunde den Stick erstanden und derzeitig annähernd gegen 10 mal benutzt. Grund: Ich habe auch Amazon Fire TV (-> Erfahrungsbericht) von ich sehr begeistert bin. Der Amazon Fire TV Stick ist der kleine Bruder vom Fire TV. Mit seinen kleinen Ausmaßen von passt er direkt in jedem üblichen Flachbild-Fernseher mit HDMI-Schnittstelle. Versorgt wird er ggf. zusätzlich über den USB-Anschluß des TVs oder (besser) ein separates, aber mitgeliefertes Netzteil. Mitgeliefert wird auch eine Fernbedienung, welcher per Bluetooth am Stick angedockt wird. Vorteil. Im Gegensatz zur Infrarot-Fernbedienung kann man sich im Raum bewegen und der Stick gehorcht jedem Befehl. Was gegenüber dem großen Bruder FireTV fehlt, ist die Spracheingabe. Wenn man diese auch noch haben möchte, kann man diese als Upgrade dazu kaufen. Immer wieder gefragt und mit „ja“ beantwortet: Kann man auch KODI (ex. XBMC) auch da drüber laufen lassen? Klappt einwandfrei, siehe hier. Der Stick ist ideal für die Reise, vorausgesetzt man hat einen Internet-Anschluß im Hotel oder sonstwo.  Bei meinen Tests sind im Gegensatz zum Fire TV einige Ruckler beim Abspielen von Videos aufgefallen. Ebenfalls das Navigieren durch die Menüs kam mir manchmal gefühlt langsamer vor. Ansonsten steht dem Fire TV Stick der großen Box nichts nach. Für alle, bei denen jetzt ein Fragezeichen auf der Stirn steht: Was kann das Teil? Ich möchte hier den Blog-Beitrag nicht wiederholen, lest also hier weiter.

Neu – Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung

 

Fazit: Wie ihr auch immer beim Kauf entscheidet: Ihr macht nichts falsch.

firetvstick2

firetvstick1

 

firetv stick geoeffnet 1 klein

fire tv stick klein 2

War der Beitrag für Dich sinnvoll?
  • Interessant (0)
  • Genial (0)
  • Langweilig (0)
  • Schlecht (0)
  • Nützlich (2)
Dieser Beitrag wurde unter Amazon Fire TV veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Amazon Fire TV – Stick – ein Erfahrungsbericht

  1. Mina sagt:

    Super praktisch, kinderleichte Bedienung und die Spracherkennung der Fernbedienung ist top. Kein Vergleich zu Siri und Co. Schnell angeschlossen, super Qualität, nur zu empfehlen! Auch von der Bedienung her genial, super Preis Leistungsverhältnis. Uneingeschränkte Empfehlung! Gerne immer wieder!

  2. Robin sagt:

    Hallo Uwe,
    danke für die Info!
    Das habe ich noch nicht ausprobiert.
    Unter uns: Ich habe auch den Amazon FireTV Controller und damals mal die App auf meinem Smartphone ausprobiert.
    Ich bin bei der schmalen Fernbedienung geblieben und Spracheingabe nutze ich nie. „Normales“ TV Programm schalte ich fast nicht mehr ein, und wenn, dann nur die Zattoo – App auf dem FireTV und dann auch nur TVE und 24H (Spanien).

    LG
    /robin

  3. Uwe iSing sagt:

    Hallo Robin,
    wenn ich mich nicht irre, funktioniert die Spracheingabe auch über die Fire TV App
    aus dem AppStore …
    Viele Grüße
    Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.