Das Allround Internet-Radio: Freecom MusicPal

Update 16.11.2013 Siehe auch meinen Blog-Beitrag zum Musicpal zur Steuerung mit Fhem

Update: 05.03.2011 : Ich habe auf der CeBIT 2011 erfahren, daß der MusicPal leider nicht mehr produziert wird
(Alternativ-Vorschlag: ->IPdia mini Internetradio) und auch keine Firmware-Updates für dieses Gerät in Zukunft mehr erscheinen werden. Ich finde es sehr unglücklich, ich besitze zwei Musicpals und von der Bedienung her finde ich die Geräte klasse.
Update: 17.12.2010 : Ich habe mir heute im iTunes Shop für meinen Apple iPod eine nette Fernbedienungs-App gekauft, Infos und Foto  hier.
Ich habe bisher hier in meinem Blog noch keinen Testbericht über den Freecom-MusicPal geschrieben. Das werde ich heute einmal nachholen. Wie man das Gerät „pimpt“, habe ich < hier > < hier > < hier > < hier > schon mal beschrieben.

In meinem Augen ist der Musicpal nicht nur ein simples Internet-Radio, sondern ein Alleskönner.
Was kann es alles?

Hier (m)eine Liste:

* Internet-Radio
* komfortabler Radio-Wecker (wahlweise Hahnengeschrei oder einen Internet-Radio-Lieblingssender)
* Wettervorhersage (mit Temperaturen der nächsten Tage eines Ortes nach Wahl)
* RSS  Feed – Reader
* Podcasts
* Webinterface
* Aktienkurse
* Weltzeituhr
* Kalender
* HTML Browser (d.h. Anzeigen von Websites von WDR-mobil, oder BILD-Mobil usw)
* Optional: Mit Fritzbox Anrufer angzeigen lassen (zusätzliches Script)
* Optional: Musik aufnehmen -> Palmod
* Optional: Google’s  aktuelles Wetter und die Wetter-Vorhersage für mehrere Tage -> Palmod
* WLAN und LAN – Anschluß
* Firmware Updatefähig
* Teilweise programmierbar
* niedriger Stromverbrauch: 2-3 W

Internet-Radio
Der Musicpal greift auf eine Internet-Radio Datenbank von vTuner zurück. Diese Datenbank beinhaltet ungefähr 10000 Radiosender. Vorteil davon ist, das diese Datenbank gepflegt wird, und falls sich mal ein Link ändert von einer Radiostation, der Service sofort den Link ändert.
Ebenfalls kann der Musicpal auf Shoutcast zugreifen, hier stehen auch nochmals einige 1000 Radiostationen zur Verfügung.
Das Finden von diesen Stationen geht einfach mit dem Dreh- und Klick- Mechanismus des Musicpals. Um einen Sender zu suchen, begibt man sich im Suchmodus und findet dort die Buchstaben A-Z 0 – 9 . Mit dem Drehregler sucht man sich den Buchstaben und klickt diesen an und so geht man Buchstabe für Buchstabe weiter.
Natürlich kann sich nach diesem Prinzip vorgegebene Genres (z.b. Ambient, 70er, 80er, Klassik) auswählen. Ebenfalls kann nach Ländern gesucht werden.
Andere Musikdienste (Aupeo, Youtube), welche in dem Menü aufgeführt sind, funktionieren derzeitig nicht, weil die Anbieter die Web-Struktur geändert haben. Freecom arbeitet wohl derzeitig an einem Update.

Radio-Wecker
Dazu muß man nicht viel schreiben. Hier besteht die Möglichkeit auch z. B. auch nur Werktags, nur am Wochenende, täglich etc. sich wecken zu lassen. Der MusicPal bietet mehrfache Weckprogramme an.

Wettervorhersage
Hierzu wird der Web-Dienst eines Wetter-Anbieters im Web benutzt. Spiegel.de bietet hier eine schöne Wochenübersicht der Temperaturen für einen Ort, den man vorher eingegeben hat.

RSS-Reader
Hier können URLs von verschiedenen Webseiten eingegeben werden. Anzeigen kann man diese, wenn man auf Extras-RSS klickt und den RSS Feed auswählt.

Podcasts
Podcasts und RSS-Reader fasst der MusicPal zusammen. Man kann also auch im RSS – Bereich URLs beliebter Podcasts eingeben und diese werden dann unter Extras-RSS abgespielt. Hier hätte ich es besser gefunden, wenn für diesen Zweck ein weiterer Menüpunkt in der Liste gestanden hätte. Aber die Firmware ist, wie es immer so schön heisst, „historisch gewachsen“. Mit anderen Worten: Das lag bei Planung der Firmware nicht fest, als das Gerät konzipiert wurde.

Webinterface
Sämtliche Einträge kann man komfortabel über das Webinterface steuern.

Aktienkurse
Hier können im Webinterface Aktienkurse eingegeben werden, welche dann unter Extras-Aktienkurse angezeigt und in einem vorgegebenen Zeitraum refresht werden. Die Kurse werden von Google bereitgestellt, bzw. der MusicPal greift auf den Dienst von Google zurück.

Weltzeituhr
Hier können mehrere Städte verschiedene Länder aus einer Liste ausgewählt werden. Man sieht so auf einem Blick, was die Uhr dort geschlagen hat.

Kalender
Zeigt einen Monatskalender auf dem Display an. Man kann mit dem Drehregler schnell und einfach durch die Monate und Jahre scrollen.

HTML-Browser
Ein nettes Feature ist der Zugriff auf Websites. Hier trägt man im Webinterface z.b. Wdr-mobil ein und dann hat man das mobile Angebot (WAP) auf dem kleinen Display des MusicPals. Das ist ganz praktisch, wenn man mal eben den Wetterbericht, Stauhinweise, Nachrichten lesen möchte, ohne den PC einzuschalten.

Anrufkennung auf dem Display
Falls man eine FritzBox hat, sieht man auf dem Display die Rufnummer des Teilnehmers. Das funktioniert natürlich nur, wenn der Teilnehmer die Rufnummer freigegeben hat. Ansonsten erscheint auf dem Display: Anruf von „Unbekannt“. Um dieses Feature zu nutzen, muß ein Script auf dem MusicPal installiert werden und auf der FritzBox Freetz installiert sein.

Musik aufnehmen
Mit Palmod kann man Musik auf einem USB-Stick aufnehmen, welchen man auf der Rückseite des Gerätes einsteckt. In den älteren Geräten ist jedoch keine USB-Buchse vorhanden. Diese muß gesondert eingelötet werden.

Wettervorhersage
Mit Palmod kann man auch optisch die aktuelle Wetterlage und bis zu 3 Tagen voraus das Wetter anzeigen lassen.

Man sieht, die Funktionalitäten gehen weit über den eigentlichen Zweck hinaus. Wichtig ist auch zu sagen, das die Software bei mir sehr stabil läuft. Als einzigen negativen Punkt kann ich nur die mittelmäßige Soundqualität hervorheben. Gegenüber eines Noxon 90elf kommt der Sound eher blass herüber. Man kann sich aber helfen, indem man einen anderen Lautsprecher einbaut (Achtung: Garantieverlust). Dadurch erreicht man eine höhere Qualität. Man kann den Lautsprecher bei Conrad erwerben für wenig Geld. Man sollte auch dann sofort die USB-Buchse bestellen, damit man einen USB-Stick an das Gerät anschließen kann. Nichtdestotrotz hat der MusicPal auch einen Stereo-Ausgang (Chinch-Buchsen), sodaß er an einem Verstärker angeschlossen werden kann.

Newsletter von Conrad-Elektronik, jetzt registrieren: 5 EUR Gutschein Newsletter

<<  Kaufen kann man das Gerät, Lautsprecher und USB-Buchse bei Conrad zu einem guten Preis. >>

<< Amazon: Freecom MusicPAL digitales Internetradio inkl. USB Anschluss und Fernbedienung >>

<< Übersicht von Internetradios >>

Der Listenpreis beträgt ungefähr 130,00 Euro.Was für mich auch wichtig ist: Wie hoch ist der Stromverbrauch / Jahr? Das Gerät läuft ja schließlich 24 Stunden pro Tag. Ich habe 3 Watt mit meinem Meßgerät gemessen, das heißt es kostet ungefähr 6 Euro pro Jahr, je nach Stromtarif.

Dieser Beitrag wurde unter Internetradio abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Responses to Das Allround Internet-Radio: Freecom MusicPal

  1. Robin sagt:

    Hallo EPIX,
    ich bin in dem Musicpal-Thema nicht mehr so drin, ich habe das unter FHEM (-> siehe Blog-Beitrag), so gelöst, also mit wget
    sub musicpalbuero($) {
    my ($state) = @_;
    if ($state eq "on")
    {
    system("wget --user=admin --password=admin -O /dev/null -q http://192.168.178.51:80/admin/cgi-bin/ipc_send?power_up");
    }
    else
    {
    system("wget --user=admin --password=admin -O /dev/null -q http://192.168.178.51:80/admin/cgi-bin/ipc_send?power_down");
    }
    }

    Da gibt es noch weitere Befehle, müsste ich aber mal nachschauen.

    LG
    /robin

  2. EPIX sagt:

    Ich habe noch eine Frage: ich würde den MP gerne über TCP Befehle steuern….
    Leider „kann“ mein Steuergerät keine Befehle a’la http:\\user:password@MP-IP\admin\admin.cgi… absetzen (ich scheitere am user:password – Teil), daher bräcuhte ich entweder TELNET Befehle oder ein Script das auf dem MP läuft und Befehle entgegennimmt…
    Leider kenne ich nur die Befehle Power_up / Power_down, gibt es dazu irgendwelche Unterlagen?
    Leider sind einige Webpages mittlerweile offline 🙁

  3. dudester sagt:

    Moin,

    ich mag vielleicht ein wenig spät dran sein: Ich habe meinen MusicPal sehr günstig letzte Woche bei EBay erstanden und würde ihn jetzt auch gerne „pimpen“. Der neue Lautsprecher schon eingebaut und gerne würde ich auch PalMod verwenden, finde allerdings keine Downloadmöglichkeit mehr. Vielleicht hat es noch jemand auf der Platte und stellt es zur Verfügung?

    Vielen Dank und Grüße,
    dudester

  4. Pingback: Zeitumstellung: Sommerzeit auf Winterzeit | Robin's Blog

  5. Pingback: Freecom Musicpal mit nachgelöteter USB-Buchse | Robin's Blog

  6. Pingback: Meine erste Woche mit dem Chumby One | Robin's Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.