Samsung Internet@TV Usermode-App: Projekt Desktop

Update: 06.12.2010 : Aus der Tagesschau – App ist nichts geworden, ich habe mir stattdessen aus der Beispielanwendung aus dem SDK einen VideoPodCastPlayer gebaut.

Update: 01.12.2010 : Ich bastel gerade an einer Usermode Tagesschau App, läuft soweit ganz gut, ich muß „nur“ noch irgendwie den Tagesschau Feed umprogrammieren, damit die Sendungen dynamisch in der Liste aufgenommen werden. (Javascript Gedöns), Screenshot ganz unten.
Update: 25.11.2010 : Wie man eine Usermode App zum TV hochlädt, habe ich in diesem Beitrag beschrieben.

Update: 21.11.2010
: Heute Nacht habe ich meine Desktop Usermode App erweitert und noch 2 Links zu Webcams eingebaut. Ein Bild habe ich im Beitrag eingefügt.
Um es gleich vorweg zu nehmen: Das ist keine von Samsung herausgegebene Software. Man kann die App also unter „Neuigkeiten“ beim Internet@TV nicht herunterladen.
Ich habe mich mal 2 Abende mal hingesetzt und die Dokumentationen vom Samsungdforum.com studiert, mit dem Ziel, eine eigene App (also ein Programm) für die Internet@TV Serie – z.B. mit meinem Samsung LE40C750 101 cm (40 Zoll) LCD-Fernseher (->Erfahrungsbericht) mit Internet@TV zu entwerfen. Herausgekommen ist nach 2 Nächten eigentlich recht wenig, weil ich nicht so bewandert in Java-Script-Programmierung bin. Damit ich aber zum Ziel komme, mußte eine Lösung her.

Was sollte meine persönliche App können?

  • Die letzten eMails lesen,  die ich erhalten habe
  • Wer hat angerufen, mit automatischer Rückwärtssuche
  • Aktuelles Wetter für meinen Ort
  • Wettervorschau für die nächsten Tage mit Temperaturen
  • Aktuelle Temperaturen im Zimmer und Draußen (eigene Messungen)
  • ggf: RSS Feed meines favorisierten Feeds
  • Optional: Bild von einer Webcam

Das reicht doch erst mal oder? Mir kam dann die Idee, mein Chumby-Applikation Projekt (-> Chumby One kaufen) „Bilderrahmen“ zu mißbrauchen und für den Samsung TV zugänglich zu machen. Grundlagen für die Programmierung gibt es hier sehr gut erklärt. Notwendig sind hierfür eine Fritzbox und einen Webserver. Ich hatte mich damals doch dazu entschlossen,  das etwas anders zu programmieren, das würde aber hier den Rahmen dafür sprengen.

Vorteil: So gut wie kein Programmieraufwand seitens der Usermode-App und ich bekomme alles von einer (der gleichen) Datenquelle, die von meinem Server kommt.

Herausgekommen ist das:

Dieser Beitrag wurde unter Samsung TV veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Samsung Internet@TV Usermode-App: Projekt Desktop

  1. Pingback: Samsung startet Wettbewerb für die Entwicklung von Internet@TV Apps | Robin's Blog

  2. Pingback: Samsung TV mit internet@tv : Neue Apps und Updates | Robin's Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.