Fhem: Mit Amazon-Dash schalten und von Fhem Aktionen auslösen lassen

09.07.2017 Nur für kurze Zeit: Exklusiv für Prime-Mitglieder: Dash Button für 1,99€ kaufen und einen Rabatt von 4,99€ nach dem ersten Knopfdruck erhalten. Wichtig: Amazon-Dash-Buttons gibt es nur für Prime-Mitglieder. Ihr könnt natürlich einen kostenlosen Testmonat starten, und später kündigen:

16.09.2016 Update: Verbraucherzentralen wollen den Verkauf des Dash-Buttons stoppen (-> N-TV Beitrag). Also schnell noch welche ordern, sonst gibt es bald keine mehr für Fhem :-). Das Ding läuft schon über eine Woche performant in meinem WLAN (2.4 GHz). Die Reaktionszeit ist etwas lahm (5s), aber ok.

fhem

Den Amazon-Dash Button ist seit einiger Zeit auch in Deutschland erhältlich. Mit ihm kann man auf Knopfdruck Waren des täglichen Gebrauchs sofort kaufen, aber nur für die Marke, die auf dem Dash-Button steht. Also für den Ariel-Dash Ariel Produkte usw. Im Grunde keine schlechte Idee, für mich ist es jedoch nichts.
Interessant aber ist die Hardware. Die Dashbutton ist eigentlich immer im Schlafmodus und wacht nur auf, wenn man auf die Taste klickt. Danach verbindet er sich – nach entsprechender Konfiguration – mit dem häuslichen WLAN und legt dann eine Bestellung von einem Ariel Produkt in dem Warenkorb.
Im Netz stehen aber jetzt schon etliche Hacks, das diese Bestellung aber nicht ausgelöst wird, sondern beispielsweise eine Pizza und Bier bestellt.
Doch halt! Wir in Deutschland bekommen die neue Version vom Amazon-Dash-Button geliefert. Die HowTos auf den Websites funktionieren teilweise bei uns nicht. Bei uns wird eine andere Hardware verwendet.
Ich habe mir jetzt nicht die Mühe gemacht, das schöne, robuste Gehäuse zu zerstören, um Euch eine Platine mit einer AAA-Zelle zu zeigen. Das haben schon andere gemacht (-> Link). Das Marken-Label jedoch konnte ich mit einer Pinzette abheben und lösen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fhem-Hausautomation | Verschlagwortet mit | 18 Kommentare

LaCrosse Temperatursensor an Arduino Nano und RFM12B als JeeLink-Ersatz

Jetzt WLAN Gateway mit zwei Transceiver (z. B. LaCrosse Temperatursensoren UND PCA301 Steckdosen) und aktueller Firmware (ein verfügbar!). Modul ist getestet (Testbericht per Mail) in einem 3D-gedrucktem Gehäuse abzugeben.

LGW mit 2 Transceiver

02.07.2017  Ich habe noch einen  USB-Jeelink-Clone mit RFM 69W (nur für LaCrosse) für  39,90 Euro inkl. Versand abzugeben aus meiner Testumgebung. Alle WLAN- und USB- Jeelinks sind geflashed und getestet. Man bekommt von mir ein Testprotokoll vor dem Verschicken. Infos und Anfrage per eMail. Jetzt auch in weißen Gehäuse (PLA) verfügbar.

Update 29.06.2016

wlan lacrosse

selbstgebauter WLAN-Lacrosse / PCA-301 / EC-3000 Transceiver mit NodeMCU und bis zu 3 Transceiver; Schaltung von HCS im Fhem-Forum

 

Ich habe aus meiner Testumgebung einige NodeMCU WLAN Lacrosse-Module mit RFM69W Transceiver abzugeben. Diese sind mit unterschiedlichen Radios (Transceiver) bestückt. Mit einem oder zwei Transceiver oder mit einem Luftdrucksensor. Bei NodeMCUs mit zwei Transceiver könnt ihr bei Euren LaCrosse Temperatursensoren die Temperaturen messen, mit dem anderen Transceiver auf der Platine könnt ihr dann Eure PCA301 Steckdosen die Dosen Schalten oder die Energie messen mit der EC 3000 Steckdose. Der optionale Luftdrucksensor misst Euren Luftdruck und stellt ihn als Plot in Fhem dar. Die Module können OTA (over the air) geupdatet werden. Ihr benötigt also einfach nur noch ein 5 V USB Netzteil, ein USB-Micro Kabel für die Verbindung vom Netzteil zum NodeMCU. Dann einen Zugang zu Eurem WLAN. Die Software, welche aus dem Fhem Forum kommt, wird vom Entwickler weiter gepflegt.

Update 22.12.2015 Jeelink-Clone misst jetzt auch Luftdruck, siehe Blog-Beitrag
IMG_1785

Update: 11.12.2016  Ich habe noch ein paar  Jeelink-Clones (mit CH340 Chipsatz, FTDI-UART auf Anfrage) aus meiner Testumgebung. Bei Interesse, Arduino-Nano und RFM12B oder RFM69W Transceiver komplett zusammengelötet und auf die NEUESTE La Crosse Version 10.1q geflashed für 29,90 Euro inkl. Versand. Funktioniert einwandfrei als Jeelink-Ersatz mit dem Raspberry Pi und von Blog-Lesern getesteten FritzBox 7170 (gemodded). Ebenfalls getestet auf Ubuntu Server 14.04 auf einen Esxi 6.0 Host über ISCSI . Mit diesem JeeLink-Clone (siehe Foto unten), Fhem und einem Temperatur-Sensor (->Blogbeitrag) könnt ihr also sofort loslegen. Ebenfalls könnt ihr Füllstand-Angaben von Eurem Öltank bekommen, Stichwort JeeNode. Das Schalten der günstigen Steckdose, derzeitig als Set bei Amazon.de -> ELV PCA 301 Funk-Energiekostenmonitor mit 1 Funk-Schaltsteckdose funktioniert auch. Anfragen in den Kommentaren oder per eMail. Einzelne Bauteile für Bastler sind auch einzeln als Bausatz – nicht gelötet – erhältlich (Arduino-Nano – CH340 und RFM12B868 MHz für 19,90 Euro inkl. Versand), passende Thermosensoren gibt es bei amazon.de Technoline TX 29 DTH-IT Aussensender Um die Reichweite zu erhöhen, gibt es ein Jeelink-Relay.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fhem-Hausautomation | Verschlagwortet mit , , | 242 Kommentare

Fhem: Staub-Sensor Sharp GP2Y1010AU

Aktion: 27.06.2017 Verkauf dieses Moduls als Unikat. Interesse? Preis 28.99 Euro inkl. Versand

Ich habe lange überlegt, diesen Blog-Beitrag zu schreiben. Kostet ja alles Vorbereitung, Zeit. Aber egal. Ich denke ich schreibe einfach alles mal runter, was mir so einfällt. Für alle die sich nicht bis zu meinem Fazit quälen wollen, kauft Euch lieber den Rehau Luftqualitäts-Sensor, siehe Blog-Beitrag. Alle anderen, viel Spaß beim Lesen dieses Blog-Beitrages.

Initial hat mir Blog-Leser Stefan darauf gebracht, den Feinstaubsensor von Sharp GP2Y1010AU mal zu kaufen, weil er ihn auch benutzt.
Dieser Sensor ist ein Luftqualitäts-Sensor, welcher Staubteilchen „zählt“. Ich möchte jetzt nicht genau auf die Technik eingehen, aber in dem Gehäuse ist eine Infrarot-Diode und ein Photo-Transistor, welche diagonal angeordnet ist und so werden eingehende Staubteilchen registriert und gezählt. Die Teilchen können z. B. aus Zigaretten-Qualm bestehen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fhem-Hausautomation | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Fhem: LCD-Display 1602 für Feinstaubsensor SDS011

Aktion: Ich verkaufe das komplette Gehäuse mit 16 Zeichen / 2 Zeilen LCD-Display und Wemos und USB-Kabel. Das, was auf dem Display angezeigt wird, ist veränderbar. Ihr könnt es via MQTT oder http ansprechen. Farbe: schwarz oder weiß, für 33,90 Euro inkl. Versand.
Alle Anfragen per eMail

Update: 12.06.2017 Beitrag erweitert

Ich nutze seit einiger Zeit den Feinstaub-Sensor aus dem OK-Projekt Stuttgart. Der Sensor steht bei mir in einem selbstgedruckten 3D-Kasten auf dem Balkon und misst jede Minute den Feinstaub in unserem schönem Lande. Die Daten gehen über die Schnittstelle zur Landkarte und auch zu Fhem. Wie das geht habe ich in einem gesonderten Blog-Beitrag schon mal berichtet.
Nun habe ich ein LCD-Display gebaut, welches jede Minute den aktuellen Wert des 2.5 und 10 Feinstaub  anzeigt. Das Gehäuse gab es bei Thingiverse.


Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3D-Druck, Fhem-Hausautomation | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

EspEasy – Lets control it: Updatemöglichkeiten

Wie meine treuen Blog-Leser wissen, bin ich ein Fan vom ESP-Easy / Lets control it System. Mit einfachen Mikrocontrollern könnt ihr hier Temperaturen messen, Schalter schalten oder auch Daten auf Displays anzeigen lassen. Die Möglichkeiten sind eigentlich fast unbegrenzt, da die Software auch mit gängigen Hausautomations-Systemen wie Fhem oder Domoticz zusammenarbeiten. Mit MQTT und per http können auch Daten von oder zum Mikrocontroller übertragen werden.

Viele fragten mich, wie man die Firmware, welche ständig mit neuen Devices weiterentwickelt wird, updaten kann. Hier ein paar Möglichkeiten.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fhem-Hausautomation, Hardware | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Amazon Fire TV – Stick – ein Erfahrungsbericht

Update 06.05.2017 Der Amazon FireTV-Stick unterstützt jetzt auch Alexa. Mit dieser neuen Version könnt ihr nun mithilfe der mitgelieferten Fernbedienung auch Alexa, dem KI-System befragen. Wer also noch keine Fire TV-Box (-> Erfahrungsbericht Amazon FireTV Box) hat, kann hier preisgünstig zuschlagen

Ursprünglicher Beitrag:

Der Fire-TV Stick hat jetzt, wie auch die Fire-TV Box eine Sprachfernbedienung dazubekommen. Mein Tip: Wer weder eine Fire-TV Box noch einen Fire-TV Stick besitzt, sollte ihn sich mal ansehen. Gerade mit Kodi hat man damit sehr viel Spaß. Wer wissen will, der Stick von innen aussieht, ich habe den alten mal kurz auseinander genommen, die Bilder seht ihr weiter unten.
firetvstick2 Ich habe seinerzeit als Premium Amazon-Kunde den Stick erstanden und derzeitig annähernd gegen 10 mal benutzt. Grund: Ich habe auch Amazon Fire TV (-> Erfahrungsbericht) von ich sehr begeistert bin. Der Amazon Fire TV Stick ist der kleine Bruder vom Fire TV. Mit seinen kleinen Ausmaßen von passt er direkt in jedem üblichen Flachbild-Fernseher mit HDMI-Schnittstelle. Versorgt wird er ggf. zusätzlich über den USB-Anschluß des TVs oder (besser) ein separates, aber mitgeliefertes Netzteil. Mitgeliefert wird auch eine Fernbedienung, welcher per Bluetooth am Stick angedockt wird. Vorteil. Im Gegensatz zur Infrarot-Fernbedienung kann man sich im Raum bewegen und der Stick gehorcht jedem Befehl. Was gegenüber dem großen Bruder FireTV fehlt, ist die Spracheingabe. Wenn man diese auch noch haben möchte, kann man diese als Upgrade dazu kaufen. Immer wieder gefragt und mit „ja“ beantwortet: Kann man auch KODI (ex. XBMC) auch da drüber laufen lassen? Klappt einwandfrei, siehe hier. Der Stick ist ideal für die Reise, vorausgesetzt man hat einen Internet-Anschluß im Hotel oder sonstwo.  Bei meinen Tests sind im Gegensatz zum Fire TV einige Ruckler beim Abspielen von Videos aufgefallen. Ebenfalls das Navigieren durch die Menüs kam mir manchmal gefühlt langsamer vor. Ansonsten steht dem Fire TV Stick der großen Box nichts nach. Für alle, bei denen jetzt ein Fragezeichen auf der Stirn steht: Was kann das Teil? Ich möchte hier den Blog-Beitrag nicht wiederholen, lest also hier weiter.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amazon Fire TV | 2 Kommentare