ICYBOX IB-120CL-U3 Kopierstation für Festplatten – ein Erfahrungsbericht

icybox mit synology

Update: 14.11.2015 Blog-Beitrag erweitert -> Klonen von Festplatten

Ganze Festplatten kopieren ohne den Computer zu benutzen. Kopieren von 3.5 Zoll Festplatten auf 2.5 Festplatten und umgekehrt. Oder mehrere Festplatten gleichzeitig an einem USB-Anschluss betreiben. Das kann die ICYBOX IB-120CL-U3. Ich habe wenig Erfahrungsberichte über die ICYBOX IB-120CL-U3 gelesen, deshalb habe ich mich mal hingesetzt und für Euch einen Beitrag geschrieben. Bei Fragen einfach im Kommentarbereich einfach fragen 🙂

Hier nun die Hauptfunktionaliäten

  • JBOD – Just a Bunch of Discs-Function: Man sieht bei 2 eingesteckten Festplatten auch 2 Laufwerke im Dateimanager
  • Festplatten-Kopier (Klon)-Funktion: Erstellt eine identische Kopie der Festplatte ohne Computer, einfach per Tastendruck Festplatten kopieren.
  • Dazu sind keine Kenntnisse über Dateistrukturen notwendig, da Byte für Byte Kopierfunktion.
  • USB 3.0 mit einer Übertragung von bis zu 5 Gbit/s möglich, abhängig von den eingelegten Festplatten
  • Aktuelle Status-Informationen via LEDs
  • Für folgende Betriebssysteme: PC & Mac (Win 98 / ME / 2000 /XP / Vista / 7, OS > 9.1)
  • Plug & Play USB 2.0 und USB 3.0
  • Physikalischer Ein-Ausschalter auf der Rückseite
  • USB 3.0 Kabel

Optik und Gehäuse.
Das Gehäuse macht einen edlen Eindruck. Aluminum rundherum mit an der Front 6 blaue Status-LEDs (Power, 25%, 50%,75%, 100%) signalisieren
die Betriebsbereitschaft und den Kopierfortschritt. Auf der Oberseite befinden sich die Slots für die 2.5 Zoll und 3.5 Zoll Festplatten.
Steckt man eine Festplatte in den Slot, so leuchtet nach einiger Zeit ebenfalls eine blaue LED auf und zeigt so den Betriebszustand an.

Auf der Rückseite der ICYBOX IB-120CL-U3 hat man einen physikalischen Schalter zum Ein- und Ausschalten. Ebenfalls die USB 3.0 Buchse zum Verbinden an einem USB 2.0 oder 3.0 Gerät.
Der Boden ist aus einem schwarzen rutschfesten Material.

icybox mit samsung tv
ICYBOX IB-120CL-U3 sucht Anschluss
Ich habe die ICYBOX IB-120CL-U3 mit 2 Festplatten gleich mal an meinem Samsung-TV angeschlossen. Die Festplatten hatten eine Kapazität von 1 TB und 2 TB. Wichtig war es zu wissen, ob
mein Samsung-TV sofort die Platten als 2 verschiedene Laufwerke erkennt. Den Test hat die ICYBOX IB-120CL-U3 sofort bestanden.
Filme / Musik usw. abspielen klappte tadellos ohne Ruckeln.

Nachfolgend habe ich die ICYBOX IB-120CL-U3 mit ins Büro genommen und an meine Synology-NAS (-> Erfahrungsbericht DS212+) angeschlossen. Auch hier wurde nach kurzer Wartezeit die Festplatten als USBSHARE 2 und USBSHARE 3 von der Synology erkannt.
Nun kann man mit dem Filestation-Dateimanager schnell Gigabytes von einer Festplatte zur anderen kopieren.
Wichtig: Wenn ihr eine Festplatte entfernen möchtet, nicht einfach die Platte aus dem Slot herausziehen, sondern im Datei-Manager Rechtklick auf die Platte klicken und auf den Menüpunkt Auswerfen klicken.
Das Synology Dateisystem reagiert sonst etwas empfindlich und erkennt die Platte nicht mehr wenn man sie anschließend wieder einsteckt. Ansonsten tut ein Neustart der Synology gut und behebt das Problem. Bei meinem Tests habe ich gemerkt, das die Festplatten der ICYBox nach einiger Zeit auch im Standby gehen.
Klonen von Festplatten
Hier sind einige Regeln zu beachten: Die Kapazität (Größe) der Quell-Platte darf nicht größer sein als die der Ziel-Platte. Falls Probleme auftreten wird die LED der Quell-Platte ausgeschaltet und die LED der Ziel-Platte fängt an zu blinken. Ein Zeichen dafür, das ein Fehler vorliegt und der Vorgang abgebrochen wurde.

Während des Kopiervorganges blinken die 25% 50% 75% 100% nacheinander auf. Wenn der Kopiervorgang abgeschlossen wurde, leuchten alle 4 LEDs.

Kopiervorgang, der Praxistest: Ein Kopiervorgang von einer 1 TB Festplatte (Hitachi) auf eine aktuelle 3 TB Western Digital Green  Festplatte WD30EZRX (-> amazon.de-Rezensionen: Western Digital WD30EZRX Green 3TB interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 5400 rpm, 2ms, 64MB Cache, SATA III)
) dauerte bei mir ungefähr 190 min. Er hat die 1 TB 1:1 auf die 3 TB kopiert. Leider kann mein Betriebssystem maximal 2 TB adressieren, sodaß 746 GB nicht mehr angesprochen werden können. Aber das liegt jetzt nicht an der Icybox.

Update: 28.07.2013: Sonderfall Festplatten größer als 3 TB: Eine 3 TB Festplatte (2,75 TB, Festplatte s.o.) mit einer Partition (NTFS) konnte nicht gelesen werden!

Hinweis: Wenn die Quellplatte kleiner ist als der Zielplatte, kann die Restkapazität noch für weitere Daten verwendet werden. Im Allgemeinen kann man sagen das hier SATA-150 Übertragung benutzt wird, mehr geht nicht. Noch ein Tipp: Die durchsichtige Folie nicht wegwerfen, sie schützt die SATA-Kontakte gegen Verstauben.

Update November 2015, 1:1 Kopie auf eine SSD-Festplatte: Ich habe die ICYBOX immer noch im Einsatz. Heute hat sie sich wieder einmal bewährt. Scenario: Kopieren von einer 2.5 Zoll Festplatte auf eine Samsung MZ-75E250B/EU EVO 850 interne SSD 250GB (6,4 cm (2,5 Zoll), SATA III) schwarz. Getestet mit Acronis, funktionierte nicht, lag wohl am USB-Stick. Kopierfunktion von der ICYBox angeworfen, also 4 Sekunden die Copy-Taste gedrückt und 1 h gewartet, bis alle 4 LEDs wieder grün geleuchtet habe, klappt. Bei mir gab es einen Sonderfall, weil dort noch die Linux Hackattack-Partition installiert hatte (Multiboot). Also nach ungefähr 2 Jahren in Gebrauch: Empfehlenswert, Daumen hoch!

Fazit: Ich benutze die Kopierstation die ICYBOX IB-120CL-U3 zum schnellen Backup von gleichgroßen Festplatten. Und das ohne Computer. Sehr gut gefällt mir auch die JBOD-Funktion. Jetzt kann man über einen USB-Port 2 Festplatten gleichzeitig betreiben und hat man die Daten von mehreren Tera-Byte große Festplatten sofort auf dem Schirm. So kann man kann Daten schnell von Festplatte A nach Festplatte B schaufeln oder sich vom unnötigen Datenmüll trennen. Im Gegensatz zu manchen Amazon-Rezensionen gehen meine Festplatten sehr wohl in den Ruhezustand, zumindest bei angeschlossener Synology-NAS.
Alles in allem ein preiswertes Produkt mit guter Optik.

Ansehen und kaufen bei amazon.de:Icy Box IB-120CL-U3 Docking- und Klonstation für (2,5/3,5 Zoll) SATA, USB 3.0 silber

icybox mit synology

Dieser Beitrag wurde unter Hardware veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu ICYBOX IB-120CL-U3 Kopierstation für Festplatten – ein Erfahrungsbericht

  1. Stefan sagt:

    Servus Robin,
    habe mir so eine Icybox von einem Bekannten ausgeliehen. Möchte damit eine Seagate Momentus 5400.6 mit 500 GB auf eine Evo 850 500 GB clonen.
    Egal was wo steckt, es leuchtet Source und Target blinkt.
    Hast Du eine Idee?
    Zur Info, die mechanische HDD in Source läuft kurz an und stoppt dann wieder.
    Testweise eingesteckte zweite Evo 850/500GB bringt das gleiche Leuchten/Blinken
    mfg
    Stefan

  2. Andreas sagt:

    Danke für diesen Beitrag. Weiß ich jetzt endlich, wie lange es ungefähr dauert, bis meine 1,5 TB kopiert sind und dass es ok ist, dass die grünen LEDs nervös hin und her laufen. Außer, dass die Platten laufen höre ich nämlich sonst nichts – keine Zugriffe wie sonst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.