Erfahrungsbericht: OLYMPIA Protect Alarmanlagenset 6061 5940

Ich bin ein Freund von DIY. Gerade in der Hausautomation kann man mit Fhem (-> Blog-Beiträge) herstellerunabhängig viele Sensoren selber zusammenbauen und mit Fhem verschalten. Nun war ich auf der Suche nach einer geeigneten (kleinen) Alarmanlage, welche ich mit Fhem realisieren wollte. Also kurz den Bleistift gespitzt und die möglichen Kosten addiert. Freizeitverlust nicht mitgerechnet. Nach einigem Surfen bei Amazon und eBay kam ich zu dem Entschluss „Das geht auch preiswerter!“. Die Firma Olympia (ja, die mit den Schreibmaschinen aus den 80igern), welche jedoch nichts mehr damit zu tun hat, hat ein kleines kompaktes Alarmsystem als Set herausgebracht, das meiner Meinung nach unheimlich preiswert ist. Dieses System lässt sich mit bis zu 32 Sensoren aufrüsten. Unter Sensoren versteht man: Tür-Fensterkontakt, PIR (Bewegungsmelder), Glasbruchsensor, Feuermelder und Wassermelder. Die Sensoren sind einfach zu handhaben, weil sie mit Funk mit der Alarmzentrale kommunizieren. Der Frequenzbereich liegt bei 868 MHz, jedoch keinen Rolling-Code. Den nötigen Saft holen sie sich von 2 bis 3 AA-Mignon Batterien, welche in den kompakten Sensoren eingebaut sind. Bei der Inbetriebnahme der Anlage waren die mitgelieferten Sensoren (hier in Form von 4 Tür-Fenster-Kontakt-Sensoren) und einem Bewegungssensor schon angelernt. Neue Sensoren können innerhalb des Menüs „Registrieren“ angelernt werden, alles kein Hexenwerk. Die Reichweite der Sensoren geht über mehrere Räume.

olymipa 6000

Beeindruckt hat mich bei der gesamten Anlage die einfache deutsche Bedienung. Sie ist auch für Laien oder älteren Menschen verständlich. Im zweizeiligen Display kann man einfach mit den gummierten Tasten navigieren.

Bei diesem Modell (getestet wurde das Modell OLYMPIA Protect Alarmanlagenset 6061) gab es einen Telefonanschluss, welcher bei Alarm eine Reihe von Telefonnummern abtelefoniert und auf einen Alarm hinweist. Die Telefonnummern mussten natürlich vorher in das Telefonbuch des Alarmanlagen-Sets eingegeben werden. Ich kann das jedoch nicht empfehlen, denn wenn der Strom abgeschaltet wird, funktioniert der Router und das Anwählen der Rufnummer nicht mehr. Nachdem der Teilnehmer angerufen wurde, kann er auch Mithören, was im Raum passiert.

Scharfschalten: Die Anlage wird durch einen externen Schlüsselanhänger oder direkt an der Anlage scharf geschaltet. Hier kann man noch die Scharfschaltungszeit einstellen, damit man aus dem Haus gehen kann, ehe das System aktiv wird. Man kann diese Schlüsselanhänger nachkaufen, abhängig von der Anzahl von Personen im Haushalt.

Ansonsten ist die Anlage auch gegen Stromausfall gefeit. Mit zwei mitgelieferten Batterien, welche man in das Gerät vor der Inbetriebnahme einbauen muss, funktioniert auch ein Alarm tadellos.

Thema Alarm: In dem Gerät ist eine laute Sirene eingebaut. Man kann auch noch eine externe (drahtlose) Sirene an das Gerät anmelden, sodaß diese nach Außen gelegt werden kann und für die Beschallung der Nachbarn zuständig ist. Hierzu empfiehlt sich diese Sirene aber mit einem externen Netzteil zu betreiben, weil die Batterien nicht lange vorhalten.

Fazit: Das Modell OLYMPIA Protect Alarmanlagenset 6061 ist eine einfach zu bedienende Alarmanlage für Euer Haus. Durch die Funkübertragung der Sensoren ist diese im Handumdrehen installiert, nerviges Kabelziehen fällt weg. Die Anlage ist ruckzuck installiert. Die Erweiterbarkeit der Anlage mit bis zu 32 Sensoren ist hier auch gegeben. Die Telefon-Notruffunktion ist eine gute Idee, jedoch wenn vor dem Alarm der Strom abgeklemmt wird, wählt die Anlage nicht an, weil das Kabel über einen Router läuft, welcher dann bei Stromausfall nicht mehr funktioniert. Hier würde ich als Alternative die Olympia Premium Drahtloses GSM-Alarmanlagen-Set 9061 (-> siehe mein Erfahrungsbericht)  nehmen. Hier ist ein GSM-Modul eingebaut, welche über das Handynetz wählt, wobei hier natürlich eine valide SIM-Karte benötigt wird. Für ungefähr 100 Euro bekommt mein ein gutes Start-Set für die Sicherheit in Eurem Haus. Das diese Anlage nicht mit professionellen Alarmanlagen zu vergleichen ist, welche im 4-5 stelligen Euro-Bereich liegen, dürfte hier wohl klar sein.

Rezensionen lesen und Kaufen bei amazon: OLYMPIA Protect Alarmanlagenset 6061 5940

Status der Anlage von Außen sichtbar: Schön wäre es gewesen, wenn es ein Modul gebe, welches den Status der Alarmanlage von außen sichtbar machen könnte. Im scharfen Zustand blinkt die rote LED, die gelbe leuchtet, wenn der Raum scharf geschaltet ist. Hierzu werde ich eine Schaltung entwickeln, die aus 2 Komponenten besteht, einem Sender und einen Empfänger. 2 lichtabhängige Widerstände werden über die Status-LEDs der Anlage geklebt (Garantie, kein Öffnen des Gehäuses notwendig!) und führen zu einem Sender. Diese Infos über die LED (aus, leuchtet, blinkt) werden zu einem Empfänger übertragen, auf dem auch 2 LEDs angebracht werden und dann den gleichen Zustand wie die der Zentrale annehmen. Das Modul kann dann beispielsweise von außen möglichweise unsichtbar an die Tür befestigt werden. So sieht man, ob jemand im Haus ist und muss nicht den externen Schlüsselanhänger aus der Tasche holen. Ich habe das mit 2 nRF24L01+ (-> siehe Blogbeitrag und Blogbeitrag)  und 2 Arduino-Nanos gebaut.

ldralarmhack

Nicht schön aber praktisch: Beim rechten Modul wird der lichtabhängige Widerstand (LDR) auf die Konsole der Alarmanlage geklebt. Geht dort die Alarm-LED an, wird dieser Zustand drahtlos zum linken Modul übertragen und die LED blinkt.

.

Das könnte Euch auch interessieren:
Qualitätsmäßig besser externe Fernbedienung: OLYMPIA Fernbedienung, schwarz, 5919

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Fhem-Hausautomation, Hardware veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Erfahrungsbericht: OLYMPIA Protect Alarmanlagenset 6061 5940

  1. Figge sagt:

    Damit immer alles einwandfrei funktioniert bzw. zur Funktion gebracht wird, sollte man doch mit den Leuten des technischen Support von Olympia reden die helfen einem wirklich. Unter diesem Link kann man sich alles zur richtigen Installation per Video oder Foto ansehen.
    http://www.olympia-alarmanlagen.de/faq/

  2. Pingback: HooToo HT IP211 HDP WLAN IP Webcam – ein Erfahrungsbericht | Robins Blog – Technik und Multimedia

  3. Robin sagt:

    Hallo Meister Petz,

    man kann die Alarmanlage Scharf / Unscharf schalten, siehe hier: http://blog.moneybag.de/olympia-protect-9061-alarmanlage-drahtlos-ein-erfahrungsbericht/
    Hier wird durch ein Aufruf, siehe Youtube-Video eine Url übergeben bspw: http://IP?ON1 auf der die Anlage reagiert.

    LG
    /robin

  4. Meister Petz sagt:

    Moin,

    Ich hab die 9061! Das einzige was mich an der Alarmanlage nervt, sind die Fenstersensoren. Die funktionieren bei mir nicht zuverlässig. Ich betreibe Sie jetzt mit Bewegungsmeldern.

    da fällt mir gleich nochwas ein: Hast Du Dir schon Gedanken gemacht, wie man die Olympia Protect über FHEM Scharf/Unscharf schaltet? Sprechen die Sensoren und Handsender irgendwas universal verständliches?

    Dann wären die Möglichkeiten ja enorm.

    Gruß

    Petz

  5. Robin sagt:

    Hallo Alex,

    lol HackRF, hab ich mir auch bestellt, kommt im Dezember. Ich werde darüber bloggen.

    Recht hast du, aber die üblichen Einbrecher sind nicht mit High-tech ausgerüstet, deshalb finde ich immer eine bessere Alternative als gar keine Alarmanlage.

    LG
    /robin

  6. Alex sagt:

    Ohne Rolling Code sind alle diese Anlagen sehr gefährdet wenn man dieses günstige Teil einsetzt
    https://www.youtube.com/watch?v=ZIJ3zdcgqTw

  7. Chris sagt:

    Nutze die Anlage auch schon lange hatte erst das 1. Modell dort wurde kein Alarm bei Wassermelder ausgelöst wenn unscharf … es ist auch nicht möglich eine ext. Sirene anzuschließen ..

    neues Modell kein Problem.
    Ich habe auch umgerüstet auf die schwarzen Handsender diese sind kleiner und die Knöpfe funktionieren vernünftig .. bei den Silbernen Fernbedienungen hatte ich NUR Probleme ..

    Für den Preis gibt es nichts anderes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.