Bedini selbst gebaut

Nur kurz verbloggt, weil es mittlerweile viele selbstgemachte Bedinis gibt. Hier ist mein Senf dazu.
Für weitere Ideen einfach die Youtube Videos anschauen von SegelohrenBob und Roy. Ich habe mich mal drangesetzt und auch so ein Teil gebaut. Ich wollte euch hier nur auf die Probleme beim Zusammenbau aufmerksam machen.
Ich hatte ein zu großes Poti genommen, ein  20 kΩ ist ok, sonst gibt es Probleme beim Feintuning. Wicklungszahl: ich hatte auf der Triggerwicklung 0.15 mm² 100 Windungen Kupferlackdraht, und auf der Power-Seite 0.30 mm²  Kupferlackdraht genommen. Vorsichtig wickeln, damit der Draht am Stator nicht beschädigt wird.

Ebenfalls hat  mir beim Zusammenbau das Video von Roy geholfen (-> Youtube). Die meisten Bauteile gibt es günstig bei Pollin und Reichelt.

Ich habe ein kurzes Youtube-Video gemacht, welches den Bedini, welcher Akkus regenerieren und laden kann, in Aktion zeigt. Ebenfalls am Ende des Videos seht ihr, das man mit dieser Schaltung auch eine 220 V LED-Lampe zum Leuchten bringen kann. Das ist natürlich nur ein Wochenend-Testaufbau gewesen. Wenn einen größeren Stator und mehr Wicklungen nimmt, kann damit auch größere Projekte machen.

Bedini Motor - einfache Ausführung

Bedini Motor – einfache Ausführung, in der Mitte die gün-leuchtende 220 V Glühlampe

Hier ist das Youtube- Video.

Warenkorb bei Reichelt:
Folgt.

[sgmb id=“1″]

Dieser Beitrag wurde unter Hardware abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.