Meine Top-Favorit-Apps für Android und iOS (Nexus 7, iPhone, iPad)

Homescreen Nexus 7

An diesem sonnigen Sonntagmorgen wollte ich mal kurz Bilanz über meine verwendeten Nexus 7 – Apps ziehen. Den Nexus 7 habe den ich pünktlich zum Marktstart am 16. September bei Mediamarkt gekauft habe. Einen Erfahrungsbericht über das gerootete Gerät habe ich Euch ja schon kurz danach präsentiert. Nun wollte ich Euch die meine meistgenutzten Apps auflisten, vielleicht ist für den einen oder anderen etwas dabei. Um jetzt die Apple-Fanboys etwas zu bremsen: Ich besitze nach wie vor auch ein iPhone 5 (-> Erfahrungsbericht, Zubehör) und auch das iPad 3. Meine Meinung nach harmonieren diese Welten mit der passenden Software miteinander wunderbar. Also können auch Apple-User sich diesen Beitrag reinziehen.

Zu den Apps: Ich bin einer, welche die Apps auch sofort kauft, wenn sie gut gemacht sind.
Heutzutage kosten die Apps keine Unsummen mehr und bringen Vorteile: Der Softwareentwickler bekommt einen kleinen Obulus für die gemachte Arbeit und spornt ihn an, diese App weiterzuentwickeln und die App hat keine nervenden Werbebanners mehr. Diese nerven und ziehen Euch das Traffic-Konto leer. Bei den gekauften Apps gibt es meistens auch noch zusätzliche Programmfunktionen on top.
Als kleinen Tip zum Kauf von Apps kann ich Euch auf dem Weg geben: Wer ein Comdirect-Konto und eine Kreditkarte hat und damit bezahlt, bekommt derzeitig das Wechselgeld
zurück auf sein Konto zurück. Aber nur für kurze Zeit. Wenn ihr also eine App für 3.03 Euro kauft, zahlt Euch comdirect 97ct zurück. Da die Preise der Apps bei Apple,
Google-Play und Amazon.de meistens krumm sind, lohnt sich die Benutzung des Comdirect-Kontos. Hier der passende Link:  Zufriedenheitsgarantie auf unser bedingungslos kostenloses Girokonto mit 50€ Aktivitätsprämie!

So, nun aber zum eigentlich Thema des Beitrages:

Home-Bildschirm:
Hier benutze ich die MegaBoss-Optik. Ein Video dazu hier: Benötigte Apps hierzu sind: Nova Launcher, Ultimate Custom Widget, Simple Calendar Widget und je nach Geschmack ein paar mehr. Die Installation ist etwas tricky aber Ergebnis kann sich sehen lassen.

Backup:
Zum Backup meines Nexus 7 nehme ich Titanium-Backup-Pro. Grund für die kostenpflichtige Pro-Version: Backup in die Cloud, zum Beispiel Dropbox und /oder Google-Drive.

Camera, IP-WLAN:
Für IP-WLAN-Kameraüberwachung (zum Beispiel die Hootoo, EasyN und die Wansview-Kamera) benutze ich die IP Cam Viewer-App. Ohne Werbung ist App kostenpflichtig.

Datenaustausch:
Zum Datenaustausch zwischen dem Nexus 7, iPhone, iPad nutze ich je nach dem Dropbox, Google-Drive, Pocket (ehemals Read it later), Evernote und SkyDrive, alle kostenlos.

Media: Video / Audio / Bilder / Daten:
Da ich eine Synology DS212+ besitze (-> Erfahrungsbericht , Synology zur Temperaturmessung, Synology zur Lampensteuerung) nutze ich in beiden Welten (Android und iOS) auch die Synology-Apps, DS file, DS finder, DS Audio. Seit kurzem gibt es für meine Synology DS212+ auch Plex. Diese zerrt ziemlich am Prozessor und man kann kein Transcoding machen, jedoch gibt es für für den Samsung TV (C- D- und E-Serie) die passende App für Plex. Das Ganze rundet sich dann auch ab, weil es für die iOS und Android auch eine passende (kostenpflichtige) App gibt. Diese sind ziemlich praktisch, man hat auf einem Blick seine ganze Videothek und kann sie auf dem Nexus 7 und iPhone sichtbar machen, inklusive Bewertungen, Beschreibungen und Schauspieler. Diese Infos zieht sich Plex aus dem Netz. Nachteilig ist bei meiner Synology DS 212+: Man kann man keinen Film direkt auf dem Nexus 7 (oder auch iPhone, iPad) abspielen.
Wenn man sich jedoch die MediaHouse-Pro (einen Medienmanager) und diesen auf dem Plex-Server verweist, funktioniert das. Zum Abspielen nutze ich dann den MX-Player.

Internet-Radio:
Hierfür gibt es die Radio.de-App. Viel besser finde ich jedoch die kostenpflichtige Version von TuneIn. Bei dieser App kann man auch in einem (leider nur eigenem Datenformat) aufnehmen.

Browser:
Hierzu verwende ich in für beide Ökosysteme den Google-Chrome-Browser. Den dicken Vorteil von diesem Browser sehe ich die History: Einmal angemeldet kann eine auf dem PC-angesurfte Seite auf dem Tablet oder iPhone weiter gesurft werden (Menüpunkt: Andere Geräte).

eMail:
Hierzu verwende ich Google-Mail auch als mein Hauptkonto.

Nachrichten / Börse / Websurfing
Perfekt um schnell Informationen zu in mich reinzusaugen nehme ich die Flipboard-App für alle Systeme. Um kurz das aktuelle Tagesgeschehen und die aktuellsten News einzuhauchen, ist durch die intuitive Bedienung (Android und iOS überall gleich) diese App zu meinem Spitzenreiter geworden. Einmal angemeldet gleicht er die Nachrichtenkanäle ab auf allen Devices. Bei der Gelegenheit kann ich auch die App: Schneller lesen mal kurz empfehlen. Wenn man einige Lektionen von Schneller Lesen gemacht hat, flippt man in der Flipboard-App in Windeseile durch und man ist schnell informiert. Als Freund der Wirtschaft nehme ich Finanzen100, schnell, einfach und gut.

Passwortverwaltung:
Dafür nehme ich für iOS Minikeepass und für den Androiden KeepassDroid, alle kostenlos.

Shopping:
Mein Prospekt, KaufDA und amazon sind hier meine Lieblingsapps, die Apps sind kostenlos.

Spiele:
Nein, ich spiele so gut wie gar nicht. Ausnahme: Ein Spiel mag ich jedoch ganz besonders, weil es mich an den Achtzigern erinnert: Pinball Arcade. Hier wurden die Flipper-Tische (Pinball) aus den echten Tischen nachgebildet und man kann mit dem Nexus 7, iPhone, iPad wunderbar mit zocken. Es gibt einen Tisch kostenlos, alle anderen können für kleines Geld nachgekauft werden.

VPN:
Als VPN-Verbindung App zu meiner Fritzbox nehme ich VpnCilla. Vorher erst die Testversion ausprobieren.

Wie sieht es bei Euch aus? Habe ich eine ultimative App vergessen?

Das könnte Euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Android, Apple-Pie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Meine Top-Favorit-Apps für Android und iOS (Nexus 7, iPhone, iPad)

  1. Robin sagt:

    Hallo Oliver,
    der Nexus 7 ist für mich mittlerweile auch mein „Alltags-Tablet“ geworden, obwohl ich auch ein iPad 3 besitze. Nexus 7 macht mit den Cynanomod richtig Spaß. Ich bin drauf und dran das 16GB zum verkaufen und zum 3G/32GB zuzulegen.
    LG nach Düsseldorf
    /robin

  2. Oliver sagt:

    Hallo Robin,

    besten Dank für Deinen Erfahrungsbericht. Gehöre schon lange zu Deinen regelmäßigen Lesern. Inspiriert von Deinen Erfahrungen mit dem Nexus habe ich mir die 32MB Version vor 3 Tagen gekauft. Leider bin nicht nur ich begeistert; auch meine Frau und die Kids wollen es ständig. Freue mich schon auf weitere Berichte, weiter so!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.