Automatisiertes Verschieben und zeitliches Sortieren von Wansview-IP-Kamera Alarm-Dateien von der Fritzbox 6360 auf die NAS

copyjobProblem:  Ich schubse Alarm-Dateien von meiner WansView-IP-WLAN Webcam (->siehe Erfahrungsbericht) immer per FTP auf meine FritzBox mit einem externen 2GB-USB-Stick. Die Dateien kommen auf der Fritz nacheinander an. Schöner wäre es, wenn man alle Dateien monatlich ordnen und auf der NAS archivieren könnte, z. B. in der Form /webcam/01  für Januar, /webcam/02 für Februar usw.

Die FritzBox ist vom Typ 6360 (Unitymedia )und läuft im 24/7 Betrieb. Man kann diese nicht freez’en, es ist also nicht möglich, dort irgendwelche Cron-Jobs laufen zu lassen oder diese irgendwie umzuprogrammieren. Wie gesagt, die Alarm-Dateien laufen auf die FritzBox auf und werden auf dem externen USB-Stick gespeichert.
Irgendwann ist jedoch dieser Stick voll und Alarm-Dateien werden nicht mehr gespeichert.
Lösung: Jetzt kommt meine Synology DS212+ (->Erfahrungsbericht) ins Spiel:
Auf der Synology habe ich ein kurzes Script geschrieben, welche die Dateien von der Fritz nach fest eingestellten Zeiten holt, diese *.asf-Dateien kopiert und anschließend das Verzeichnis auf dem USB-Stick der Fritz wieder löscht.

Zu beachten: ich musste mit ipkg install lftp nachinstallieren. Ebenfalls benötigt man später Administrator-Rechte um sich per Remote-FTP sich auf die Fritz einloggen, damit die *.asf-Dateien auch gelöscht werden können.

Meine NAS läuft nicht im Dauerbetrieb, deshalb habe ich in /etc/crontab diese Zeile hinzugefügt

*/30<-->*<----->*<----->*<----->*<----->root<-->sh /usr/local/bin/copytimeinordner.sh

Anschließend auf der Synology-NAS den Dienst neu starten mit: synoservice --restart crond

Das Script sieht (quick and dirty) so aus:
#!/bin/bash
# Dateiname dieser Datei: copytimeinordner.sh
# Kopiert die Webcam-Dateien aus dem USB-Stick der Fritzbox auf volume/video/webcam/01 (für januar je nach monat)
# Der Unterordner Monat muss schon angelegt worden sein 02 für februar usw.
# Name des USB-sticks ist bei jedem unterschiedlich!
# ftp://192.168.178.1/USB2-0-FlashDisk-01/webcam ist der Quellorder auf der Fritzbox, welche mit ftp angesprochen werden muß
# /volume1/video/webcam/MONAT ist der Zielpfad auf der NAS
MONTH=`date +%m`;
DEST_PATH=/volume1/video/webcam/$MONTH;
download=$(wget ftp://192.168.178.1/USB2-0-FlashDisk-01/webcam/*.asf) && find . -type f -name "*.asf" -exec bash -c 'mv "$1" "`date +%Y%m%d-`.asf"' -- {} \;
mv *.asf $DEST_PATH;
lftp ftp://192.168.178.1 -p 22 -u admin,admin -e "open 192.168.178.1;mrm -r /USB2-0-FlashDisk-01/balkon/*.asf;BYE"

Das Script kann sich jeder natürlich nach seinen Vorlieben anpassen.

Dieser Beitrag wurde unter IP CAM, NAS abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Automatisiertes Verschieben und zeitliches Sortieren von Wansview-IP-Kamera Alarm-Dateien von der Fritzbox 6360 auf die NAS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.