Fhem / ioBroker: Doppelsteckdosen mit WLan auf Tasmota-Firmware

Neuerdings gibt es bei Amazon Doppelsteckdosen, welche  standardmäßig auf Tuya Software laufen. Ich halte von der  Software nichts, deshalb bietet es sich bei diesem Modell an, diese mit Tasmota zu flashen. Wie das funktioniert, habe ich in früheren Beiträgen beschrieben. Nach dem flashen kann können diese Doppeldosen von Fhem oder ioBroker per MQTT gesteuert werden.

Da es seitens der Tasmota-Entwicklung noch kein Template zur Auswahl der Dose gibt (März 2019) muss man in der Konfiguration Generic auswählen und folgende GPIO-Zuordnungen machen.

Die Rezensionen bei Amazon sind durchweg positiv. Ideal für Räume mit wenig Steckdosen. Auch die Verarbeitung und die Lötstellen wurden für gut befunden. Ebenfalls kann man die Dose einfach öffnen um zu flashen. Heises Tuya-Workaround sollte derzeitig auch noch funktionieren.

Module type 18 Generic
D3 GPIO0 Button1 53 Led2
TX GPIO1 Serial Out 00 None
D4 GPIO1 00 None
RX GPIO3 Serial In 00 None
D2 GPIO4 17 Button1
D1 GPIO5 00 None
D6 GPIO12 Relay1 21 Relay1
D7 GPIO13 Led1 18 Button2
D5 GPIO14 Sensor 00 None
D8 GPIO15 22 Relay2
D0 GPIO16 00 None

Wichtig: obwohl die Doppeldosen den Verbrauch messen, werden keine Meßwerte zum Hausautomationssystem übertragen.

Ich empfehle nach wie vor die Gosund Sp111 (siehe Blogbeitrag).

Dieser Beitrag wurde unter Fhem-Hausautomation, Hardware abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.