Hama MiMO Wlan USB2.0 Adapter (WLAN-Stick) für Samsung TVs

hama mimo wlan usb stick

Update 23.03.2012: Jetzt muss ich den über einem Jahr alten Beitrag nochmal nach oben holen. In den Kommentaren steht, das es manchmal Schwierigkeiten gibt mit dem Empfang von WLAN. Es hat sich mittlerweile bewährt, den hama mimo WLAN USB Stick nicht direkt in das TV zu stecken, sondern über das mitgelieferte USB-Verlängerungskabel mit dem TV zu verbinden. Danke für den Hinweis an Blog-Leser der IT-affine Sven und an Hannes.

Update 07.10.2011: Kompatibitätsliste angepasst: UE37D6200 und Blu-ray Player BD-D5500.

Update 06.08.2011: Eigentlich ist die Installation des hama-mimo-WLAN-Stick easy peasy, ich habe jedoch ein paar Bilder hinzugefügt. Wichtig: Ich habe gelesen, dass man Sonderzeichen im WLAN-Schlüssel vermeiden sollte.

Update 26.07.2011: Ein Blog-Leser berichtet in den Kommentaren, daß der hama mimo WLAN USB Stick auch mit der neuen D-Serie funktioniert, genauer gesagt für den Samsung TV UE40D6200. Ebenfalls wurde berichtet, daß das eingebaute WLAN eine geringere Reichweite und deshalb der mimo sinnvoll wäre. (->Ansehen bei amazon.de)

Update 04.10.2010 : Ich habe mich etwas umgehört und gefragt, an welchen Samsung Geräten der WLAN Stick auf JEDEN FALL funktioniert: UE55C8780, UE46C8790, LE46B650, LE32C650, LE40C750, LE46C750, UE32B7090, UE40B7090, UE32C6740, UE37C6740, UE40C6740, UE40C7700, UE46C7700, UE37D6200 Heimkinoanlage und Blu-ray-Player: BD-D5500

Man kann wohl pauschal sagen: alle B und C Samsung-Serien sowie einige TVs der D-Serien scheint der Stick zu funktionieren. Ansonsten kann man den ja immer noch zurückschicken -> zum hama mimo WLAN USB Stick

Ursprünglicher Artikel vom 04.09.2010 :
Nachdem mein Samsung LE40C750 (Nachfolger-Modell: Samsung UE40D6200) mit über 2000 Abrufen innerhalb eines Monats so gut angekommen ist, hier kurz nochmal der
Hinweis für die Leute, die ihren Fernseher mit WLAN für den Zugriff auf das Internet ausstatten wollen.
Der Hama MiMO Wlan USB2.0 Adapter (WLAN-Stick) läßt sich
ohne Probleme an Samsung TVs
der B (2009) und C (2010) und einige der D (2011) Serie anschließen. Also z.B. LE40C750.  Das sagen auch die zahlreichen positiven Kundenrezensionen bei Amazon, 4,5 Sterne bei 174 Bewertungen. Es ist also nicht notwendig, den doppelt so teuren Original Stick zu kaufen.

Nachfolgend einige Bilder, wie man den Hama MiMo-WLan Stick einrichtet.

Schritt 1, TV einschalten, ein wenig warten, dann mimo WLan-Stick in den USB-Anschluß reinstecken, es kommt obiges Bild

Schritt 2: Dann Euer WLAN-Netzwerk auswählen ...

Schritt 3: Euer WLAN-Netzwerk auswählen und das Passwort eingeben, Fertig!

War der Beitrag für Dich sinnvoll?
  • Genial (0)
  • Interessant (0)
  • Nützlich (0)
  • Langweilig (0)
  • Schlecht (0)
Dieser Beitrag wurde unter Samsung TV veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

187 Kommentare zu Hama MiMO Wlan USB2.0 Adapter (WLAN-Stick) für Samsung TVs

  1. Bernd sagt:

    Hallo,

    der Hama Wifi-Stick wird von meinem Samsung LE40C750 gem. o.g. Anleitung nicht erkannt. Auch das Probieren mit manuellen Einstellungen funktionierte nicht. Ich möchte nicht über den Router gehen sondern vom Tablet Bilder usw. direkt auf den Fernseher übertragen. Kann es evtl. an der Firmware liegen? – habe noch die ursprüngliche (2011/05/03_003009). Ein Upgrade wegen evtl. Probleme, wurde bisher nicht ausgeführt.

    Auf dem Tablet Tolino wird der Stick als SEC_LinkShare-723754 erkannt mit IP-Adresse, Gateway usw. Muss ich diese Daten evtl. bei der Einrichtung im Fernseher übernehmen.

    Mittlerweile gibt es von Samsung einen neuen Stick mit der Bezeichnung WIS12 ABGNX. Ist es evtl. besser diesen zu nehmen.

  2. Kim sagt:

    Hallo Robin,
    ich habe mich gerade in bei meinem Router eingeloggt und ja man sieht die Mac Adresse. Nun was kann ich noch machen?
    Auf was muss ich den bei meinem TV drücken um auf das WLAn zu kommen, bzw ins Internet zu drücken.
    Lg Kim

  3. Kim sagt:

    Wie soll man den TV im Router sehen, dieser Blinkt doch nur…
    Wie könnte ich dies dann lösen? Bzw wenn es wirklich gesperrt sein sollte, wie entsperre ich es dann?
    Muss ich den USB Stick erst an nen Rechner schlissen oder was soll ich machen.
    Denn wenn ich ihn jetzt wieder an den TV stecke, kommt ein Pop up ob ich nun von Kabel auf kabellos wechseln will, und wenn ich dies bestätige, verbindet er sich mit meinem Wlan.

  4. Robin sagt:

    hallo kim,
    hm, ich habe an anderes Modell. Aber du sagst, die Installation (WLAN gefunden und Key eingegeben) hat geklappt?
    Dann hat er doch den Stick erkannt. Der Grund kann also sein, das vielleicht Dein Router die Mac Adresse sperrt? Sieht man das TV (bzw. die IP) im Router? Konnte er sich im WLAN einloggen?

    LG
    /robin

  5. Kim sagt:

    Hallo Robin,
    UE46C5700…
    Lg Kim

  6. Robin sagt:

    Hallo Kim,
    welches Samsung Modell?

    LG
    /robin

  7. Kim sagt:

    Die Installation hat super funktioniert. Aber danach kommt gar nichts.. Und wenn ich USB anklicke, dann kommt das nichts verbunden ist. Wie komm ich nun ins Internet…
    Ich habe es schon mit ab und wieder anstecken versucht, doch dann verbindet er sich nur wieder mit dem Router und macht danach nichts mehr. Fernseher läuft normal weiter… Bitte helft mir
    LG Kim

  8. Sven sagt:

    Hallo Florian,

    überprüfe mal bitte, ob Dein Model in der Kompatibilitätsliste auftaucht. (Deine Angaben sind da nicht genau genug). Falls ja, würde ich auf einen defekten Stick tippen, ansonsten liegt es wohl schlicht daran, das der Stick nicht mit Deinem TV funktioniert.

    VG
    Sven

  9. Florian sagt:

    Moin, also ich habe ein Problem: Ich habe auch den hama Stick bestellt. Ihn in meinen Samsung UEC46CC gesteckt (mit Verlängerungskabel und ohne) und es passiert rein garnichts. Weiß jemand einen Rat?!

  10. Jan sagt:

    Hallo,

    ich habe gestern den Hama Mimo Stick an meinen Samsung UE40C5700 angeschlossen.
    Wurde auch direkt erkannt. Nach einiger Zeit hat er jedoch wohl das Signal verloren und ich konnte nur noch eine phys. Verbindung aufbauen aber keine richtige Internetverbindung.
    Zudem dauert es doch recht lange, bis z.B. ein Foto von meinem Handy auf dem TV angezeigt wird. Ist das normal?

    Gruß Jan

  11. Andi sagt:

    Den Wlan Stick muss man nicht unbedingt für einen TV nutzen. Für den PC kann man Ihn noch besser gebrauchen…

  12. Robin sagt:

    Hallo Sarah,
    du hast das neueste TV Gerät (F=2013) von Samsung gekauft. Möglicherweise funktioniert der Stick nicht mehr mit den neueren Geräten. Ich bekomme in den nächsten Wochen ein Testgerät, dann werde ich es mal testen.

    LG
    /robin

  13. Sarah sagt:

    Hallo @ all,
    aufgrund der guten Bewertungen im Internet habe ich mir den Stick bei Amazon bestellt.Dachte, dass es eine gute Möglichkeit ist, um Geld zu sparen.
    Pustekuchen.
    Bei mir funktioniert der Stick gar nicht, weder direkt, noch über das mitgelieferte Kabel 🙁
    Der Fernseher erkennt den Stick nicht.
    Weiss jemand Rat? Ich habe den Fernsehr UE39F5370.
    Vielleicht hat Samsung die neuen Geräte so eingerichtet, dass man keine anderen Sticks mehr installieren kann?

  14. Bernd sagt:

    Hi Sven,

    nach Deinem letzten Link habe ich mir Hilfe in der TU bei mir um die Ecke geholt.
    Es mußte, genau wie Du sagtest, erst der Treiber kompiliert werden. Es war schon ein wenig Aufwand,
    aber nun funktioniert es einwandfrei.

    Danke überhaupt noch an MAD, der den Einsatz mit seinem Link erst preiswert möglich gemacht hat.

    Bin froh, daß es diese GUTE Seite gibt!

    Grüße auch an Robin.

    VLG Bernd

  15. Robin sagt:

    Hallo Renate,
    hört sich so an, als wenn der WLAN-Empfang gestört ist. Ich würde es nochmal mit einem USB-Verlängerungskabel versuchen.
    LG
    /robin

  16. Renate Jost sagt:

    Hallo Robin,
    wenn die Netzwerkeinstellung auf Kabel steht, funktioniert alles einwandfrei. Sobald ich aber die Option „Drahtlos“ auswähle, dauert es ca 3 Sek. bis Bild und Ton im absoluten Schneckentempo reagieren und verrückt spielen. Stelle ich wieder auf Kabel um, ist nach 3 Sek. wieder alles normal.
    MfG Renate

  17. Robin sagt:

    Hallo Renate,
    andere Frage: Funktioniert denn die Übertragung mit dem Netzwerkkabel (LAN) einwandfrei? Wenn das Bild / Ton-signal ohne Störungen rüberkommt, liegt es schon mal nicht an der Datenleitung vom DSL. Ansonsten kann ich von hier aus keine definitive Aussage machen, ob der MiMo Stick funktioniert. Grund: Dicke Wände, Eisen in den Wänden etc. schwächt den Empfang. Aber vielleicht einfach mal die Kommentaren in diesem Beitrag lesen. Es gab viele Leser, die das gleiche Problem hatten und es wurde durch ein Verlängern des Kabels gelöst.
    LG
    /robin

  18. Renate Jost sagt:

    Hallo Robin,
    ich hatte den Stick direkt in den TV gesteckt.
    Leider habe ich ihn nach dem Desaster wieder zurückgeschickt. Meinen Sie, es würde mit dem Verlängerungskabel funktionieren, hat die schlechte Übertragung nichts mit der DSL-Geschwindigkeit zu tun? Wenn es nur an dem Verlängerungskabel liegen könnte, würde ich mir den Stick natürlich nochmal bestellen.
    MfG Renate

  19. Robin sagt:

    Hallo Renate,
    hast Du den Stick direkt in das TV gesteckt, oder über Verlängerungskabel?
    Um einen besseren WLAN-Empfang zu gewährleisten, sollte man den Stick etwas außerhalb des TV-Gerätes platzieren. 1 m Kabellänge reicht, beispielweise so ein Kabel (-> amazon.de).
    LG
    /robin

  20. Renate Jost sagt:

    Hallo Robin,
    animiert durch Ihren Beitrag habe ich mir den Hama MiMO Wlan USB2.0 Adapter gekauft, um unseren TV Samsung LE 46 C 750 mit dem Internet über WLan (FritzBox 3170) zu verbinden. Das Einrichten war auch alles kein Problem, ich habe auch die Bestätigung bekommen, dass alles funktionier, nur das Ergebnis war eine Katastrophe. Bild und Ton kommen total verzerrt im Super-Zeitlupentempo.
    Kann es sein, dass es daran liegt, dass wir nur eine 3000 er DSL Leitung haben, die in echt sogar nur 2.450 kbits/sek zustande bringt?
    Ich weiß nicht mehr weiter und würde mich über eine Antwort sehr freuen.
    Viele Grüße
    Renate

  21. Sven sagt:

    Hallo Bernd,

    was die Parameter bedeuten lässt sich stets ganz einfach herausfinden, entweder das Internet konsultieren oder noch einfacher „man BEFEHLNAME“ in die Konsole schreiben. man steht dabei für manual, also Bedienungsanleitung. Nicht umsonst ist bei uns Infomratikern der Spruch: „Read the f***ing manual!“ weit verbreitet. 🙂

    OK, back to business, das Problem liegt an dem Treiber den Knoppix da fürr den WLAN-Stick nutzt, kann sein, das andere Linux-Distributionen andere Treiber dabei haben, bei denen der Befehl funktioniert. Sicher ist das aber nich. Vermutlich wirst Du nicht darum kommen Dir den Treiber mit den benötigten Optione selbst zu kompilieren, d.h. aus den Quelltext-Dateien (das sind die Textdateien, die man als Programmierer schreibt) Maschinen-Code zu erzeugen.

    Hier ist eine Anleitungen die ich nach kurzem Googlen gefunden habe:
    http://forum.samygo.tv/viewtopic.php?f=3&t=14&start=200

    Viele Grüße
    Sven

  22. Bernd sagt:

    Hallo Robin,

    Danke für Dein RE.
    Habe 3 Sammys ( _TA 750 und zwei der E-Serie ), deshalb meine Mühe mit dem Ralink 5370!
    Brauche also 3Stück, und die sind mit 6 Euro vergleichsweise preiswert.

    Grüße Bernd

    —————

    Hi Sven,

    also der Befehl ist natürlich vorhanden.Nur habe ich immer das L für I angesehen!!!
    Ich habe eben mit Software nicht soviel am Hut, trotzdem muß ich es doch auch hinbekommen.Ehrgeiz!

    Nach der Eingabe will er aber noch Parameter ( v,s,d,D,t,V ) haben?
    Am USB hängt noch die Maus, die zeigt er auch als Device und Bus mit an.
    Da ich die Änderung ohnehin nicht wieder rückgängig machen will, habe ich die beiden Zeilen eingegeben.

    Zusammen oder auch einzeln erscheint aber : ra0 –> no private ioctls.?
    Ich möchte und muß es doch aber auch schaffen.
    Vielleicht hast Du ja doch noch eine Idee?!

    Danke nochmals für Deine Geduld und Mühe.

    Besondere Grüße Bernd

  23. Sven sagt:

    @Bernd:
    Ich schreibe mal den Befehl in Großbuchstaben:
    LSUSB , der erste Buchstabe ist ein „L“, also der Befehl steht für „list usb“
    Du benötigst diesen Befehl nicht, wenn Du nur drei Werte auf dem Stick überschreiben willst.

    Desweiteren, falls der Befehl (das Programm) nicht bei Knoppix dabei sein sollte, kann man (wie auch andere Programme) diese einfach installieren, indem man auf die Konsole schreibt:
    apt-get install lsusb

    Viele Grüße
    Sven

  24. Robin sagt:

    Hallo Bernd,
    sieht so aus als wenn der Befehl lsusb nicht installiert ist. Geht es immer noch um das Hacking von diesem WLAN-Stick? Rein wirtschaftlich würde ich überlegen ob man die paar Euro mehr doch lieber in dem Hama Stick steckt. Wie es sich anhört, kostet das doch schon Nerven.
    LG
    /robin

  25. Bernd Heinicke sagt:

    Hi Sven,

    Danke für Deine “ Anteilnahme „!
    Also : DAS nennt sich hier TERMINAL EMULATOR ( LX Terminal )schw. Fenster.
    Klappt auch nach Deiner Anleitung mit Strg + Alt +F3 und zurück F5.

    Wlan Stick steckt, aber nach Eingabe von Isusb und Enter –> bash:Isusb:command not found!

    Es ist zum K…!Alles wie vorher.
    Ich komme mir irgendwie hilflos vor.Es muß doch eine Lösung geben.

    Danke erstmal für Deine Geduld und Mühe, Sven.

    Viele Grüße Bernd

  26. Sven sagt:

    @Bernd:
    Ach herrje,

    eine Shell wird meist auch mit dem Symbol eines Monitors mit schwarzem Bildschirm dargestellt.Sollte eigentlich im Menu oder in der Leiste oder auf dem Desktop zu finden sein. Kann sein das auch anstatt Konsole/Terminal/Shell dort BASH steht. Egal welcher der Wörter da steht, es startet eine Shell, also eine Kommandoeingabe, wo man einfach mit Tastatur Befehle eingeben kann.

    Ich weiß nicht, in welchem Menü sich das bei Knoppix versteckt. I.d.R. kann man aber auch auf Terminals in Linux (Knoppix ist ein Linux) zugreifen indem man STRG + Alt + Fx wobei das x für einen Wert zwischen 2-4 also die Funktionstatsten F, F3 F4 annehmen kann. Man hat somit schnell mal eine Shell um etwas einzugeben. Mit STRG + Alt + F5 kommt man dann wieder zurück in den Fenster-Modus, sprich Desktop.

    Wenn der USB-Stick steckt sollte durch einegeben von
    lsusb
    Information zum USB-WLAN-Stick angezeigt werden.

    Viele Grüße
    Sven

    PS: Schreib doch mal ob das klappt.

  27. Bernd heinicke sagt:

    Hi Sven,

    Danke für RE.
    Leider komme ich nicht klar!
    Es gibt bei Knoppix unter Systemwerkzeuge : Terminalserver Start & Konfigeditor

    Zubehör : Leafpad ( Editor ), LX Terminal, Root terminal.

    Wie Du schriebst, sollte ich die alten Werte auslesen.Die erscheinen aber bei keinem der Eistellungen?
    Bitte hilf mir weiter, bin schon verzweifelt.

    Danke Dir seh, Sven.

    Viele Grüße Bernd

  28. Sven sagt:

    @Bernd:
    WirstDuDich nicht groß reinfuchsen müssen.
    – Knoppix starten
    – USB-WLAN-STick einstöpseln
    – Shell, Terminal oder Konsole starten (weiß nicht wie die es da nennen, aber einen der 3 Begriffe wird im Start-Menü wahrscheinlich unter Systemzubhör oder so ähnlich verlinkt sein)
    – Shell, Terminal bzw. Konsole sind Textfenster in die man Befehle ans System eingibt, dort einfach die beiden im meinen vorherigen Post beschriebene Befehle eingeben und ENTER drücken
    – kurz warten und fertig

    .srf nicht wahr, die mit dem Videorekorder aufgenommen Dateien, ja, man kann das DRM entfernen bzw. die Verschlüsselung direkt am TV deaktivieren, so dass man die Aufnahmen üerall abspielen kann. auf SamyGo ist auch beschrieben wie, einfach kurz suchen.

    Viele Grüße und viel Erfolg
    Sven

  29. Bernd Heinicke sagt:

    Hi Sven,

    Vielen herzlichen Dank, daß Du Dich meiner Angelegenheit ( Linux ) angenommen hast!
    Ich habe eben für meine Zwecke nur Knoppix ( deutsch ).Weiß nicht, ob ich diese Aktion damit auch machen kann?
    Mit Linux nicht soviel am Hut.

    Nun muß ich mich erstmal ‚reinfitzen.Werde Dir aber auf jeden Fall berichten.

    Noch was : weißt Du mit welchem Programm ich diese DRM – geschützte Datei ( _srf Samsung )
    bearbeiten, bzw. abspielen kann?

    Danke nochmals, bis demnächst Gruß Bernd

  30. Sven sagt:

    Achja, und falls hier Nachahmer dabei sind und ide Anleitung auch benutzen wollen ein gut gemeinter Ratschlag: Bitte installiert nicht Linux auf einem USB-Stick, nur um ein Linux für ab-und an zu haben. (Es gibt Gründe ein Betriebssystem auf einen USB-Stick zu installieren, das hier ist aber keiner)

    Macht Euch das Leben einfach und zieht Euch entweder eine Live-CD/Live-DVD und brennt das Image, dürfte duetlich schneller gehen und einfacher zu handhaben sein. Oder wenn Ihr ruhig mal öfter Linux (oder irgendein anderes Betriebssystem) nutzen wollt während Ihr in Windows seid, zieht Euch doch eine Virtualisierungssoftware wie z.B. VirtualBox. Darin können andere Betriebsysteme gestartet werden, welches dann in einem Fenster läuft. So kann man z.B. unter Windows 7 arbeitenund ein Fester mit Linux auf haben und ein Fenster mit Windows XP aufhaben.

    So genug mal von meiner Seite. Achja, Die Virtualisierungssoftware ist zum Abspielen von Betriebsystemen und für Privatanwender i.d.R kostenlos. Genauso verhält es sich mit Vielen schon vorgefertigetn Linux Machinen für diese Programme.

    Viele Grüße
    Sven

  31. Sven sagt:

    @Bernd:
    Am Besten einfach der Anleitung deren Link Mad ja schon gepostet hat folgen!

    Es gibt 2 Möglichkeiten:
    1. Die Treiber auf dem TV anpassen. Davon würde ich mal hier eher abraten, dafür solte man wissen was man tut, bevor man seinen TV zerschiesst. Ansonsten aber definitiv ein guter Weg.
    2. Einfach die IDs auf dem USB-WLAN Stick ändern, so dass der TV denkt, es hätte den von Samsung vor sich (es sollte natürlich auch ein baugleicher Stick sein !!!).

    Für Weg 2 steht in der Anleitung doch ganz klar was zu tun ist:
    – Stick einstöpseln (in Computer)
    – Shell starten
    – Sich die PID und VID notieren, falls man es mal rückgängig machen möchte mit dem Kommando lsusb
    – Zum ändern der PID und der VID diese beiden befehle ausführen:
    iwpriv ra0 e2p 208=04E8
    iwpriv ra0 e2p 20A=2018

    – Fertig.

    Btw. ICH ÜBERNHEME KEINE HAFTUNG FÜR DIE BEFOLGUNG DIESER ANWEISUNGEN. DIESE ANWEISUNGEN SIND EINE FREIE ÜBERSETZUNG EINES FOLLGENDEN LINKS: http://wiki.samygo.tv/index.php5/Using_NoN-Samsung_USB_WiFi_dongles_with_TV

    Wie der Autor auch schreibt hat er schon einen WLAN-Stick dadurch ZERSTÖRT Ansonsten noch viel Spaß beim experimentieren.

    Viele Grüße
    Sven

  32. Bernd sagt:

    Hallo Mad,

    könntest Du nicht so lieb sein, und die Mod für den Wlan Stick genauer erklären?
    Komme so nicht weiter im einzelnen.Habe nur Knoppix?

    Danke Dir sehr!

    Grß Bernd

  33. Bernd sagt:

    Hallo,
    mich würde interessieren, wie Mad die Modifikation durchgeführt hat ( Artikel v. 9.1.2013) Ersatz zu Samsung Wlan – Stick.

    Danke und Viele Grüße Bernd

  34. Robin sagt:

    @Mad,
    danke, also nur sowas für Leute wie mich 🙂
    LG
    /robin

  35. Mad sagt:

    klar! einfach der Anleitung folgen…. ging wirklich schnell!
    Zeitaufwand inklusive ubuntu installation auf nem usb stick ca. 2 Stunden.
    hab es einfach ausprobiert und war sehr überrascht, dass es geklappt hat.

    http://wiki.samygo.tv/index.php5/Using_NoN-Samsung_USB_WiFi_dongles_with_TV

  36. Heiner sagt:

    Hey Mad, das klingt ja super!! Sagst Du uns, welche „modifikation“ Du machen mußtest?? Auch so für Leute mit 2 linken Händen 😉
    Gruss
    Heiner

  37. Mad sagt:

    Kann den Stick hier empfehlen, kostet ca. 5 Euro und funktioniert super bei meinem 32eh5450 nach kleiner modifkation 🙂

    http://bit.ly/U7fkHG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.