iPhone 4S und die Akkulaufzeit – mein Erfahrungsbericht und Tipps

15.09.2012. Ich verkaufe derzeitig mein iPhone 4s bei eBay. Versteigerungsende ist Samstag 22.09. 20 Uhr. Mehr Informationen hier.

Update 25.01.2012: Ich würde mal sagen, das Problem mit der Phantomnutzung ist für mein iPhone 4s gelöst. Der Lösung ist vielschichtig und liegt nicht an der Hardware. Ich komme jetzt im Durchschnitt fast 2-3 Tage mit einer Akkuladung aus.

Update 22.12.2011: Ich habe einmal kurz das iPhone ausgeschaltet und danach saugte das Teil wieder am Akku. Ich habe es IRGENDWIE hinbekommen (WLAN aus / an, / Tel aus / an, etc. das er nicht weiter saugt. Die Akkuleistung sieht aber sehr gut aus. Aber wie gesagt, never touch a running system!

Update 21.12.2011:Reset gemacht, neueste 5.01 Firmware (9A406) draufgespielt, WLAN an, 3G an, Exchange, Siri aus, wenn ich nicht wüsste, das bei einem erneutem Laden des Akkus das iPhone 4s wieder saugt ohne Ende, würde mich das glücklich stimmen.
Update 14.12.2011:Ein Austausch des iPhones 4s hat es auch nicht gebracht. Die Seriennummer gleich fast 1:1 dem getauschten Handy. C3 und Kalenderwoche fast identisch. Ein möglicher Chargenfehler in der Fabrik wäre denkbar. Ein Austausch der SIM-Karte auf Vodafone brachte ein Erfolg nur beim erstmaligen Aufladen nach einem Komplett-Reset. Beim zweiten Aufladen war der Akku wieder innerhalb von einem Tag leer, Phantombenutzung, wie es so schön im inet heisst. Ungefähre Abhängigkeit 1:2 (Benutzung angeblich 1 h, Standby 2 h). Ich habe mit dem Apple-care Center gesprochen und ich warte auf ein Update von Apple. Wenn das nicht hilft, steht ein erneuter Austausch an.
Update 09.12.2011: Ich war heute im Oberhausener Apple-Store und habe über die Genius-Bar ein neues iPhone bekommen. Seriennummer ist fast identisch C3xxxxx und KW eine Woche später als mein altes Gerät. Ich bin gespannt, ob das Problem gelöst ist.
Kleines Zwischen-Update. Ich habe heute den Akku, welcher gestern fast 2 Tage funktionierte, bei 18% über einen PC wieder bis auf 100% aufgeladen. Anschließend KEINE Anwendung genutzt, WLAN an, 3 G an, keine Telefonate, liegt einfach in der Ecke. Nach 6 Stunden hatte ich nur noch 75% bei 3h Standby-Zeit. (Wie gesagt … das iPhone 4S lag in der Ecke. Wenn man das hochrechnet ist nach einem Tag NICHTBENUTZUNG der Akku leer.  Ich werde den Test jetzt abbrechen und einen komplett-Restore (von Recovery an) durchführen, bis 100% aufladen und wieder neu testen. Hoffentlich liest ein Apple-Ing. hier mal mit, damit die mal selber sehen, das bei denen die Qualität doch ziemlich zu wünschen übrig lässt.
08.12.2011 Die 2 Tage wird das iPhone 4S wohl diesmal schaffen (3G an, wlan an), ich habe aber (noch) keine Apple-fremde App gestartet. Ich forsche weiter.
Update 06.12.2011: ich gebe nicht auf, iPhone 4s komplett resettet, via iTunes wiederherstellen geklickt und ein ALTES Backup wieder installiert. Sieht wieder gut aus. Bisher keine Apps von Fremdanbietern gestartet. Google / Exchange aktiviert, kein Push, kein BT. Benutzung 1h 7min, 8h 30min Standby 89%
Update 06.12.2011: Der Akku saugt sich wieder leer! Nachdem ich wie unten beschrieben das iPhone 4S komplett neu installiert habe (inkl. Firmware-Flash via iTunes) und auch ein Erfolgserlebnis hatte (sine Grafik links), leert sich der Akku wieder auf wundersame Weise. Das sieht man, wenn man auf Benutzung / Standby navigiert und dort die Zeiten praktisch 1:1 konform gehen, obwohl nur Telefon eingeschaltet ist. Ich werde heute wieder einen komplett reset via iTunes machen und weiter forschen. Auf jeden Fall: Daumen runter für Apple!
Ursprünglicher Beitrag vom 03.12.2011
Ich wollte den Beitrags-Titel noch reißerischer formulieren: Akku-Laufzeitprobleme beim iPhone 4S gelöst – zumindest bei mir. Doch nun der Reihe nach: Nachdem ich mittlerweile seit Anfang November mein Apple-iPhone-4s auf Herz und Nieren geprüft habe, gebe ich heute mal meinen Senf über die im Internet viel diskutierte sehr kurze Akkulaufzeit ab. Nur so mal vorab: Ich bin kein Apple-Jünger und werde es auch nie werden. Mir gefällt die Gängelung von Apple gar nicht. Beispielsweise kann man nicht mal laufende Prozesse per Klick beenden. Ebenfalls ist es nicht möglich, das schreckliche Klick-Geräusch der auslösenden Kamera abzuschalten. Nur so am Rande. Mein auf Windows 6.1 basiertes HTC-Touch Handy hat 3 Jahre gute Dienste geleistet und ich brauchte mir von Tag 1 an keine Gedanken über die Akkulaufzeit zu machen. Das Teil lief (ungenutzt, d.h. nur Telefon eingeschaltet) fast 4 Tage mit meinen Billig-China-Akkus von Deal-Extreme. Deshalb nervt es ganz besonders, dass man sich bei einem 600 Euro teueren Gerät ständig Gedanken machen muss, wo sich die nächste Akku-Ladestation befindet. Das ist fast genauso schlimm wie bei den Rauchern, die sich schon Stunden vor dem Genuss ihrer  Zigarette überlegen müssen, wo sie sich die nächste anzünden können. Zumindest hat man mir das mal gesagt. Ich bin Nichtraucher. Zurück zum Thema: Mein iPhone Akku schafft jetzt bei normaler Benutzung mittlerweile 2,5 Tage. Man liest im Internet, dass dieser Wert ganz in Ordnung ist. Das war nicht immer so. Vor meinem Akku-Pimp betrug die Laufzeit nur einen Tag. Das war mir zu wenig. Ich war am Wochenende im Oberhausener Apple-Store und wollte mir eine „Experten-Meinung“ einholen. Negativ, man verwieß mich zu einer „Genius-Bar“, wo die Experten mir nach Termin-Absprache Auskunft geben würden. Das Gedöns mit Termin-Absprache hat mir zu lange gedauert und ich habe beschlossen, der Sache selbst auf dem Grund zu gehen. Am liebsten hätte ich die Jungs im Store gefragt, ob sie auch Androiden im Angebot haben. Möglicherweise sind die besser. Ob die tatsächlich besser sind, bleibt abzuwarten. Ich bekomme in einigen Wochen ein Samsung Galaxy Nexus i9250 zum Test. Warum hat sich die Akku-Laufzeit bei meinen iPhone 4S jetzt signifikant verbessert?
Meine Forschungen ergaben, dass man am besten einen totalen Reset machen muß. Also vorher alle Bilder, Filme und Musik wegspeichern und von den wichtigsten Parametern der Apps (Login’s usw.)  Screenshots machen. Screenshots macht man, indem man die Ein-Aus-Taste drückt und anschließend die Home-Taste betätigt. Es ertönt dann das schreckliche Schnapschuss-Geräusch und das Bild findet man anschließend im Bilder-Sammelordner.
Ab jetzt wird beim iPhone 4S Akku-Strom gespart

Vorgehensweise: In iTunes gehen und auf Wiederherstellen klicken. Anschließend wird das Firmware-Update 5.01 in seiner vollen Dateigröße heruntergeladen. Ich hatte das 5.01 schon vorher via OTA (over the Air) drauf. Dieses war wohl nur 80 MB groß und wurde ruckzuck installiert. Die Akkulaufzeit war erbärmlich und … – ich kann es nicht beweisen – hatte das Gefühl dass da irgendwelche Dienste mitliefen und den Strom verbraucht haben. Wie dem auch sei, die komplett heruntergeladenen Firmware wurde nun auf mein iPhone installiert und ich wurde anschließend gefragt, ob ich ein Restore von einem vorhandenen Backup ausführen wollte. Das wollte ich natürlich nicht! So wird aus dem  Stromschlucker ein stromsparendes iPhone

  • iPhone als neues Gerät anmelden
  • nur die notwendigsten Apps installieren (<– und hier liegt wohl eines der Probleme. Ich vermute, dass einige Apps, wenn sie einmal gestartet wurden, irgenwelche Dienste installieren und  weiter laufen, obwohl die Anwendung gar nicht mehr aktiv ist.
  • Meine wichtigsten Apps sind: iMediashare, Samsung-Fernbedienung, Skobbler (Navi2), PlugPlayer, Focus
  • WLAN abschalten, einschalten bei Bedarf
  • BT abschalten, einschalten bei Bedarf
  • Ortungsdienste abschalten für iRuntastic, Scobbler, GasTanken, Wetter usw.
  • Ping abschalten
  • Programme sofort beenden nach Gebrauch e-Mail: Push abschalten und auf Manuell stellen
  • Helligkeit etwas runterregeln
  • Zeitzonen-Automatik abschalten

Den Akku trimmen:
Den Akku komplett aufladen und bis zur kompletten Entladung laufen lassen. Das ungefähr dreimal wiederholen.

Was ich nicht unterschreiben möchte, obwohl es in vielen Foren steht:
Der Exchange-Server (bei mir mit Google-Kontakte verbunden) zieht nicht mehr Strom als die anderen IMAP-Accounts. Auch das Einschalten von iMessage zieht bei mir nicht sonderlich viel Strom.

Möglicher Bug in der Anzeige:
Die Benutzung von 6 Stunden würde ich so nicht unterschreiben. Mein iPhone wurde garantiert weniger als sechs Stunden in dieser Testphase benutzt. Aber öfter ein- und ausgeschaltet. Vielleicht wird da die Zeit falsch berechnet. Die Standby-Zeit mit aktivierter Telefon- und iMessage-Funktion ist okay.

Fazit:
Ich werde in den nächsten Tagen mal ausprobieren, ob das Gerät bei mir die 100-Stunden-Standby-Schallmauer knackt. Rein rechnerisch hat es bei mir schon funktionioniert mit folgenden Parametern: Telefon an, iMessage an, WLAN aus, BT aus, Ortung aus. Ich kam da auf einem Wert von 2% von 2 Stunden . Also 100% = 100 Stunden. Das wird je nach Provider und Entfernung zum Sendemast wohl anders ausfallen, aber meiner Meinung nach ist das der richtige Weg. Wie sieht es bei Euch aus? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Das könnte Euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Apple-Pie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu iPhone 4S und die Akkulaufzeit – mein Erfahrungsbericht und Tipps

  1. Robin sagt:

    Hallo Markus,
    ich habe meinen Beitrag oben aktualisiert. Ich warte jetzt erst mal ab, bis Apple sich mal bequemt, ein Update herauszubringen. Ich habe dem Apple-Care mein Leiden geschildert, sie meinten, das Problem ist bekannt. Kommt also öfter vor. Ich habe jetzt während der Weihnachts-Zeit keinen Bock zum Centro-Oberhausen zu fahren, das iphone 4s zu tauschen und täglich den Test-User für so ein kleines Unternehmen wie Apple zu spielen. Die sollen erst mal ihre Hausaufgaben machen.
    LG
    /robin

  2. Markus sagt:

    Meinen kleinen Test mußte ich bei 49% und ca. 80 Std. beenden!

    Was anderes, gehört vielleicht nicht hierhin aber schon mal versucht nach falscher Eingabe einer E-Mail Adresse diese aus den Vorschlägen bei Eingabe einer neuen EMail zu löschen?? Da werde ich fast meschugge bei das zu lösen.
    Iphone for ass hat auch nach löschen von Kontakten und Mail Account, sich nicht dazu bewegen lassen die falschen Adressvorschläge zu löschen. (falsch oder veraltet) Auch Wörterbuch rücksetzen brachte nix! Suche im Web brachte auch nix, von wegen goole mal!
    Bin jedem kreativen Vorschlag gegenüber aufgeschlossen!

    In diesem Sinne, hier ist ein Wurm im Apfel!

    M.K.

  3. Robin sagt:

    Hallo Markus,
    durch privaten Stress musste ich mich erst um andere Sachen kümmern. Das neue iPhone macht die gleichen Probleme. War ja auch irgendwie abzusehen, gleiche Fabrik, gleiche Herstellungswoche etc. Was ich herausgefunden habe: Ich habe eine Vodafone-Prepaid aus einem UTMS-Stick genommen, den ich nicht benötigte, diese SIM (grosse SIM, zurechtgeschnibbelt) in mein Phone gelegt, siri ausgeschaltet, mobile gedöns ausgeschaltet. Und jetzt ist Ruhe. Bei o2 hat das phone auch Strom gesaugt.
    Die jetztige Config mit Vodafone-Karte würde locker wohl 2 Tage halten. Logo, es ist unsinnig, wenn man kein Internet hat. Aber auf der Karte und mit dem draufgebuchten Vodafone-Tarif ist es sowieso sinnlos.
    Was lernen wir daraus: Entweder das Phone hat Probleme mit O2 (discoplus) oder mit 3G allgemein.
    Ich werde jetzt noch eine Microsim von Aldi (e-plus) bestellen und mal sehen ob es damit klappt.
    I’ll keep you informed.
    LG
    /robin

  4. Markus sagt:

    Noch einmal ein Zwischenstand nach 72 Std und nicht nur standby, liegt das Eiphone bei 54% Restakkukapazität!
    Ich hoffe auch dein Test hat was gebracht!

    MfG

    M. K.

  5. Markus sagt:

    Nur ein kleiner Zwischenstand. Um 11Uhr lag der Akku bei 91 %. Habe aber auch 2 Anrufe erhalten daher ein wenig mehr Verbrauch im Standby.
    Email benachrichtigungen habe ich ebenfalls seit Beginn meiner Doku ausgeschaltet und Wlan nur bei Bedarf an. Auch ist seit gestern Facebook Push ausgeschaltet.
    Und ja. Für das Geld kann und muß alles perfekt sein. Apple war noch nie perfekt. Etliche graue Haare hat mich das Ipad2, Preis ebenfalls sehr hoch, gekostet.
    Nutzt aber alles nix, als FISI muß ich da durch und kann nur sagen es gibt auch andere Geräte die extrem teuer sind und jede menge Stress machen. Das zu erwähnen finde ich dann nur fair.
    Nokia ist da so ein Patient wie auch Blackberry. Was habe ich mich mit den Geräten herumgeschlagen da ist Apple meineserachtens nur in guter Gesellschaft. Demnächst darf ich mich nun auch noch mit dem Samsung Note herumschlagen, das wird bestimmt auch wieder richtig lustig!
    In meiner eigenen Top Ten ist aber Apple als Problemverursacher schon ziemlich weit vorne zur Zeit.

    LG M.K.

  6. Robin sagt:

    Hallo Markus,
    erstens habe ich dafür 600 Euro bezahlt, dafür sollte man auch ein vernünftiges Produkt erwarten und nicht so ein minderwertiges iPhone. Also Garantiefall.
    Zweitens habe ich gestern abend den Exchange-Server drangehangen (an google) und das Teil fing wieder an zu saugen. Keine weiteren externe Apps drauf!
    Ich habe das frühzeitig gemerkt und die Verbindung getrennt. Danach war Ruhe.
    Genauer gesagt: Standby-Zeit hat sich nicht wieder erhöht. Jetzt 9h standby, 3h Benutzung, 70% (hat was gedauert, bis ich den Fehler gemerkt habe und habe auch das Handy auch mal benutzt).
    Jetzt habe ich Exchange (google) wieder eingeschaltet und Benutzung erhöht sich nicht. Ich werde den Verlauf über Tag beobachten (das Handy liegt in der Ecke rum und wird nicht benutzt). Irgendwie ist das Ganze unlogisch. Heute abend lade ich wieder auf. Ich forsche weiter!
    LG
    /robin

  7. Markus sagt:

    Zur zeit steht es auf 96% Habs beobachtet von 100% um 14 Uhr auf 98% um 19 Uhr jetzt gegen 00:15 auf 96 % . Mal sehen wie es weitergeht!
    Übrigens kann eine Temperaturschwankung schon ausreichen um bei Lötstellen im Akku oder der Elektronik vieles verändern. Zum positiven als auch zum negativen, Akku erwärmt sich beim Laden ja auch!
    Werde weiteren Entladeverlauf mal posten aber ich bleibe bei meiner Vermutung.
    Gibt es nicht die Möglichkeit den Akku bei einem Apple Doktor Laden zu tauschen?? Da haben sich doch schon einige drauf spezialisiert!
    Man stelle sich vor 2 identische Notebooks mit dem gleichen aufgespielten Image das eine läuft nur 4 Stunden das andere die 10 fache Zeit. JEDER würde erstmal den Akku wechseln anstatt es aufs Betriebssystem zu schieben!
    Alte Techniker Weisheit ist: First check the kabels! Kabels steht da für den Akku, der das StromKABEL ersetzt!

    Ich drück dir die Daumen das dein Apfel bals wieder SAFTig ist.

    MfG

    M. K.

  8. Robin sagt:

    Ich habe gerade wieder einen komplett Resetet, Batterie auf 100% und das iphone als neues Telefon deklariert. Also keinen Restore gemacht. Ebenfall per Exchange an meiner Google-Account gesynct, push aber ausgeschaltet, BT ebenfalls, Datums-Zeitzonen-Problem auch. Fazit: Standby-Zeit korrekt. Ich vermute, so läuft es wieder 2 Tage bei normaler Benutzung. Wie lange läuft Deines? Weiterhin gehe ich von einem Software-Problem aus, wenn der Akku ne Macke hätte würde das Problem jetzt wieder auftreten. Ich beobachte es weiter.
    LG
    /Robin

  9. Markus sagt:

    Die Hoffnung sirbt bekanntlich zu letzt.
    Die Frage muss lauten Warum deins sich schnell entläd und meines nicht!
    Wenn du es dann irgendwann wegschmeißen willst dann kannst du es ja auch öffnen (vorher Akku laden) den Akku einmessen und einfach mal einen mit vergleichbaren eckdaten und außerhalb des Gerätes, von einem Dritthersteller anschließen oder löten lassen. 🙂
    Samsung Techniker würden das bestimmt gerne übernehmen!!!
    Neuer Werbeslogan „Der Apfel ohne SAFT von Apple“ .

    Bin ich heute nicht nett??

    Liebe Grüße

    M.K.

  10. Robin sagt:

    Hallo Markus,
    ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es doch vielleicht an einer Fremdsoftware liegt, die sich im RAM festfrisst und immer Ressourcen und Strom zieht. Ich mach gerade mal wieder einen Restore und lade den Akku wieder auf 100% auf. Wenn der Akku defekt wäre, dann würde meiner Meinung nach das Gerät ständig schlechte Werte liefern. Warum nur bei der ersten Laden nach einem Reset? Apple kann glücklich sein, dass ich so eine Forschernatur bin und alles teste. Normale Apple-User wären wohl mit 1 Tag Akkuzeit zufrieden gewesen oder andern hätte das Gerät sofort in den Müll geworfen. Letzteres werde mache ich auch bald machen, wenn ich da keine Lösung finde.
    LG
    /robin

  11. Markus sagt:

    Ich denke mal es liegt an den Akkus selber!
    Habe morgens den Akku mit IPAD2 Netzteil auf 100 Proz. geladen. Nach ca. 12 Std. steht der mit Wlan an und Facebook Push auf 98 Proz. Das Pad macht ebenfalls keine Mukken, nur ist es wenn viele Apps laufen auch schnell alle!! 🙂
    Naja ich bleibe bei der vermutung mit defekten oder teildefekten Akkus.
    Wie gesagt bin ich gespannt wer einen Iphon irrläufer mal zur verfügung stellt um einen gleichwertigen dritthersteller Akku zum Betrieb zu nutzen!
    Nur zue Info ich hasse Apple Geräte, muss sie jedoch kennen um sie berufl. bedingt in Firmenstrukturen einzupflegen!
    „Manch Apfel ist faul und in manchem ist der Wurm drin“!

    Mfg M. K.

  12. Robin sagt:

    Hallo Markus,
    ob es am Akku liegt? Wenn Du meinen Beitrag verfolgst lief der Akku seit heute morgen fehlerfrei 1 Tag 14 h bei noch 18% Restzeit. Danach habe ich ihn über PC geladen. Bis 100% jetzt saugt er sich wieder leer. Standby 5h , Benutzung (angeblich) 2h 27min bei 80%. Ich frage mich wer oder was alle 2 Minuten an dem iPhone was benutzt. Alle Apps geschlossen, wlan aus, ganz normales 3G. Und das Ding liegt hier sinnlos rum. Daumen runter Apple!
    LG
    /robin

  13. Markus sagt:

    Auf diese weise lässt sich schon Akkulaufzeit verlängern, jedoch gehe ich davon aus das die verbauten Hochleistungsakkus mit zu hohen Laufzeittoleranzen gefertigt wurden. Apple selbst wird sich hüten das zuzugeben, sie müssten etliche Akkumulatoren wechseln. (Siehe dazu auch die Verzögerungstaktik beim IPhone 4 und dem langen dementi bezügl. des Antennenverbaufehlers)
    Man müsste mal das Gerät öffnen und einen Akku reinhängen mit gleichen Leistungseckdaten eines Drittherstellers ohne die Auslieferungssoftware zu verändern!
    Logik hilft da:
    Wenn ich 10 Geräte ausliefere davon 2 probleme haben, natürlich bei gleichbleibender Software, kann es nur an der Elektronik oder dem Akku selbst liegen!
    Werden die Platienen nach Fertigung gut gereinigt (wegen Platienenplan aufätzen und beim Löten ätzendes Flussmittel) ist dort ein gleichbleibender Fehler fast auszuschließen.
    Beim Akku der aus mehreren Lagen zusammengebaut wird, braucht nur eine Lage abzuweichen und wird das nicht entdeckt, (Bei Chinesischen Herstellungsmethoden schließe ich auch ein bewußtes Verschweigen nicht aus) leidet die Akkuseistung dramatisch.
    Wäre echt schön wenn einer sein Akkufehlerhaftes Iphone 4s dazu zur Verfügung stellen würde einen Dritthersteller Akku zu testen. Ich weiß, bei dem Preis ist das schon ein schwerer Entschluß.

    Mfg M. K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.