Fhem: preiswerter 433 MHz Funkbewegungsmelder PIR

Update: 11.02.2018 Bitte beachtet auch folgenden Blogbeitrag über die Sonoff 433 MHz Bridge

Update 25.01.2015 Blog-Beitrag erweitert

pir 433 mhz robins blog

Heute beschreibe ich Euch, wie man preiswerte 433 MHz Funkbewegungsmelder, sogenannte PIRs an Eurem Hausausautomations-Server Fhem anschließt.

Diese Funkbewegungsmelder haben mehrere Vorteile, zu den Nachteilen komme ich weiter unten im Beitrag:

  • Unglaublich preiswert
  • im Haus einfach zu installieren, ggf. eingebaute Antenne rausfahren und gut is.
  • Meine getesteten Bewegungsmelder haben einen guten Erkennungsradius
  • Reichweite ungefähr 30m (durch 2 dicke Wände hindurch).
  • gesendet wird auf der üblichen 433 MHz Frequenz, dadurch entsteht auf der Empfängerseite kein großer Aufwand. Ich habe zum besseren Empfang einen Arduino Nano benutzt und einen 433 MHz Superhet-Empfänger
  • Batterie: 9V, sollte 6 bis 12 Monate je nach Anzahl der Alarme funktionieren
  • Nachteil: Auch wenn von der Software aus der Alarm abgeschaltet ist, ist der Sensor aktiv. Das zieht natürlich an der Batterie. Bei mir hält die Batterie mittlerweile 3 Monate, täglich 30 bis 40 Auslösungen von „Alarm“
433pir

Selbstgebauter 433 MHz-Empfänger für Tür-Kontakt-Sensoren und Bewegungsmelder (PIR) für Fhem

Die Zutaten:

Empfangen von Daten vom PIR-Bewegungsmelder: Hier habe ich mit meinem Raspberry-Pi, welcher als Fhem-Server bei mir läuft einen Empfangstest  mit den 433 MHz Empfängern gemacht. Dieser Empfangstest ist bei mir nicht so gut angekommen, es wurde nur vereinzelnd etwas  empfangen.

Deshalb habe ich mir einen günstigen Arduino (Nano V 3.0) gekauft, welcher zusammen mit meinem 433 MHz – Superhet Modul als Empfänger arbeitet.

433mhz rxb6Falls jemand schnell einen 433 MHz-Empfänger benötigt, ich habe hier noch 3 zum Verkauf, 14,90 Euro inkl. Versand. Größere Reichweite, weil Superhet-Empfänger. Ich könnte Euch auch ein komplettes Modul zusammenlöten (Nano mit passenden Sketch und 433MHz Empfänger, Preis 31 Euro inkl. Versand). Einfach in den Kommentaren melden, siehe großes Foto oben.

 

pir 433 mhz robins blogIn der Abbildung ist ein Bewegungsmelder zu sehen, welcher mit 433 MHz funktioniert. Kaufen bei amazon: 433MHZ Wireless PIR Bewegungsmelder für Home Alarm Home Security

Der PIR hat zwei LEDs (rot für Alarm und eine für Battery Low). Nicht für RFXtrx433-Sticks geeignet.

 

Diesen Aufbau hatte ich erst zum Testen auf meinem Steckbrett modelliert anschließend die Bauteile auf einer kleinen Platine verfrachtet. Den Arduino habe ich mit einem freien USB-Slot mit dem Fhem-Server verbunden. Testweise noch eine kleine LED angeschlossen, welche aufleuchtet, wenn der Digital-Pin 10 (frei wählbar) des Arduinos auf HIGH geht. d. h. der 433 MHz-Funkbewegungsmelder einen Bewegungsalarm empfängt.

433mhzempfaengerdontuseWichtig: Nicht diese links auf dem Foto abgebildeten 433 MHz-Empfänger kaufen! Man sieht davon links die Vorderseite und rechts die Unterseite der Module. Diese sind zwar spottbillig, taugen aber überhaupt nichts! Die Reichweite beschränkt sich auf wenige Meter. Anhand des Fotos seht ihr, das ich auch etwas Lehrgeld bezahlen musste weil ich auch damals die preiswerten Empfänger gekauft habe. Also lieber die etwas teureren Empfänger nehmen, siehe oben!

Schaltungsaufbau: Lötkolben anwerfen oder Schaltung auf dem Steckbrett (Steckbrett Breadboard Experimentierboard Steckplatine 830 Kontakte
) zusammenbauen. Der Schaltungsaufbau ist einfach: Man verbindet den RF-Link-Empfänger (5V, GND) mit den Pins des Arduinos, welche auch so gekennzeichnet sind. Die VData-Leitung des RF-Link-Empfängers verbindet man mit Pin 2 des Arduinos, zumindest, wenn  man Sketch unten verwendet. Als Antenne verwendet man 17 cm langen Kupferdraht, siehe Foto.

Software:
Zunächst mit der Arduino mit einem Sketch (Software) betankt werden. Ich habe das in zwei Schritten gemacht. Man muß zunächst herausbekommen, welche ID der 433 MHz-Funkbewegungsmelder sendet, wenn ein Alarm ausgelöst wird. Da diese Bewegungsmelder keine DIP-Schalter haben (siehe Foto), muss man auf der Empfängerseite diese ID erst mal herausbekommen. Das hat für mich die Beispiel Datei example aus der RC_Switch Library erledigt. Diese Datei auf dem Arduino beamen, mit Umschalt-STRG-M den seriellen Monitor öffnen und kurz den Alarm des PIRs auslösen. Den Code seht ihr dann im Fenster des seriellen Monitors. Diesen aufschreiben und den Code mit diesem Sketch anpassen. Wichtig: Bei der Arduino-Software Duomilanove/AT386 zum Flashen einstellen. Wenn ihr mehrere Bewegungsmelder gekauft habt, dann den nächsten Code ermitteln. Anschließend den Sketch auf dem Arduino beamen.  Fertig.

Alternativ! Update der Software 25.01.2015: Ein Blog-Leser (Julian) hat mir einen einfacheren Sketch geschickt. Der sieht so aus:


#include <RCSwitch.h>
RCSwitch mySwitch = RCSwitch();
void setup() {
Serial.begin(57600);
mySwitch.enableReceive(0); // Receiver on interrupt 0 => that is pin #2
}
void loop() {
if (mySwitch.available()) {
unsigned long value = mySwitch.getReceivedValue();
if (value == 0) {
Serial.print("Unknown encoding");
} else {
Serial.println("OK 5 " + String(value) + " 1");
}
}
mySwitch.resetAvailable();
}

Bei diesem Sketch werden alle ankommenden 433 MHz – Signale durch den Arduino getunnelt. Hier sollte bei neuen 433 MHz Sensoren (PIRs oder TFKs) der Autocreate-Modus bei Fhem eingeschaltet werden. Damit sollten diese Geräte dann automatisch angelernt werden. Nach dem Anlernvorgang aber wieder diesen Modus abschalten, damit nicht der sonstige Sendemüll als neue Geräte bei Fhem erkannt werden.

Testen: Jetzt könnt ihr mal einen Alarm eines Bewegungssensors auslösen und es müsste in dem seriellen Monitor so etwas wie OK 5 123453 1 erscheinen, wobei 123453 die ID des PIR Sensors ist.

Jetzt verbindet ihr den Arduino via USB mit dem Raspberry Pi, auf dem der Fhem-Server läuft. Dort in die Konsole gehen und den Port des Arduinos ermitteln.

[sourcecode language=“text“ gutter=“false“]dmesg[/sourcecode]

eingeben und die Zeilen finden, welche den Port zeigen.


ftdi_sio 1-1.2:1.0: FTDI USB Serial Device converter detected
usb 1-1.2: Detected FT232RL
usb 1-1.2: Number of endpoints 2
usb 1-1.2: Endpoint 1 MaxPacketSize 64
usb 1-1.2: Endpoint 2 MaxPacketSize 64
usb 1-1.2: Setting MaxPacketSize 64
usb 1-1.2: FTDI USB Serial Device converter now attached to ttyUSB2

In dieser Konfiguration ttyUSB2

Wichtig: Erst Fhem auf dem neuesten Stand bringen, also ein Update machen!

Jetzt in Fhem in der Fhem-config gehen und diese Zeile dort eintragen

define arduino JeeLink /dev/ttyUSB2

Jetzt habt ihr den Arduino via USB mit dem Fhem Server verbunden.

Damit die Funkbewegungsmelder noch von Fhem erkannt werden, müssen noch eine Datei in das /opt/fhem/FHEM – Verzeichnis kopiert werden.  Die Datei 36_AliRF.pm ist noch nicht eingecheckt, deshalb zum Download hier.

Shutdown restart nicht vergessen.

Hex-Zahl für Fhem ermitteln: Nachdem der PIR erfolgreich im Arduino Nano Alarm geschlagen hat, müssen ihn noch für Fhem bekannt machen. Dazu wird zur Erkennung an Fhem noch eine Hex-Zahl benötigt, die ihr wie folgt herausbekommt.

  • In der Konfig: attr autocreate disable 0 stellen
  • Im PIR einen Alarm ausführen
  • Konfig abspeichern.
  • ggf. autocreate mit disable 1 wieder abschalten.

Der oder die erkannten PIRs werden dann in der Menüleiste angezeigt.

Anwendungsgebiete: Die Bewegungssensoren haben eine Reichweite von ungefähr 8m. Der Winkel zur Seite ist ungefähr 45 Grad und liegt bei 2m, siehe Grafik auf dem Karton. Die drahtlose Verbindung zum Arduino funktioniert mit meinem Empfänger  tadellos. Die Alarmerkennung reagiert bei meinem Fhem und Raspberry Pi innerhalb 1s. Ich nutze den Bewegungsmelder für mein Nachtlicht. Vorteil von Fhem: Alle an Fhem angeschlossenen Lampen und auch andere Geräte (z.b. Garagentoröffner) können durch das Fhem-Scripting geschaltet werden.

Nachteile und Fazit: Obwohl die PIRs unschlagbar preiswert sind (ein Fs-20 kostet ungefähr 40 Euro, siehe hier: FS20 PIRI-2 Zweikanal-Funk-Bewegungsmelder ohne Unterkriechschutz (ohne Transceiver),  so gibt es doch ein paar Nachteile:
Wenn die Batterie leer ist, wird das nicht in der Zentrale (Fhem) angezeigt.
Die Reichweite ist im 868 MHz-Bereich besser, bei diesem Bewegungsmelder wird die 433 MHz Frequenz benutzt.
Es erfolgt kein Handshaking, ob das Signal wirklich beim Empfänger angekommen ist.

Wer damit leben kann und die PIRs nicht (nur) für Alarmzwecke verwendet, der ist bei diesen Geräten wunderbar aufgehoben. Ich verwende die Bewegungsmelder beispielsweise als Nachtlicht. Ihr werdet sicherlich noch andere Ideen haben.

Abhilfe:
In der config.txt auf der SD-Karte folgenden Eintrag machen:


arm_freq=1000
core_freq=500
sdram_freq=500
over_voltage=6

Danach sind die Fehlermeldungen im Log verschwunden, ohne Auswechseln der SD-Karte. Die SD-Karte ist also nicht defekt. Wichtig: Hier sollte man passende Kühlkörper für den Raspberry Pi kaufen, zum Beispiel diese hier: Kühlkörper für Raspberry Pi (3er Set passive Kühler) . Einfach auf dem Prozessor aufkleben und der Prozessor wird nur behagliche 55 Grad warm.

pir 433 mhz 3 mit arduino robins blog

pir 433 mhz 2 mit arduino robins blog

433mhz pir robins blog

433mhz pir obins blog 2

Dieser Beitrag wurde unter Fhem-Hausautomation, Raspberry Pi abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

74 Responses to Fhem: preiswerter 433 MHz Funkbewegungsmelder PIR

  1. Andreas sagt:

    Wäre es prinzipiell auch möglich, für den Empfang auch einen vorhandenen nanoCul zu verwenden? Der nanoCul steuert zur Zeit nur REV-Steckdosen.

  2. Robin sagt:

    auch wenn keine Bewegung ist, kommt die Zahl?

  3. Andre sagt:

    Hallo Robin

    Habe beide Scripte getestet mit dem gleichen Ergebniss
    OK 5 7037641 1 kommt ständig wenn ich den seriellen Monitor
    öffne außerdem ist das log voll mit Meldungen wie diese hier
    2015-08-18_12:53:45 AliRF_009309 motion: 1
    so alle paar Sekunden
    Ich bräuchte 2 PIR
    Andre

  4. Robin sagt:

    Teste doch einfach das Script von mir unten. Das sollte bei Bewegung eine Zahl anzeigen. Wieviel Bewegungsmelder brauchst du denn? Ich hab auch noch welche hier, getestet.

    LG
    /robin

  5. Andre sagt:

    Dachte ich mir das da irgendwas nicht stimmt mit den PIR’s
    werde wohl die von dir verlinkten bestellen.
    Arbeiten dann hoffentlich zufriedenstellend.
    Kommisch das gleich alle beide PIR das Problem
    haben

  6. Robin sagt:

    Hallo Andre,
    ich nutze meine PIRs schon über ein Jahr, funktionieren tadellos.
    Im Grunde senden die PIR bei Alarm immer 5-6 mal den gleichen Code (5-6 stellige Zahl) aus, auf den du reagieren musst. Wenn der Code ständig ausgesendet wird, ist das Teil kaputt.

    LG
    /robin

  7. Andre sagt:

    Hallo Robin

    Habe mir diese http://de.aliexpress.com/item/Free-shipping-World-Guard-Wireless-PIR-sensor-motion-detector-sensor-for-wireless-alarm-system-security-system/32259946367.html bestellt.
    Funktionieren nicht jedenfalls bekomme ich ständig über seriellen monitor
    Motion alarme angezeigt da ich sie zum Licht schalten verwenden will
    funktionieren so nicht oder ist das normal das da ständig alarme reinkommen.
    Andre

  8. Robin sagt:

    Hallo Andre,

    in den Readings steht dann sowas:

    Readings
    motion
    1
    2015-06-25 21:36:13

    und der PIR sendet sowas

    arduino_RAWMSG
    OK 5 8735258 1

    und darauf reagieren kann man mit einem Fhem-Script, z.b. so:

    AliRF2:motion.* {
    if ( (ReadingsVal("T", "light", "0")) < 4){ my $val = ReadingsVal("EntertainmentLampen","state","off"); fhem("set Pappmann on-for-timer 240") if( $val eq "off" ); fhem("set Stehlampe on-for-timer 240") if( $val eq "off" ); fhem("set Tischleuchte on-for-timer 240") if( $val eq "off" ); } }

    LG
    /robin

  9. Andre sagt:

    Hallo Robin

    Möchte mir gern mit diesen Sensoren hier
    und fhem eine Anwesenheitserkennung bauen.
    Was senden diese sensoren bei erkannter
    Bewegung on off motion????

    Lg Andre

  10. Robin sagt:

    Hallo Joachim,
    nö, hab ich keinen Plan von. Ich nutze nach wie vor den in meinem Blog vorgestellten Receiver und bin zufrieden damit.

    LG
    /robin

  11. Joachim sagt:

    Hallo Robin,
    ich habe äußerlich identische PIRs bestellt (http://www.aliexpress.com/snapshot/6505567256.html), nutze an meinem Raspi für FHEm aber bereits einen CUL433 (Original von Busware) sowie einen CUL866 (basierend auf einem Nano-Arduino) und möchte daher nicht einen weiteren Sender/Empfänger anbauen.
    Einer der beiden PIR erzeugt immerhin Log-Einträge, wird aber via autocreate nicht erkannt:

    2015.04.03 19:33:17 4: CUL_Parse: CUL0 i1A3D1929 -53.5
    2015.04.03 19:33:17 5: CUL0 dispatch i1a3d19
    2015.04.03 19:33:18 5: CUL/RAW: /i1A3D1924
    2015.04.03 19:33:18 4: CUL_Parse: CUL0 i1A3D1924 -56
    2015.04.03 19:33:18 5: CUL0 dispatch i1a3d19
    2015.04.03 19:33:25 5: CUL/RAW: /i1A3D1924
    2015.04.03 19:33:25 4: CUL_Parse: CUL0 i1A3D1924 -56
    2015.04.03 19:33:25 5: CUL0 dispatch i1a3d19
    2015.04.03 19:33:35 5: CUL/RAW: /i1A3D1938
    2015.04.03 19:33:35 4: CUL_Parse: CUL0 i1A3D1938 -46
    2015.04.03 19:33:35 5: CUL0 dispatch i1a3d19

    Das Modul 36_AliRF.pm habe ich ergänzt (kann aber nicht erkennen, dass es irgendetwas bewirkt hätte).

    Weiß du, ob jemand diese PIRs schon auf Basis des CUL433 eingebunden bekommen hat?

    Gruß
    Joachim

  12. Michael sagt:

    Hallo Robin,

    hast du Erfahrungen mit FHEMduino und den hier vorgestellten PIRs? Ich habe sowohl Superheterodyne Sender sowie Receiver hier, das Steuern der 433MHz Steckdosen per GPIO ist damit auch keinerlei Problem. Unter pilight funktioniert der PIR aber leider nicht. Ideal wäre somit ein Arduino Nano, welcher per USB direkt am FHEM-Server angeschlossen werden kann und worüber dann sämtliche 433MHz Signale laufen könnten.

    Grüsse,

    Michael

  13. Marcel sagt:

    Vielen Dank für die schnelle Zusendung des fertigen Modules.
    Hat alles gepasst!

    Zudem für andere Leser:
    der hier angegebene PIR funktioniert auch super mit Homeduino und Pimatic!
    Der Nano muss nur noch mit Homeduino bespielt werden – anhand der Debug Meldungen in Pimatic kann dann der PIR zugeordnet werden.

  14. Robin sagt:

    Hallo Michael,
    Pilight habe ich bei mir nicht drauf, RCSwitch usw. ich funke auch über meine Raspberry Pi die 433 MHz Steckdosen an.
    Ich empfange die PIRs und TFK über den Arduino in dem gezeigtem Aufbau. Grund: Ich hatte Probleme diese Sender über den Pi zu empfangen, warum auch immer. Dieser obige Schaltungsaufbau funktioniert mittlerweile fast ein Jahr schon. Die Empfänger hier sind auch spitze, habe ich mehrfach bestätigt bekommen.

    868 Jeelink und 433 MHz Komponenten: Ja, mache ich auch so. Ich habe sogar 2 Jeelinks dran.

    LG
    /robin

  15. Michael sagt:

    Hallo Robin,

    ich benutze derzeit denselben Sender/Receiver per GPIO-Pins an einem Raspberry Pi mit pilight, damit werden einige günstige 433 MHz Steckdosen geschaltet. Ist es möglich den von dir gezeigten Aufbau (mit Arduino und JeeLink-Modul) für das Auslesen der Bewegungssensoren als auch für die Steuerung der Steckdosen innerhalb von FHEM zu nutzen? Wenn man bereits einen Original-JeeLink mit 868 MHz mit FHEM nutzt, ist ein paralleler Betrieb mit der 433 MHz Hardware möglich?

  16. Robin sagt:

    Hallo Thomas,
    ja, der Fhemduino-Aufbau (mit Sendemöglichkeit) ist pinkompatibel. Leider erkennt der Fhemduino-Sketch nicht die 433 MHz PIRs und TFKs. Das wäre ideal (Stand 201501). An das Alarm-Anlagen-Modul hab ich mich noch nicht drangewagt. Sag mal Bescheid, wenn du das hinbekommen hast, ist ein interessantes Thema.

    LG
    /robin

  17. Thomas sagt:

    Hallo,
    Danke, tolle Anleitung! Ich (fast blutiger Laie) hab’s innerhalb von 30 Minuten hinbekommen incl. Download der RClib und AliRF. Allerdings musste ich nichts mehr zusammenstecken, mit dem FHEMduino-Aufbau, den ich schon zum rumspielen habe, geht der Sketch ohne weitere Modifikationen, da gleiche PIN-Belegung.
    Mit autocreate taucht der PIR dann unter dem Menüpunkt „AliRF“ auf.
    Wenn ich jetzt noch das Alarmanlagen-Modul vernünftig ans Laufen bekomme, habe ich wieder einen Punkt mehr gegen die Dämmerungs-Einbrecher ;-).
    Gruß, Thomas

  18. Erwin sagt:

    Hallo Robin, wenn Du noch einen Empfänger übrig hast ,

    bitte Melde dich , ich hab keine Mail Adresse gefunden ..

    Danke

  19. Bernd sagt:

    Hallo,
    ist ein PIR noch verfügbar? Hoffe, dass die fhem Einbindung mit der Code-Nummer klappt (nutze den RFXtrx433E Empfänger für mehrere Geräte, sollte mit „define AliRF2 AliRF XXXXXX“ ja funktionieren).
    Grüße!

  20. Thorsten sagt:

    Hi robin,
    ich melde mich zurück bei positivem Ergebnis.
    Mach weiter mit Deinen fhem Blog …der ist Klasse.
    Gruss
    Thorsten

  21. Robin sagt:

    Hallo Thorsten,

    für den Preis … kaufen! Kann ich nicht 100%ig sagen, mein Gefühl sagt ja.
    Habe auch wieder zugeschlagen, habe zwar keine Fenster mehr, aber zum Basteln :-)…..

    LG
    /robin

  22. Thorsten sagt:

    Danke für deine schnelle Antwort.

    Ich habe mir gleich ein paar PIRs aus China bestellt. Die sehen sehr identisch aus und laufen auch mit 433MHz.

    Wie schätzt Du die Fenster Tür Kontakte ein. Meinst Du die kann man auf dem selben Wege auslesen ?

    http://de.eachbuyer.com/433mhz-wireless-door-window-magnet-sensor-detector-alarm-home-security-system-p180912.html

    Gruss
    Thorsten

  23. Robin sagt:

    Hallo Thorsten,
    ja habe ich, letztes Foto unten. Ja würde ich, vom Preis her unschlagbar inklusive 9V Batterie. Einen habe ich bei mir in der Tiefgarage eingebaut :-). Auch wichtig: Den richtigen Empfänger auszuwählen, nicht die Billig-Variante.

    LG
    /robin

  24. Thorsten sagt:

    Hi robin,

    klasse Blog wieder, gut zu lesen, macht Spass auf nachbasteln!

    ich wollte Dich fragen, da Du die PIRs schon Auseinandergebaut hast, ob Du ihnen einen Außeneinsatz unterm Carport (Feuchtigkeit, kein Spritzwasser) zutrauen würdest.

    mfg
    Thorsten

  25. Robin sagt:

    Hallo Tim,
    ich habe extra ein Foto von dem Billig-Empfänger gemacht (die Sender sind übrigens top) :-).
    Ja habe ich, mehr per mail.

    LG
    /robin

  26. Tim sagt:

    Hallo,

    ich versuche auch gerade eine Schaltung von Funksteckdosen über den Arduino und den Pi aufzubauen. Grundsätzlich funktioniert das auch, allerdings habe ich den von dir angesprochenen Fehler begangen und mir einen Billig-Empfänger gekauft. Die Reichweite ist mit 4-5 Metern doch sehr bescheiden.
    Ich interessiere mich deshalb für den von dir erwähnten Empfänger – besitzt du noch einen, den du los werden möchtest?

    Tim

  27. Andreas sagt:

    Hallo Robin,
    die ID in „hex“ wurde bei mir erst nach einen update von fhem in der log Datei angezeigt.

  28. Robin sagt:

    Hallo Andreas,

    ich habe den Blogbeitrag aktualisiert. Bitte kurzes Feedback, ob das verstanden worden ist. Es ist übrigens die gleiche Technik, die ich hier beschrieben habe: http://blog.moneybag.de/tuer-fenster-kontakt-sensor-auf-433-mhz-basis/
    LG
    /robin

  29. Andreas sagt:

    Hallo Robin,
    Du schreibst oben:

    „Anschließend in der Konfiguration mit

    define Pir1 AliRF 32AA
    noch jeden einzelnen PIR (Funkbewegungsmelder) definieren und schon seid ihr am Ziel.“

    Vielleicht kannst Du für alle interessierten noch etwas genauer erklären wie man die Sensor ID im „hex“ Format findet.
    Bei diesen Punkt komme ich nämlich nicht weiter.

    Danke!

  30. Robin sagt:

    Hallo Andreas,

    autocreate steht unter unsorted:

    NAME
    autocreate
    NOTIFYDEV
    global
    NR
    189
    NTFY_ORDER
    50-autocreate
    STATE
    disabled
    TYPE
    autocreate

    Attribut disabled auf 0 setzen.

    LG
    /robin

  31. Andreas sagt:

    Hallo Robin,
    ich habe mehrere TFK´s und auch Pir´s sowie Rauchmelder die schon gut an einer China Alarmanlage arbeiten. Ich möchte mir aber nun meine eigene Alarmzentrale aufbauen.
    Verbose hatte ich schon auf 5 gesetzt, leider kann ich die Sensor ID im HEX Format nicht finden.
    Mares schreibt unten etwas vom „autocreate“ konnte ich aber auch nicht nachvollziehen.
    „I just don know how exactly is 00AC79 created from 6044153
    (i got this from autocreate)“

  32. Robin sagt:

    Hallo Andreas,

    der hexcode müsste irgendwo im log oder eventlog stehen, weiß ich auch gerade nicht mehr so genau, verbose 5 würde ich erst mal einschalten um was zu sehen.
    Ich habe da nichts von Hand umgerechnet.

    bei mir sieht das für eine TFK so aus:

    define TFK1 AliRF 047219
    attr TFK1 IODev arduino

    define TFK1_alarm notify TFK1:motion.* {\
    Log 2, "Kelleralarm - Tür geöffnet";;\
    fhem("set Pushover1 msg 'Fhem: Alarm ' 'Kelleralarm - Tür geöffnet' '' 0 '' ");;\
    }\

    Was hast du denn da angeschlossen? einen Pir oder Tür-Fenster-Kontakt?

    Beim Pir sieht das bei mir so aus

    AliRF_lastRcv
    2014-09-21 17:55:12
    DEF
    08735A
    IODev
    arduino
    LASTInputDev
    arduino
    MSGCNT
    23
    NAME
    AliRF3
    NR
    1030
    STATE
    ???
    TYPE
    AliRF
    addr
    08735A
    arduino_MSGCNT
    23
    arduino_RAWMSG
    OK 5 7553818 1
    arduino_TIME
    2014-09-21 17:55:12

    Du siehst unter Unsorted dann den Eintrag Pir und unter Readings dann die Bewegung
    motion
    1
    2014-09-21 17:41:48

    LG
    /robin

  33. Andreas sagt:

    Hallo Robin,
    danke für die schnelle Antwort.
    Habe die „36_AliRF.pm“ nun noch reinkopiert.
    Ich muss gestehen das ich ein blutiger Fhem Anfänger bin.
    Nun schreibst du muss ich noch in die „fhem.cfg“ die hex-Zahl ins Define übernehmen.
    Das Log sieht bei mir so aus:

    2014.09.21 17:32:31 5: arduino dispatch OK 5 5591381 1
    2014.09.21 17:32:31 5: Triggering arduino (1 changes)
    2014.09.21 17:32:31 5: Notify loop for arduino UNKNOWNCODE OK 5 5591381 1
    2014.09.21 17:32:31 4: eventTypes: JeeLink arduino UNKNOWNCODE OK 5 5591381 1 -> UNKNOWNCODE OK .* .* .*
    2014.09.21 17:32:31 3: arduino: Unknown code OK 5 5591381 1, help me!

    Ich nehme an das ich die „5591381“ in hex umrechnen muss?
    Das währe dann: 555155
    Ich schreibe dann in die fhem.cfg: „define Pir1 AliRF 555155“

    Wie prüfe ich dann ob Fhem den Sensor richtig übernimmt?

    DANKE

  34. Robin sagt:

    Hallo Andreas,
    schön das Du dir das nachbaust. Hardware-mäßig sieht bei Dir alles Klasse aus. Der Alarm des Sensors wird erkannt und tunnelt es zum Fhem durch.
    In der Tat, in meinem Blog-Beitrag waren noch zwei Fehler. Zum einen ist die Datei AliRF.pm noch nicht in Fhem eingecheckt worden. Das heißt, die Datei gibt es offiziell bei einem Update nicht. Da werde ich mich drum kümmern. Zum anderen, ist die 36_JeeLink.pm jetzt auch für dieses 433 MHz-Modul auch eingecheckt, klappt also. Du musst also nur noch die AliRF.pm in das /opt/fhem/FHEM Verzeichnis einkopieren und schon dürfte es funktionieren. Aber vorher noch den Sensor mit der Hex-Zahl, die beim verbose 5 im Log steht, ins Define übernehmen.
    Sag Bescheid, ob es geklappt hat.

    LG
    /robin

  35. Andreas sagt:

    Hallo Robin, vielen Dank für die gelungene Anleitung.
    Habe nun Schritt für Schritt deine Anleitung abgearbeitet.
    Ich bin jetzt so weit das in der Fhem (auf dem Raspberry) Logdatei nach dem auslösen eines Sensors folgende Zeile steht:
    „arduino: Unknown code OK 5 5591381 1, help me!“
    Du schreibst:
    Damit die Funkbewegungsmelder noch von Fhem erkannt werden, müssen noch 2 Dateien in das /opt/fhem/FHEM – Verzeichnis kopiert werden. Die modifizierte 36_Jeelink.pm und die 36_433Pir.pm . Shutdown restart nicht vergessen. (Dateien sind noch im Beta-Test und folgen)

    Die „36_Jeelink.pm“ ist bei mir original schon da aber die „36_433Pir.pm“ fehlt mir?
    Was muss ich noch tun um die Sensoren für Fhem gefügig zu machen?
    DANKE

  36. Robin sagt:

    Hallo Ben,
    wenn Du genug Geld hast, kaufe sie.
    Ich würde wie in meinem Blog-Beitrag geschrieben für die PIR (433 MHz) kaufen mit dem passenden Superhet-Empfänger.
    Für eine Übersicht schaue dir meine Mind-Map an, da steht genau was man wofür braucht.
    http://blog.moneybag.de/hausautomation-mit-fhem-uebersicht-einiger-moeglichkeiten-zur-realisierung/LG
    /robin

  37. Ben sagt:

    Hallo ich hoffe mir kann hier jemand helfen!

    Ich suche jetzt schon seit längerem nach einer günstigen CUL Alternative.
    nun bin ich im Netz auf einen sehr ähnliche Stick gestoßen:

    http://www.ebay.de/itm/OpenKubus-AT90-USB-/180944114849?pt=Wissenschaftliche_Ger%C3%A4te&hash=item2a211c14a1

    und

    http://www.ebay.de/itm/Development-USB-2-0-Microstick-AT90USB162-AT90-USBKEY-TEENSY-Open-Kubus-/280951279707?pt=Wissenschaftliche_Ger%C3%A4te&hash=item416a00505b

    würde das denn mit culfw und fhem funktionieren? Bin totaler Anfänger also sorry falls ich das offensichtliche nicht sehen sollte…

    danke für alle Antworten!!

  38. Robin sagt:

    Hello Mares,
    finally an expensive device now, because it took so much time to investigate the errors of the software.
    The advantage of this, you learned a lot und you can create other tasks with fhem in less time 🙂
    i spoke to the developer, he will check the AliRF.pm in next time.

    cu
    robin

  39. Mares sagt:

    Yes! Now Works!

    This is my working fhem.cfg for if somebody Will need it.
    define arduino JeeLink /dev/ttyUSB0
    attr arduino verbose 5
    define PIR1 AliRF 00AC79
    attr PIR1 IODev arduino
    define PIR1_on notify PIR1:motion.* set light1 on-for-timer 30

    I just don know how exactly is 00AC79 created from 6044153
    (i got this from autocreate)

  40. Robin sagt:

    hello mares,

    i will check this, why the file is not in the trunk.
    try this: https://www.dropbox.com/s/08yr2oo3j62rnqv/36_AliRF.pm
    Robin

  41. Mares sagt:

    hmm. i ran update development today, but sill no 36_AliRF.pm there

    Now i have:
    local: Fhem 5.5 (DEVELOPMENT) remote: Fhem 5.5 (DEVELOPMENT)
    # $Id: fhem.pl 3872 2013-09-07 11:58:33Z rudolfkoenig $
    # $Id: 10_EIB.pm 3604 2013-08-07 16:12:33Z rudolfkoenig $
    # $Id: 01_FHEMWEB.pm 6090 2014-06-09 10:25:11Z rudolfkoenig $
    # $Id: 00_FHEMduino.pm mdorenka $
    # $Id: 14_FHEMduino_Env.pm 3818 2014-06-13 $
    # $Id: 14_FHEMduino_PT2262.pm 0002 2014-05-28 snoop & mdorenka $
    # $Id: 92_FileLog.pm 5876 2014-05-16 19:54:51Z rudolfkoenig $
    # $Id: 36_JeeLink.pm 6085 2014-06-07 21:10:24Z justme1968 $
    # $Id: 36_LaCrosse.pm 5046 2014-02-25 16:21:16Z justme1968 $
    # $Id: 99_SUNRISE_EL.pm 5851 2014-05-13 19:39:03Z rudolfkoenig $
    # $Id: 00_TUL.pm 5531 2014-04-15 13:28:54Z rudolfkoenig $
    # $Id: 59_Twilight.pm 6136 2014-06-18 19:08:58Z dietmar63 $
    # $Id: 99_Utils.pm 5488 2014-04-08 11:32:17Z rudolfkoenig $
    # $Id: 90_at.pm 5319 2014-03-25 10:11:47Z rudolfkoenig $
    # $Id: 98_autocreate.pm 5268 2014-03-20 20:46:00Z rudolfkoenig $
    # $Id: 91_eventTypes.pm 5956 2014-05-24 13:04:04Z rudolfkoenig $
    # $Id: 98_notice.pm 2647 2013-02-04 21:43:52Z mfr69bs $
    # $Id: 91_notify.pm 6081 2014-06-07 16:31:18Z rudolfkoenig $
    # $Id: 98_telnet.pm 4844 2014-02-08 07:54:03Z rudolfkoenig $
    # $Id: 98_update.pm 6055 2014-06-04 09:45:24Z rudolfkoenig $

  42. Robin sagt:

    Hallo Mares,

    könnte ich, aber vielleicht hast du keine developer version von fhem drauf?
    da ist die dabei.

    LG
    /robin

  43. Mares sagt:

    Ich genaddert my PIR id from hexadecimal to decimal aber meine Fhem schreibt:

    Unknown module AliRF

    Ich habe neueste 36_JeeLink.pm (2014-06-07) , aber kein 36_AliRF.pm
    Koenen sie 36_AliRF.pm copy paste machen?

  44. Robin sagt:

    Hallo Mares,

    die 36_Jeelink.pm ist nicht modifiziert und die andere Datei heisst 36_AliRF.pm und ist meines Wissens auch eingecheckt.
    Bei mir wird der PIR so aufgerufen. Bei dir hat er natürlich eine anderen Hexadezimal-Wert. Hier ein Beispiel, wie ich einen PIR tagsüber als Alarmmelder (log) und abhängig von der Dunkelheit (Yahoo-Service) und nachts als Nachtlicht verwende. Das Nachtlicht soll aber nur eingeschaltet werden, wenn meine Entertainment-Beleuchtung nicht aktiv ist:

    define AliRF2 AliRF 0B381A
    attr AliRF2 IODev arduino
    define AliRF2_an notify AliRF2:motion.* {\
    Log 2, "Bewegungsmelder 2 ALARM";;\
    if ( (ReadingsVal("T", "light", "0")) < 4){\ my $val = ReadingsVal("EntertainmentLampen","state","off");;\ Log 2, "Bewegungsmelder 2 ALARM bei Dunkelheit";;\ fhem("set Pappmann on-for-timer 240") if( $val eq "off" );;\ }\ }\

    LG
    /robin

  45. Mares sagt:

    Und wo kann ich modificierte 36_Jeelink.pm und 36_433Pir.pm bekomen?

  46. Robin sagt:

    Hallo Mares,

    Richtig, der Tür-Kontakt-Sensor (Blog-Beitrag: http://blog.moneybag.de/tuer-fenster-kontakt-sensor-auf-433-mhz-basis/) beschreibt das gleiche Prinzip.
    Ansonsten im Sketch die Nummer des Sensors (PIR) reinschreiben und in Fhem mit verbose 5 testen.

    Viel Erfolg weiterhin.

    LG
    /robin

  47. Mares sagt:

    Hi!

    Ich bekome Nano v3 (clone) aber in Raspberry i get:
    usb 1-1.3: ch341-uart converter now attached to ttyUSB0

    Und jetzt ich weiss nicht was zu tun ist…
    Ist das nutzbar?
    Ich programmiert ihr Sketch mit meinem Sensor id 6044153,
    ich definiert in FHEM : define arduino JeeLink /dev/ttyUSB0
    aber funktioniert nicht in FHEM…
    MfG,

  48. Robin sagt:

    Hallo Mares,
    ich empfange die Daten über einen Arduino und schicke die dann via USB an den Raspberry Pi. Dafür wird auf der Seite des Raspberry Pi für die Verbindung für Fhem die die JeeLink.pm benötigt. Diese Datei „dekodiert“ die Zahl und fügt es als Device in Fhem ein.
    Ebenfalls benutze ich es auch für meine Tür-Kontakt-Sensoren (siehe auch mein Youtube-Video): http://blog.moneybag.de/tuer-fenster-kontakt-sensor-auf-433-mhz-basis/
    Der Grund, warum ich über den Arduino gegangen bin, lag daran, das der Raspberry Pi einige „Alarme“ mit unterschlagen hat.

    LG
    /robin

  49. Mares sagt:

    Meine 315mhz Empfänger ist direkt mit Rpi verstekt.
    Und in Terminal mode ich bekome pakete (fur ssensor ich bekome Received 6044153)

    Aber ich weiss nicht vie kann ich das mit FHEM nutzen. (ohne arduino)
    Vie muss ich das definieren in fhem.cfg?

    Marko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.