ESPEASY-Firmware Version R120 als Image erschienen

Viele Blog-Leser spielen gerne mit der ESPEasy Software (-> Blog-Beitrag) und die Möglichkeit, viele Sensoren an einem einem ESP8266 WLAN Modul anzuschließen.
Auch ich bin so einer. Ich habe unzählige Male darüber gebloggt (u. a. der Blog-Beitrag über das WLAN-Thermometer ohne zu Löten). Ein ESP8266 kann ein NodeMCU, Wittyboard oder auch die einzelnen Module ESP-01, 07 usw. sein. Ich nutze persönlich immer das Witty-Board (-> Blog-Beitrag). Der Grund dafür liegt darin, das dieses Board schon einige Sensoren an Board hat, nämlich ein LDR (lichtabhängiger Widerstand). Ebenfalls besitzt es ein Taster und eine RGB-LED. Logischerweise fallen da einige GPIOs schon weg, jedoch sind noch 4 GPIOs frei für Eure Sensoren.
Erstmaliges Flashen: Zum Flashen sind einige von Euch über die Arduino – Oberfläche gegangen und haben ESPEasy kompiliert und dann zum ESP8266 über USB-Seriell zum ESP8266 rübergeschubst.
Drumroll! Nun wurde ein neues stabiles Image mit der Version R120 veröffentlicht.
Vorteil für Euch: Ihr müsst nur das ESP-Modul per USB an Eurem PC anschließen, COM-Port, Build-Version (120) und ESP-RAM-Größe angeben. Dann die Batch-Datei Flash.cmd ausführen und schon wird das ESP-Modul geflashed. Ich habe es sofort mit einem NodeMCU und einem WittyBoard ausprobiert.

 

Flashvorgang auf einem Witty-Board (ESPEasy)

Flashvorgang auf einem Witty-Board (ESPEasy)

Der ganze Flashvorgang wird hier nochmal in Englisch erklärt und die notwendige Software findet ihr hier. (- > R140_RC3 bei mir aus der Dropbox). Ich habe vor einiger Zeit auch einen separatem Blog-Beitrag über ESPEasy geschrieben, siehe hier.

Ich habe zum Testen sofort einen BMP180 (BMP045) – Temperatursensor mit Luftdrucksensor angeschlossen, funktionierte sofort, und ohne zu löten.

Hier verbindet ihr den BMP 180 Sensor mit  GPIO5 (SCL) und GPIO 2 (SDA), und VCC mit VIn sowie GND.

Wittyboard mit BMP 180 Luftdrucksensor

 

Unter Devices wählt ihr dann in der Administrations-Software von ESPEasy das Modul BMP085 aus und tragt als Index 1 ein und Delay 60 (für jede 60 s eine Messung).

Nach ein paar Sekunden erscheint im dem Devices Menü die gemessenen Werte vom Sensor, siehe Foto.
Bei der Gelegenheit könnt ihr auch den LDR aktiveren: Wählt aus dem Devices Menü „Analog“ aus.

Witty-Board bei amazon.de kaufen
BMP180 (Temperatursensor mit Luftdrucksensor) bei amazon.de kaufen
Steckbrücken-Set bei amazon.de

Begrenztes Angebot: Aus meiner Testumgebung gebe ich Euch das Set (Witty, Kabel, BMP180) für 13,5o Euro inkl. Versand ab, fertig geflashed!

Dieser Beitrag wurde unter Fhem-Hausautomation abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu ESPEASY-Firmware Version R120 als Image erschienen

  1. Pingback: ESPEASY-Firmware Version R140 (RC3) als Image erschienen | Robins Blog – Technik und Multimedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.