Fhem: Android Tablet steuern mit AMAD2

Update 02.06.2016: Jetzt gibt es ein offizielles Wiki zu AMAD2 http://www.fhemwiki.de/wiki/AMAD2

fhemIch hatte in einen der letzten Blog-Beiträgen über Tablet-UI gesprochen, der Steuerung von Fhem über Dein iPad oder Android-Tablet. Über eine Oberfläche könnt ihr aktuelle Temperaturen, Benzinpreise, Lampenzustände sehen und auch interaktiv via Euer Tablet agieren.

Nun wäre es doch schön, wenn man das Tablet per Fhem steuern könnte. Beispielsweise das Display ab einem bestimmten Zeitpunkt ein- oder ausschalten oder sich vom Tablet wecken lassen. Ebenfalls könnt ihr über das Tablet eine Nachricht senden (TTS), beispielsweise wenn Papa in die Garage fährt („Setz schon mal die Kartoffeln auf, Papa kommt im Dauerlauf“). Falls Euch das Display abends zu hell ist, könnt ihr es per AMAD2 ab einer bestimmten Uhrzeit dimmen, oder auch wenn ihr in Fhem den Kino-Modus einschaltet. Unbegrenzte Möglichkeiten, ihr müsst nur kreativ sein.
Die ganze Installation von AMAD2 ist vorbildlich in einem Wiki-Beitrag beschrieben worden, siehe hier.

Das sieht dann ungefähr so aus:

airplanemode
off
2016-05-03 10:22:29
androidVersion
4.2 – 4.2.2 Jelly Bean MR1
2016-05-03 10:22:27
automagicState
not supported from your device
2016-05-03 10:22:28
bluetooth
off
2016-05-03 10:22:28
checkActiveTask
not supported android version
2016-05-03 12:39:36
connectedBTdevices
2016-05-03 12:39:36
connectedBTdevicesMAC
2016-05-03 12:39:36
currentMusicAlbum
no soundplayer active
2016-05-03 10:22:28
currentMusicArtist
no soundplayer active
2016-05-03 10:22:28
currentMusicTrack
no soundplayer active
2016-05-03 10:22:28
deviceState
online
2016-05-03 10:22:29
dockingState
undocked
2016-05-03 10:22:28
flow_SetCommands
aktiv
2016-05-03 12:39:36
flow_informations
aktiv
2016-05-03 13:39:58
flowsetVersionAtDevice
2.0.5
2016-05-03 12:39:36
keyguardSet
0
2016-05-03 10:22:28
lastSetCommandState
setCmd_done
2016-05-03 13:39:58
lastStatusRequestState
statusRequest_done
2016-05-03 13:39:58
nextAlarmDay
off
2016-05-03 10:22:28
nextAlarmTime
off
2016-05-03 10:22:28
powerLevel
100.0
2016-05-03 10:49:11
powerPlugged
1
2016-05-03 10:49:11
screen
on unlocked
2016-05-03 12:39:36
screenBrightness
1
2016-05-03 10:22:27
screenOrientation
landscape
2016-05-03 12:39:36
screenOrientationMode
manual
2016-05-03 12:39:36
state
active
2016-05-03 13:39:58
volume
8
2016-05-03 10:22:29
volumeNotification
2
2016-05-03 10:22:27

Installation: 
Mit der Installation bin ich nach der WIKI vorgegangen. Ich möchte die Installations-Anleitung hier nicht nachplappern. Mein Problem bei den Billig-Tablets war es, die Flow-Import-Datei auf das Tablet zu beamen. Ich habe dort 4.22 Jelly Bean drauf. Ich habe die XML-Datei auf eine SD-Karte geschoben und dann „öffnen mit“ Automagic-Premium die XML-ausgeführt. Beim Nexus 7 bin ich über die Dropbox gegangen. Hat anschließend bei beiden funktioniert. Automagic-Premium müsst ihr nur einmal kaufen, egal wieviel Tablets ihr im Einsatz habt.

Aktualisieren der Software: Hier hat sich der Programmierer was ganz interessantes einfallen lassen. Mit nur einem Befehl

set TabletFlur currentFlowsetUpdate

könnt ihr Euer Tablet per Fhem aktualisieren. Hier muss nicht umständlich per SD-Karte das Update kopiert werden.

Benutzung:

So könnt ihr mit dem Befehl

Set TabletSchlaf volume 0

oder mit

Set Nexus7 screen on

einfach die Lautstärke runterdrehen, oder den Bildschirm einschalten

Tipps, wenn es mal nicht sofort rund läuft:
Wenn das Tablet keine Verbindung zu Fhem hat, checkt erst mal folgendes:
Ist in der Bridge die IP-Adresse von Fhem eingetragen?
Set AMADCommBridge fhemServerIP FHEMSERVERIP

fhemServerIP
192.168.178.67

Ist das Tablet auf active gestellt?
Dann Set MeinTablet deviceState online , dann Fhem nochmal neu starten. Hilfreich kann es auch sein, verbose 5 im Fhem log einzuschalten.
Wenn alles richtig gemacht wurde, sieht es dann so aus:

AMADCommBridge
opened
TabletFlur
active
TabletSchlaf
active

Fazit: Schaut Euch AMAD2 mal an, Infos gibt es in dem mittlerweile 28 Seiten langen Thread vom Fhem Forum. Die Software wird ständig weiter entwickelt, wir können uns noch bald über zusätzliche Features freuen. Sie läuft auch mit älteren Android – Versionen (< 4.4), also ideal um Euer schon ausgedientes Tablet wieder aus der Ecke zu holen. Derzeitig funktioniert AMAD2 nur mit Android-Tablets. Die Automagic-Software sollte man sich in der Premium-Version auch kaufen. Ebenfalls würde sich der Software-Entwickler über ein noch funktionsfähiges Tablet freuen.
Update: Jetzt gibt es ein offizielles Wiki zu AMAD2 – > hier gehts lang.

Das könnte Euch auch interessieren:

Update Januar 2016: Tablet UI Display an der Wand mit Fhem gesteuert

Update Januar 2016: Tablet UI Display an der Wand mit Fhem gesteuert

War der Beitrag für Dich sinnvoll?
  • Genial (0)
  • Langweilig (0)
  • Schlecht (0)
  • Nützlich (2)
  • Interessant (2)
Dieser Beitrag wurde unter Fhem-Hausautomation abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Fhem: Android Tablet steuern mit AMAD2

  1. Robin sagt:

    Hallo Toby,

    ist nicht schwer, einfach die Wiki lesen oder meinen Blog-Beitrag.

    LG
    /robin

  2. Toby sagt:

    An diesem Thema bin ich auch gerade dran, schön, dass es bei dir geklappt hat.
    Eigentlich suche ich bei mir bisher nur eine Möglichkeit das Display anzuschalten, wenn ein definiertes Event in Fhem eintritt. Dafür wirkt automagic+AMAD aber zu schwergewichtig, deshalb bin ich noch an zögern.
    Ich erwarte außerdem die gleichen Probleme wie du, die nötigen Dateien auf das Tablet zu bekommen wird nicht einfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.