EspEasy – Lets control it: Updatemöglichkeiten

Wie meine treuen Blog-Leser wissen, bin ich ein Fan vom ESP-Easy / Lets control it System. Mit einfachen Mikrocontrollern könnt ihr hier Temperaturen messen, Schalter schalten oder auch Daten auf Displays anzeigen lassen. Die Möglichkeiten sind eigentlich fast unbegrenzt, da die Software auch mit gängigen Hausautomations-Systemen wie Fhem oder Domoticz zusammenarbeiten. Mit MQTT und per http können auch Daten von oder zum Mikrocontroller übertragen werden.

Viele fragten mich, wie man die Firmware, welche ständig mit neuen Devices weiterentwickelt wird, updaten kann. Hier ein paar Möglichkeiten.

Flashen mit ESP-Flasher:  Darüber habe ich schon mal gebloggt.

Flashen über die Administrationsoberfläche:
ESPEasy bzw. Letscontrolit verfügt über ein eigenes Administrations-Interface. Hier könnt ihr im Menü Tools -> Firmware Load eine neue Firmware flashen.

Flashen per Linux-Console:
Wenn man mehrere Geräte hat, wie zum Beispiel alleine meine 3 verschiedenen LCD-Displays (siehe Foto), kann man auch per Console quasi eine Batch machen, und so per Massen-Upload eine Firmware-Aktualisierung erzwingen.
Das sieht dann so aus:
Die Firmware bekommt ihr von dieser Website, benennt sie um in firmware.bin und speichert diese lokal auf Eurem Mac oder Raspi. Dann nehmt ihr Euch eine IP z.b. vom Display (bei mir die 27) und gebt dieses Kommando ein:

Robins-MBP:~ Robin$ curl -v -F update=@firmware.bin http://192.168.178.27/update
* Trying 192.168.178.27...
* TCP_NODELAY set
* Connected to 192.168.178.27 (192.168.178.27) port 80 (#0)
> POST /update HTTP/1.1
> Host: 192.168.178.27
> User-Agent: curl/7.51.0
> Accept: */*
> Content-Length: 551118
> Expect: 100-continue
> Content-Type: multipart/form-data; boundary=------------------------cdb3d3efe8bb3d7a
>
* Done waiting for 100-continue

< HTTP/1.1 200 OK
< Content-Type: text/html
< Content-Length: 73
< Connection: close
< Access-Control-Allow-Origin: *
<
* Curl_http_done: called premature == 0
* Closing connection 0
Update Success! Rebooting…Robins-MBP:~ Robin$
Robins-MBP:~ Robin$

Das macht ihr dann mit all Euren Geräten.

Wenn alles geklappt hat, wird das Gerät gebootet und ihr habt überall eine aktuelle Firmware.

Wichtig: Wie immer vorher ein Backup machen!
Tipps teilweise gefunden in Letscontrolit-Forum.

War der Beitrag für Dich sinnvoll?
  • Langweilig (0)
  • Schlecht (0)
  • Nützlich (1)
  • Genial (1)
  • Interessant (2)
Dieser Beitrag wurde unter Fhem-Hausautomation, Hardware abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu EspEasy – Lets control it: Updatemöglichkeiten

  1. Robin sagt:

    Hallo Martin,

    hast Recht, ich nehme nur noch die ESPEasy – Mega Version v2 dev 8, da gibt es auch welche mit unterschiedlichen Ram-Größen, https://github.com/letscontrolit/ESPEasy/releases
    Ich finde das Candle Device gut https://blog.moneybag.de/fhem-wemos-projekt-japan-lampe-neopixel-mit-ladefunktion-und-espeasymega-software/ . Ich nehme nur noch die WeMos D1 Mini Bausteine, sind einfacher zu handhaben.

    LG
    /robin

  2. Martin sagt:

    Irgendwie ist die Versionierung von espeasy etwas durcheinander gekommen seit da die Maintainer gewechselt haben. Wird das momentan überhaupt noch gepflegt? Ich steige da nicht so durch.
    Welches ist jetzt die aktuellste Version für einen ESP12-E?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.