Jeelink-Clone mit Luftdruck-Sensor und Temperatursensor

Meine Blogleser, die sich mit Fhem befassen, wissen es bereits: Der Jeelink (-Clone) wurde noch um zusätzlicher Hardware erweitert. Das Kind hat auch einen Namen: SuperJee. Ich habe vor einiger Zeit darüber einen Blog-Beitrag geschrieben, siehe hier. Jetzt habe ich einige Jeelink-Clones für meine Testumgebung mal nachgebaut. Diese Jeelink-Clones vom Typ FTDI und CH340 haben noch einen Luftdruck-Sensor BMP 180 verpaßt bekommen. Dieser mißt den Luftdruck UND hat auch noch einen Temperatursensor an Board. Infos und Schaltplan gibt es wie immer im Fhem Forum . Die Programmierer dort haben eine tolle Arbeit geleistet. ich habe diesen erweiterten Jeelink-Clone mit dem Modul schon mehrere Tage im Testbetrieb. Da der Atmel Controller auch etwas warm wird und die Temperaturdaten verfälscht kann man in den Einstellungen ein Korrekturfaktor (in Grad), siehe Grafik unten (-5)  einfügen.

Um den Luftdruck-Sensor / Temperatur-Sensor in Betrieb zu nehmen, muss man lediglich

den Jeelink- bzw. SuperJee an Fhem anmelden, z. B. mit

define jeelinkcross JeeLink /dev/ttyUSB0@57600

Um den Luftdrucksensor BMP 180 (mit eingebautem Temperatursensor) mit einzubinden, fügt man folgendes in Fhem ein:

define 00Thermo LaCrosse 00

eingeben. dann meldet sich das Device so:

CFGFN
DEF
00 -5
IODev
jeelinkcross
LASTInputDev
jeelinkcross
LaCrosse_lastRcv
2015-08-13 17:33:33
MSGCNT
73
NAME
00Thermo
NR
541
STATE
T: 27.9
TYPE
LaCrosse
addr
00
battery_new
0
bufferedT
27.9
corr1
0
corr2
0
jeelinkcross_MSGCNT
73
jeelinkcross_RAWMSG
OK WS 0 2 4 255 255 255 255 255 255 255 255 255 255 0 3 238
jeelinkcross_TIME
2015-08-13 17:33:33
previousH
255
previousT
27.9
sensorType
2=NodeSensor

Readings

battery
ok
2015-08-13 17:42:12
error
0
2015-08-13 17:42:12
pressure
1006
2015-08-13 17:42:12
state
T: 32.2
2015-08-13 17:42:12
temperature
32.2
2015-08-13 17:42:12

Die Attribute für den Jeelink sehen so aus

avrdude -p atmega328P -b 57600 -c arduino -P [PORT] -D -U flash:w:[HEXFILE] 2>[LOGFILE]
deleteattr
7m 30t v 60h
deleteattr
0

Hier ist der zusätzliche Parameter bei den initCommands zu beachten. 60h ist der Parameter für den BMP180, der den Luftdruck misst, 60m über NN. Den Wert muss man einmal dort eintragen.

Wer noch einen Jeelink benötigt, ich habe einige gebaut. Dieser Zusatz mit dem BMP 180 kostet neben dem normalen Jeelink, den ich hier beschrieben habe, also für einen Jeelink mit CH340 UART dann 35,90 Euro und einen mit FTDI 41,90 Euro inkl. Versand. Wer selber löten kann, bekommt das komplette Paket auch für 21,90 Euro für einen UART CH340. Ich habe nur ein paar Stück aus der Testumgebung. Dieser Jeelink-Clone ist fertig geflashed mit der Version 10.1 q und getestet worden in der Fhem-Umgebung unter Debian und Raspberry Pi. Also ein Rundrum-Glücklich Paket.

Der Superjee verhält sich also wie ein „normaler“ Jeelink-Clone, mit dem ihr diese Temperatursensoren empfangen könnt, plus einen zusätzlichen Temperatursensor und einen Luftdruck-Sensor an Board.

Bei Fragen, fragen in den Kommentaren.

Bauteilliste von Amazon.de (schnelle Lieferung):

 

Das könnte Euch auch interessieren:

jeelink bmp 180

 

War der Beitrag für Dich sinnvoll?
  • Genial (0)
  • Interessant (0)
  • Nützlich (0)
  • Langweilig (0)
  • Schlecht (0)
Dieser Beitrag wurde unter Fhem-Hausautomation abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Jeelink-Clone mit Luftdruck-Sensor und Temperatursensor

  1. T.A. sagt:

    Aha, Schrumpfschläuche gibt es also auch in dieser Größe, war mir neu… Was nimmst Du denn für ein Nenn-Durchmesser für einen Nano-basierten JeeLink-Clone?

  2. Robin sagt:

    Hallo T.A.
    den gibts bei Conrad als Meterware.
    Artikelnummer weiß ich nicht, weil ich immer direkt nach Essen fahre.
    LG
    /robin

  3. T.A. sagt:

    Hallo Robin,

    ich bin ein Laie in Sachen Elektronik, bitte nicht lachen 😉
    in was für eine Art Schrumpffolie sind Deine JeeLinks verpackt? Ist das käuflich und auch für einen Gelegenheitsbastler erschwinglich? Wäre dankbar für weitere Informationen.

  4. Robin sagt:

    Hallo Ralf,
    hast du den Jeelink-Clone von mir? Dann hätte ich dir den sofort mit drangelötet.
    Der BMP180 wird sofort erkannt. Das sieht man dann an den Eigenschaften des Jeelink-Clones. Dann steht das was mit BMP69W+BMP180 oder ähnlich.
    Ansonsten hast du was falsch gemacht. Die Erkennung ist im Sketch enthalten, brauchst keine zusätzlichen Libraries.

    LG
    /robin

  5. Ralf sagt:

    Hallo Robin,

    ich habe zur Zeit ein lauffähigen Jeelink Clone mit Adruino NANO (FTDI) und RFM69CW 868. Dieser funktioniert SUPER, jedoch möchte ich gerne einen BMP 180 dran hängen. Laut Beschreibung muß dieser an den NANO an die PINS A4 und A5 + 3,3 V, dieser soll dann direkt erkannt werden, dem ist aber nicht so. Muß ich neu flashen?
    Das er erkannt wird, oder muß ich noch die BMP180 Library mit hinzufügen?
    BMP hat SLC, VIN (3,,3V) und SDA. bekomme das Ding im Fhem nicht zum laufen. Wenn ich define 00Thermo LaCrosse 00 bekomme ich nur ??? angezeigt, Definition falsch?
    Im Serial Monitor zeigt der Jeelink nur die Daten vom TX-29 DTH an nicht vom BMP 180.
    Was mache ich denn falsch?
    Danke vorab und viele Grüß aus Münster.

  6. Dave sagt:

    Hi,

    danke für den ausführlichen Beitrag.
    Ist es möglich einen Jeelink zu bauen der aus einem Arduino Nano (FTDI) und einem RFM12B besteht und diesen mit einem RFM69CW und einem BMP180 zu erweitern?
    Ich habe bisher nur davon gelesen entweder 2 RFM12B oder 2 RFM69CW zu verwenden. Ich habe allerdings jeweils nur einen rumliegen 🙂

    Grüße Dave

  7. Philippe sagt:

    Hallo,

    erstmal muss ich sagen, das auf deinem Blog einige tolle Projekte sind. Da ich mich selbst grad mit dem Thema Hausautomation beschäftige bin ich um jeden Erfahrungsbericht und jede Anleitung sehr froh! Dafür schonmal ein riesen Dankeschön.

    Im Beitrag has du geschrieben, dass du noch ein paar Komponenten über hast zum selber zusammenbasteln. Da ich sowas gern selber ausprobiere hätte ich daran Interesse.

    Am besten per email Kontakt aufnehmen!

    Viele Grüße

    Philippe

  8. Robin sagt:

    Hallo Lars,

    einen Korrekturfaktor kannst du angeben, siehe Blog-Beitrag. Bei mir -5 bei den Defs.

    LG
    /robin

  9. Lars sagt:

    Ich denke, dass ich die Frage zurückziehen kann. Wenn ich den Sketch richtig verstehe, dann bedeuten:

    m: Einstellung der kbps, wenn ich umschalten will/muss
    t: Zeit zwischen dem Umschalten
    v: Versionsnummer anzeigen

    Entsprechend brauche ich nur wirklich die Option h, wenn ich nicht Sensoren mit unterschiedlichen Übertragungsraten habe.

    Habe ich das so richtig verstanden?

    Gruß

    Lars

  10. Lars sagt:

    Hallo Robin,

    mein BMP180 funktioniert ja nun inzwischen grundsätzlich huckepack auf Deinem JeeLink, allerdings habe ich das Problem, dass die gemessene Temperatur immer 6-7°C über der des LaCrosse liegt. Das wird doch nicht an der unglaublichen Abwärme des Arduino liegen? Kann man hier, wie beim Luftdruck auch, eine Korrektur angeben?

    Kannst Du vielleicht noch kurz ein paar Stichworte zum InitCommand geben, was 3m, 30t und v bewirken? Bin da in den Referenzen nicht fündig geworden. Hat es was mit dem Messinterval (5 Minuten) bzw. den Messwerte für eine Tendenz (30t) zu tun?

    Viele Grüße

    Lars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.