iPhone 4S und die Akkulaufzeit – mein Erfahrungsbericht und Tipps

15.09.2012. Ich verkaufe derzeitig mein iPhone 4s bei eBay. Versteigerungsende ist Samstag 22.09. 20 Uhr. Mehr Informationen hier.

Update 25.01.2012: Ich würde mal sagen, das Problem mit der Phantomnutzung ist für mein iPhone 4s gelöst. Der Lösung ist vielschichtig und liegt nicht an der Hardware. Ich komme jetzt im Durchschnitt fast 2-3 Tage mit einer Akkuladung aus.

Update 22.12.2011: Ich habe einmal kurz das iPhone ausgeschaltet und danach saugte das Teil wieder am Akku. Ich habe es IRGENDWIE hinbekommen (WLAN aus / an, / Tel aus / an, etc. das er nicht weiter saugt. Die Akkuleistung sieht aber sehr gut aus. Aber wie gesagt, never touch a running system!

Update 21.12.2011:Reset gemacht, neueste 5.01 Firmware (9A406) draufgespielt, WLAN an, 3G an, Exchange, Siri aus, wenn ich nicht wüsste, das bei einem erneutem Laden des Akkus das iPhone 4s wieder saugt ohne Ende, würde mich das glücklich stimmen.
Update 14.12.2011:Ein Austausch des iPhones 4s hat es auch nicht gebracht. Die Seriennummer gleich fast 1:1 dem getauschten Handy. C3 und Kalenderwoche fast identisch. Ein möglicher Chargenfehler in der Fabrik wäre denkbar. Ein Austausch der SIM-Karte auf Vodafone brachte ein Erfolg nur beim erstmaligen Aufladen nach einem Komplett-Reset. Beim zweiten Aufladen war der Akku wieder innerhalb von einem Tag leer, Phantombenutzung, wie es so schön im inet heisst. Ungefähre Abhängigkeit 1:2 (Benutzung angeblich 1 h, Standby 2 h). Ich habe mit dem Apple-care Center gesprochen und ich warte auf ein Update von Apple. Wenn das nicht hilft, steht ein erneuter Austausch an.
Update 09.12.2011: Ich war heute im Oberhausener Apple-Store und habe über die Genius-Bar ein neues iPhone bekommen. Seriennummer ist fast identisch C3xxxxx und KW eine Woche später als mein altes Gerät. Ich bin gespannt, ob das Problem gelöst ist.
Kleines Zwischen-Update. Ich habe heute den Akku, welcher gestern fast 2 Tage funktionierte, bei 18% über einen PC wieder bis auf 100% aufgeladen. Anschließend KEINE Anwendung genutzt, WLAN an, 3 G an, keine Telefonate, liegt einfach in der Ecke. Nach 6 Stunden hatte ich nur noch 75% bei 3h Standby-Zeit. (Wie gesagt … das iPhone 4S lag in der Ecke. Wenn man das hochrechnet ist nach einem Tag NICHTBENUTZUNG der Akku leer.  Ich werde den Test jetzt abbrechen und einen komplett-Restore (von Recovery an) durchführen, bis 100% aufladen und wieder neu testen. Hoffentlich liest ein Apple-Ing. hier mal mit, damit die mal selber sehen, das bei denen die Qualität doch ziemlich zu wünschen übrig lässt.
08.12.2011 Die 2 Tage wird das iPhone 4S wohl diesmal schaffen (3G an, wlan an), ich habe aber (noch) keine Apple-fremde App gestartet. Ich forsche weiter.
Update 06.12.2011: ich gebe nicht auf, iPhone 4s komplett resettet, via iTunes wiederherstellen geklickt und ein ALTES Backup wieder installiert. Sieht wieder gut aus. Bisher keine Apps von Fremdanbietern gestartet. Google / Exchange aktiviert, kein Push, kein BT. Benutzung 1h 7min, 8h 30min Standby 89%
Update 06.12.2011: Der Akku saugt sich wieder leer! Nachdem ich wie unten beschrieben das iPhone 4S komplett neu installiert habe (inkl. Firmware-Flash via iTunes) und auch ein Erfolgserlebnis hatte (sine Grafik links), leert sich der Akku wieder auf wundersame Weise. Das sieht man, wenn man auf Benutzung / Standby navigiert und dort die Zeiten praktisch 1:1 konform gehen, obwohl nur Telefon eingeschaltet ist. Ich werde heute wieder einen komplett reset via iTunes machen und weiter forschen. Auf jeden Fall: Daumen runter für Apple!
Ursprünglicher Beitrag vom 03.12.2011
Ich wollte den Beitrags-Titel noch reißerischer formulieren: Akku-Laufzeitprobleme beim iPhone 4S gelöst – zumindest bei mir. Doch nun der Reihe nach: Nachdem ich mittlerweile seit Anfang November mein Apple-iPhone-4s auf Herz und Nieren geprüft habe, gebe ich heute mal meinen Senf über die im Internet viel diskutierte sehr kurze Akkulaufzeit ab. Nur so mal vorab: Ich bin kein Apple-Jünger und werde es auch nie werden. Mir gefällt die Gängelung von Apple gar nicht. Beispielsweise kann man nicht mal laufende Prozesse per Klick beenden. Ebenfalls ist es nicht möglich, das schreckliche Klick-Geräusch der auslösenden Kamera abzuschalten. Nur so am Rande. Mein auf Windows 6.1 basiertes HTC-Touch Handy hat 3 Jahre gute Dienste geleistet und ich brauchte mir von Tag 1 an keine Gedanken über die Akkulaufzeit zu machen. Das Teil lief (ungenutzt, d.h. nur Telefon eingeschaltet) fast 4 Tage mit meinen Billig-China-Akkus von Deal-Extreme. Deshalb nervt es ganz besonders, dass man sich bei einem 600 Euro teueren Gerät ständig Gedanken machen muss, wo sich die nächste Akku-Ladestation befindet. Das ist fast genauso schlimm wie bei den Rauchern, die sich schon Stunden vor dem Genuss ihrer  Zigarette überlegen müssen, wo sie sich die nächste anzünden können. Zumindest hat man mir das mal gesagt. Ich bin Nichtraucher. Zurück zum Thema: Mein iPhone Akku schafft jetzt bei normaler Benutzung mittlerweile 2,5 Tage. Man liest im Internet, dass dieser Wert ganz in Ordnung ist. Das war nicht immer so. Vor meinem Akku-Pimp betrug die Laufzeit nur einen Tag. Das war mir zu wenig. Ich war am Wochenende im Oberhausener Apple-Store und wollte mir eine „Experten-Meinung“ einholen. Negativ, man verwieß mich zu einer „Genius-Bar“, wo die Experten mir nach Termin-Absprache Auskunft geben würden. Das Gedöns mit Termin-Absprache hat mir zu lange gedauert und ich habe beschlossen, der Sache selbst auf dem Grund zu gehen. Am liebsten hätte ich die Jungs im Store gefragt, ob sie auch Androiden im Angebot haben. Möglicherweise sind die besser. Ob die tatsächlich besser sind, bleibt abzuwarten. Ich bekomme in einigen Wochen ein Samsung Galaxy Nexus i9250 zum Test. Warum hat sich die Akku-Laufzeit bei meinen iPhone 4S jetzt signifikant verbessert?
Meine Forschungen ergaben, dass man am besten einen totalen Reset machen muß. Also vorher alle Bilder, Filme und Musik wegspeichern und von den wichtigsten Parametern der Apps (Login’s usw.)  Screenshots machen. Screenshots macht man, indem man die Ein-Aus-Taste drückt und anschließend die Home-Taste betätigt. Es ertönt dann das schreckliche Schnapschuss-Geräusch und das Bild findet man anschließend im Bilder-Sammelordner.
Ab jetzt wird beim iPhone 4S Akku-Strom gespart

Vorgehensweise: In iTunes gehen und auf Wiederherstellen klicken. Anschließend wird das Firmware-Update 5.01 in seiner vollen Dateigröße heruntergeladen. Ich hatte das 5.01 schon vorher via OTA (over the Air) drauf. Dieses war wohl nur 80 MB groß und wurde ruckzuck installiert. Die Akkulaufzeit war erbärmlich und … – ich kann es nicht beweisen – hatte das Gefühl dass da irgendwelche Dienste mitliefen und den Strom verbraucht haben. Wie dem auch sei, die komplett heruntergeladenen Firmware wurde nun auf mein iPhone installiert und ich wurde anschließend gefragt, ob ich ein Restore von einem vorhandenen Backup ausführen wollte. Das wollte ich natürlich nicht! So wird aus dem  Stromschlucker ein stromsparendes iPhone

  • iPhone als neues Gerät anmelden
  • nur die notwendigsten Apps installieren (<– und hier liegt wohl eines der Probleme. Ich vermute, dass einige Apps, wenn sie einmal gestartet wurden, irgenwelche Dienste installieren und  weiter laufen, obwohl die Anwendung gar nicht mehr aktiv ist.
  • Meine wichtigsten Apps sind: iMediashare, Samsung-Fernbedienung, Skobbler (Navi2), PlugPlayer, Focus
  • WLAN abschalten, einschalten bei Bedarf
  • BT abschalten, einschalten bei Bedarf
  • Ortungsdienste abschalten für iRuntastic, Scobbler, GasTanken, Wetter usw.
  • Ping abschalten
  • Programme sofort beenden nach Gebrauch e-Mail: Push abschalten und auf Manuell stellen
  • Helligkeit etwas runterregeln
  • Zeitzonen-Automatik abschalten

Den Akku trimmen:
Den Akku komplett aufladen und bis zur kompletten Entladung laufen lassen. Das ungefähr dreimal wiederholen.

Was ich nicht unterschreiben möchte, obwohl es in vielen Foren steht:
Der Exchange-Server (bei mir mit Google-Kontakte verbunden) zieht nicht mehr Strom als die anderen IMAP-Accounts. Auch das Einschalten von iMessage zieht bei mir nicht sonderlich viel Strom.

Möglicher Bug in der Anzeige:
Die Benutzung von 6 Stunden würde ich so nicht unterschreiben. Mein iPhone wurde garantiert weniger als sechs Stunden in dieser Testphase benutzt. Aber öfter ein- und ausgeschaltet. Vielleicht wird da die Zeit falsch berechnet. Die Standby-Zeit mit aktivierter Telefon- und iMessage-Funktion ist okay.

Fazit:
Ich werde in den nächsten Tagen mal ausprobieren, ob das Gerät bei mir die 100-Stunden-Standby-Schallmauer knackt. Rein rechnerisch hat es bei mir schon funktionioniert mit folgenden Parametern: Telefon an, iMessage an, WLAN aus, BT aus, Ortung aus. Ich kam da auf einem Wert von 2% von 2 Stunden . Also 100% = 100 Stunden. Das wird je nach Provider und Entfernung zum Sendemast wohl anders ausfallen, aber meiner Meinung nach ist das der richtige Weg. Wie sieht es bei Euch aus? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Das könnte Euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Apple-Pie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu iPhone 4S und die Akkulaufzeit – mein Erfahrungsbericht und Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.